Randale nach WM-Feierlichkeiten in Chile

SID
Dienstag, 22.06.2010 | 09:09 Uhr
Die meisten Fans feierten den zweiten Vorrunden-Sieg in Santiago de Chile friedlich
© sid
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Primera División
Live
Valencia -
La Coruna
CSL
Shanghai SIPG -
Jiangsu Suning
Serie A
CFC Genua -
FC Turin
Primera División
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Nach dem zweiten Vorrundensieg Chiles bei der WM ist es in Santiago de Chile im Rahmen der Fan-Feierlichkeiten zu Auseinandersetzungen zwischen Rowdys und der Polizei gekommen.

Bei Ausschreitungen nach den Feierlichkeiten in Santiago de Chile nach dem 1:0-Sieg der chilenischen Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika gegen die Schweiz sind 13 Personen, darunter 12 Polizisten, verletzt worden.

Außerdem nahm die Polizei 135 Randalierer fest. Rund 20.000 Fans von La Roja hatte den zweiten Turniererfolg frenetisch gefeiert.

Bereits nach dem 1:0-Auftaktsieg gegen Honduras war es in Santiago zu Auseinandersetzungen zwischen Rowdys und der Polizei gekommen.

Spanien-Bezwinger Schweiz verliert gegen Chile

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung