Frei verschwendet keine Gedanken an Rücktritt

SID
Donnerstag, 24.06.2010 | 23:02 Uhr
Alexander Frei (r.) räumt die Gerüchte aus dem Weg
© sid
Advertisement
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Der schweizer Kaptän Alexander Frei hat mit den Gerüchten um seinen möglichen Rücktritt aufgeräumt. "Warum wollt ihr, dass ich zurücktrete?", fragte Frei die Journalisten.

Kapitän Alexander Frei hat Spekulationen über seinen Rücktritt aus der Schweizer Nationalmannschaft zurückgewiesen.

"Warum wollt ihr, dass ich zurücktrete?", fragte der ehemalige Bundesliga-Profi von Borussia Dortmund am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Bloemfontein und stellte klar: "Ich habe mich nie mit dem Gedanken befasst. Nach der WM geht es für mich weiter mit der EM-Qualifikation."

Frei genießt jedes Länderspiel

Das Schweizer Boulevardblatt "Blick" hatte über einen möglichen Rücktritt des Rekordtorschützen der Nati spekuliert, der sich seit Wochen nicht mehr vor der Presse geäußert hatte.

"Ich bin jeden Tag stolz, ein Nationalspieler zu sein", sagte der 30-Jährige, der bislang 40 Länderspieltore erzielte, "ich habe jedes meiner Länderspiele genossen, und ich hoffe, es kommen noch einige dazu."

Derdiyok ist fit

Die Schweiz trifft am Freitag (Fr. 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) in Bloemfontein in ihren letzten WM-Vorrundenspiel auf Honduras und benötigt einen Sieg mit zwei Toren Unterschied, um das Achtelfinale ohne fremde Hilfe zu erreichen. Frei kam wegen den Folgen einer Knöchelverletzung bei der WM bislang nur 42 Minuten zum Einsatz.

Sein Stürmerkollege Eren Derdiyok von Bayer Leverkusen hat sich indes nach einer Oberschenkelprellung, die er am Mittwoch im Training erlitt, wieder fit gemeldet. Er sei einsatzbereit, erklärte der Schweizer Verband.

Schweiz setzt gegen Honduras auf Offensive

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung