WM 2010

Schweiz landet mit humpelndem Frei

SID
Donnerstag, 10.06.2010 | 16:31 Uhr
Ottmar Hitzfeld (l.) und sein Kapitän Alexander Frei am Flughafen
© sid
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Die Nationalmannschaft der Schweiz ist einen Tag vor WM-Beginn in Johannesburg gelandet. Mit an Bord war auch der am Knöchel verletzte Kapitän Alexander Frei.

Mit einem zuversichtlich blickenden Ottmar Hitzfeld an der Spitze und dem humpelnden Kapitän Alexander Frei ist die Nationalmannschaft der Schweiz am Donnerstag einen Tag vor Beginn der WM in Südafrika gelandet. Um 9.01 Uhr setzte der Flieger mit Nationaltrainer Hitzfeld und seinem angeschlagenen Spielführer auf dem Flughafen von Johannesburg auf.

Trotz seiner Knöchelblessur stieg Frei lächelnd und als erster Spieler in den Mannschaftsbus, der die Nati ins 70 km entfernte Quartier Emerald Casino Resort in Vanderbijlpark brachte. Frei war mit bandagiertem Fuß geflogen.

Das Bein wurde hochgelagert und der frühere Dortmunder, der sich im letzten Trainig auf Schweizer Boden verletzt hatte, bereits im Flugzeug behandelt.

"Immer positiv denken"

"Die Schmerzen sind das Hauptproblem. Er bekommt Tabletten, eine Behandlung gegen die Schwellung, dazu gibt es Kühlpackungen und einen Salbenverband", sagte Teamarzt Cuno Wetzel.

Ob Frei der Nati im ersten Spiel am Mittwoch in Durban gegen Europameister Spanien (16 Uhr im LIVE-TICKER und bei SKY) zur Verfügung stehen wird, ist unklar.

"Man muss immer positiv denken. Obwohl die Schmerzen bei ihm sehr groß waren, hoffe ich, dass er dabei ist. Auch wenn es nicht fürs erste Spiel reicht, so kann er vielleicht doch im Laufe des Turniers noch einsteigen", sagte Hitzfeld kurz vor dem Abflug.

Spanien lädt zum Träumen ein

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung