WM 2010

Villa kommt ungeschoren davon

SID
Mittwoch, 23.06.2010 | 13:21 Uhr
David Villa spielt seit 2010 für den FC Barcelona
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Spaniens Stürmer David Villa muss nach seinem Schlag ins Gesicht eines honduranischen Gegenspielers keine Konsequenzen fürchten. Die FIFA stellt keine weiteren Untersuchungen an.

Spaniens EM-Torschützenkönig David Villa kommt nach dem Schlag ins Gesicht seines Gegenspielers Emilio Izaguirre im WM-Vorrundenspiel am Montag gegen Honduras (2:0) ungeschoren davon.

"Die FIFA-Disziplinarkommission hat keinen Grund gesehen, weitere Untersuchungen anzustellen und ein Verfahren zu eröffnen", sagte FIFA-Sprecher Pekka Odriozola am Mittwoch. Weitere Angaben zu dem Vorfall und der Entscheidungsfindung nach Ansicht der TV-Bilder wollte der Verband nicht machen.

FIFA weicht von Linie ab

Villa, der sich seinen Aussetzer unbemerkt von Schiedsrichter Yuichi Nishimura (Japan) geleistet und die Partie mit einem Doppelpack zugunsten seines Teams entschieden hatte, steht dem Europameister damit im letzten Gruppenspiel am Freitag in Pretoria (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) gegen Chile zur Verfügung. Mit dem Entschluss verließ die FIFA allerdings ihre Linie der vergangenen Jahre.

Bei der WM 2006 in Deutschland hatte die Disziplinarkommission den TV-Beweis nach dem Viertelfinale zwischen der DFB-Mannschaft und Argentininien bemüht.

Der Verband sah es im Anschluss als erwiesen an, dass Torsten Frings dem Südamerikaner Julio Cruz einen Faustschlag versetzt hatte, und sperrte den Mittelfeldspieler für das Halbfinale gegen den späteren Weltmeister Italien. Für ein zweites Spiel wurde die Strafe zur Bewährung ausgesetzt.

Villa droht Nachspiel wegen Tätlichkeit

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung