WM-TV-Übertragung auch in Nordkorea

SID
Dienstag, 15.06.2010 | 15:39 Uhr
Die Spiele von Nordkorea können nun auch in der Heimat bestaunt werden
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Spiele der WM in Südafrika werden auch ins Land des WM-Teilnehmers Nordkorea übertragen. Dies bestätigte eine Sprecherin der asiatisch-pazifischen Rundfunk-Union ABU.

Auch im Land von WM-Teilnehmer Nordkorea werden die Spiele der Weltmeisterschaft in Südafrika übertragen. Dies bestätigte eine Sprecherin der asiatisch-pazifischen Rundfunk-Union ABU in Kuala Lumpur der Nachrichten-Agentur "AFP".

Unmittelbar vor dem WM-Eröffnungsspiel Südafrika-Mexiko (1:1) am vergangenen Freitag sei eine Vereinbarung mit dem Weltverband FIFA erzielt worden. So konnte das Signal auch nach Nordkorea ausgestrahlt werden.

Zuletzt hatte es Beschwerden vonseiten des südkoreanischen Senders SBS gegeben. Angeblich habe Nordkorea unerlaubterweise Bilder vom WM-Eröffnungsspiel zwischen Südafrika und Mexiko ausgestrahlt.

Von einer illegalen Übertragung im kommunistischen Norden könne keine Rede sein, sagte indes die ABU-Sprecherin.

Nordkorea berichtet illegal vom Eröffnungsspiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung