WM 2010

Nordkoreas vermisste Spieler wieder da

SID
Freitag, 18.06.2010 | 21:04 Uhr
Nordkoreas Trainer Kim Jong-Hun vermisst vier Spieler
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Die vier nordkoreanischen Spieler, die gegen Brasilien als "abwesend" gemeldet wurden, sind wieder im Mannschaftsquartier. Warum sie im ersten Spiel fehlten, bleibt unklar.

Schon wieder Seltsames aus Nordkorea: Die Nationalmannschaft aus dem kommunistischen Staat hat bei ihrem Auftaktspiel am vergangenen Dienstag in Johannesburg gegen Brasilien vier Spieler auf dem offiziellen Spielberichtsbogen kurzfristig als "abwesend" ausweisen lassen.

Warum das Quartett bei der ersten WM-Begegnung der "Chollimas" seit 44 Jahren fehlte, ist weiter unbekannt - auch wenn es mittlerweile wieder aufgetaucht ist.

Keine Erklärung vom Verband

Medienberichten zufolge saßen drei der vier Spieler bereits am Donnerstagabend im Mannschaftsbus auf dem Weg zum Training. An der Einheit am Freitagabend nahmen Torhüter Kim Myong-Won, Stürmer An Choi-Hyok und die Mittelfeldspieler Kim Kyong-Il und Pak Sung-Hyok dann auch teil.

Die zum angeblichen zwischenzeitlichen Verschwinden der Spieler angekündigte Erklärung des nordkoreanischen Verbandes blieb jedoch aus, eine Pressekonferenz wurde kurzfristig abgesagt.

"Nordkorea hat den Sachverhalt abgestritten"

Der Weltverband FIFA hatte nach den ersten Meldungen zum Verschwinden der Kicker Kontakt mit seinem Verbindungsmann im Lager der "Chollimas" aufgenommen "und nachgefragt", wie Nicolas Maingot, Mediendirektor der FIFA, am Freitag bestätigte.

"Nordkorea hat den Sachverhalt abgestritten, gestern und heute. Die Gerüchte über ein Verschwinden kamen aus Reihen der Medien. Grundlage war wohl die Aufstellung des nordkoreanischen Teams", erklärte er.

Nordkorea am Montag gegen Portugal

Nach FIFA-Angaben seien die Spieler auf dem Spielberichtsbogen allein deshalb als "abwesend" vermerkt gewesen, "weil sie nicht am Spiel teilnehmen sollten".

Nordkorea tritt am Montag zu seinem zweiten Spiel in Kapstadt gegen Portugal an (13.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky).

Teamporträt Nordkorea: Beton und Jong

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung