Nordkoreas vermisste Spieler wieder da

SID
Freitag, 18.06.2010 | 21:04 Uhr
Nordkoreas Trainer Kim Jong-Hun vermisst vier Spieler
© sid
Advertisement
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Die vier nordkoreanischen Spieler, die gegen Brasilien als "abwesend" gemeldet wurden, sind wieder im Mannschaftsquartier. Warum sie im ersten Spiel fehlten, bleibt unklar.

Schon wieder Seltsames aus Nordkorea: Die Nationalmannschaft aus dem kommunistischen Staat hat bei ihrem Auftaktspiel am vergangenen Dienstag in Johannesburg gegen Brasilien vier Spieler auf dem offiziellen Spielberichtsbogen kurzfristig als "abwesend" ausweisen lassen.

Warum das Quartett bei der ersten WM-Begegnung der "Chollimas" seit 44 Jahren fehlte, ist weiter unbekannt - auch wenn es mittlerweile wieder aufgetaucht ist.

Keine Erklärung vom Verband

Medienberichten zufolge saßen drei der vier Spieler bereits am Donnerstagabend im Mannschaftsbus auf dem Weg zum Training. An der Einheit am Freitagabend nahmen Torhüter Kim Myong-Won, Stürmer An Choi-Hyok und die Mittelfeldspieler Kim Kyong-Il und Pak Sung-Hyok dann auch teil.

Die zum angeblichen zwischenzeitlichen Verschwinden der Spieler angekündigte Erklärung des nordkoreanischen Verbandes blieb jedoch aus, eine Pressekonferenz wurde kurzfristig abgesagt.

"Nordkorea hat den Sachverhalt abgestritten"

Der Weltverband FIFA hatte nach den ersten Meldungen zum Verschwinden der Kicker Kontakt mit seinem Verbindungsmann im Lager der "Chollimas" aufgenommen "und nachgefragt", wie Nicolas Maingot, Mediendirektor der FIFA, am Freitag bestätigte.

"Nordkorea hat den Sachverhalt abgestritten, gestern und heute. Die Gerüchte über ein Verschwinden kamen aus Reihen der Medien. Grundlage war wohl die Aufstellung des nordkoreanischen Teams", erklärte er.

Nordkorea am Montag gegen Portugal

Nach FIFA-Angaben seien die Spieler auf dem Spielberichtsbogen allein deshalb als "abwesend" vermerkt gewesen, "weil sie nicht am Spiel teilnehmen sollten".

Nordkorea tritt am Montag zu seinem zweiten Spiel in Kapstadt gegen Portugal an (13.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky).

Teamporträt Nordkorea: Beton und Jong

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung