Montag, 14.06.2010

Gruppe E: Japan - Kamerun 1:0

Superstar Eto'o zu verschenken

Mit einem 1:0 (1:0)-Erfolg über Kamerun ist Japan in das WM-Turnier gestartet. Die Asiaten zeigten jedoch eine erschreckend schwache Partie und konnten froh sein, dass die Afrikaner ebenfalls auf ganzer Linie enttäuschten.

Verzweifelt: Auch Superstar Samuel Eto'o konnte die Pleite nicht verhindern
© Getty
Verzweifelt: Auch Superstar Samuel Eto'o konnte die Pleite nicht verhindern
WM-Ergebnisse
Gruppen und Tabellen

Das Siegtor vor 40.000 Zuschauern in Bloemfontein erzielte Keisuke Honda (39.) nach einem kapitalen Abwehrfehler Kameruns.

Am zweiten Spieltag in der Gruppe E am Samstag trifft Japan auf die Niederlande, Kamerun fordert Dänemark.

Nachbetrachtung:

Das Niveau war armselig, die fußballerischen Mängel offensichtlich, dennoch stellte Japans Matchwinner Honda nach dem Spiel die positiven Dinge heraus: "Wir haben zuletzt so viele Chancen vergeben, aber diesmal hat es geklappt. Unsere Abwehr hat großartig gespielt, sie hat das Spiel gewonnen. Unsere Stärke ist das Kollektiv."

Inwiefern sich das angespannte Verhältnis zwischen der Mannschaft und Trainer Okada durch den ersten WM-Erfolg außerhalb Japans entspannt, bleibt jedoch offen. Immerhin gelang Nippon ein Novum: Seit Torschüsse statistisch erfasst werden, gelang es keinem Team, mit nur drei Torschüssen (!) ein WM-Spiel zu gewinnen.

Während Japan im zweiten Gruppenspiel gegen die Niederlande befreit aufspielen kann, steht Kamerun im Duell der Auftakt-Verlierer gegen Dänemark bereits mächtig unter Druck. Ein Sieg ist fast schon Pflicht, um das Achtelfinale zu erreichen.

Gegen die Skandinavier wird der umstrittene Trainer Le Guen überlegen müssen, ob er erneut auf seine abenteuerliche Aufstellung setzt. Dass Arsenal-Shootingstar Alexandre Song zunächst auf der Bank saß, wurde mit seinem Fitnesszustand erklärt. Warum Le Guen aber seinen Kapitän Eto'o nicht als echten Stürmer aufbot, sondern auf dem rechten Flügel einsetzte, bleibt wohl sein Geheimnis.

Bei Inter Mailand ist dieser Schritt angesichts all der Hochkaräter im Kader vielleicht verständlich, doch bei den Löwen wird der einzige Superstar des Teams verschenkt. Eto'o selbst nahm seine Rolle überraschend klaglos hin und war ein Vorbild an Einsatz und Moral - doch an der rechten Seitenauslinie war er von wenigen Ausnahmen schlichtweg zu weit vom japanischen Tor entfernt, um Gefahr auszustrahlen.

WM: Japan - Kamerun (Gruppe E)
Japan - Kamerun 1:0: Erster Auftritt der unzähmbaren Löwen. Mit dabei auch zwei Bundesliga-Spieler
© Getty
1/8
Japan - Kamerun 1:0: Erster Auftritt der unzähmbaren Löwen. Mit dabei auch zwei Bundesliga-Spieler
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-e/japan-kamerun/japan-kamerun-bilder-des-spiels-etoo-choupo-moting-matip-honda-hasebe.html
Einer davon war Joel Matip (r.) vom FC Schalke 04. Er machte sein erstes WM-Spiel
© Getty
2/8
Einer davon war Joel Matip (r.) vom FC Schalke 04. Er machte sein erstes WM-Spiel
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-e/japan-kamerun/japan-kamerun-bilder-des-spiels-etoo-choupo-moting-matip-honda-hasebe,seite=2.html
Japan jubelte nach 39 Minuten: Keisuke Honda drückt den Ball über die Linie - keine Chance für Hamidou im Kamerun-Tor
© Getty
3/8
Japan jubelte nach 39 Minuten: Keisuke Honda drückt den Ball über die Linie - keine Chance für Hamidou im Kamerun-Tor
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-e/japan-kamerun/japan-kamerun-bilder-des-spiels-etoo-choupo-moting-matip-honda-hasebe,seite=3.html
Riesenjubel auf der japanischen Bank! Honda spielt übrigens bei ZSKA Moskau und hat schon Champions-League-Erfahrung
© Getty
4/8
Riesenjubel auf der japanischen Bank! Honda spielt übrigens bei ZSKA Moskau und hat schon Champions-League-Erfahrung
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-e/japan-kamerun/japan-kamerun-bilder-des-spiels-etoo-choupo-moting-matip-honda-hasebe,seite=4.html
"I'm blue, dabadi, dabadei..." Diese zwei Japaner freute die Führung zur Halbzeitpause besonders
© Getty
5/8
"I'm blue, dabadi, dabadei..." Diese zwei Japaner freute die Führung zur Halbzeitpause besonders
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-e/japan-kamerun/japan-kamerun-bilder-des-spiels-etoo-choupo-moting-matip-honda-hasebe,seite=5.html
Auch wenn's hier nach Dynamik aussieht: Das Spiel war an Langeweile kaum zu überbieten
© Getty
6/8
Auch wenn's hier nach Dynamik aussieht: Das Spiel war an Langeweile kaum zu überbieten
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-e/japan-kamerun/japan-kamerun-bilder-des-spiels-etoo-choupo-moting-matip-honda-hasebe,seite=6.html
Deutlich schöner als das Spiel war da schon der Blick übers Stadion in den Abendhimmel
© Getty
7/8
Deutlich schöner als das Spiel war da schon der Blick übers Stadion in den Abendhimmel
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-e/japan-kamerun/japan-kamerun-bilder-des-spiels-etoo-choupo-moting-matip-honda-hasebe,seite=7.html
Stephane Mbia hatte die Chance zum Ausgleich - traf kurz vor Schluss aber nur den Querbalken
© Getty
8/8
Stephane Mbia hatte die Chance zum Ausgleich - traf kurz vor Schluss aber nur den Querbalken
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-e/japan-kamerun/japan-kamerun-bilder-des-spiels-etoo-choupo-moting-matip-honda-hasebe,seite=8.html
 

Reaktionen:

Trainer Takeshi Okada (Japan): "Unsere Abwehr hat sehr gut gearbeitet, aber wir müssen aggressiver unser Pressing durchziehen. Gegen die Niederlande müssen wir den nächsten Schritt machen. Wir haben noch nichts erreicht."

Trainer Paul Le Guen (Kamerun): "Wir müssen jetzt gegen Dänemark gewinnen. Das wissen wir. Wir werden versuchen, uns gut zu erholen und unser Bestes geben. Ich hatte früh das Gefühl, dass das Team, das das erste Tor schießt, das Spiel gewinnt. Wir waren zu nervös in der ersten Halbzeit. Wir haben nicht unser übliches Niveau gezeigt. Das ist sehr frustrierend.  Mit der Leistung von Matip bin ich sehr zufrieden, er ist ein sehr interessanter Spieler. Choupo-Mouting hat in der Vorbereitung sein ganzes Talent gezeigt. Ich bin mir sicher, dass er ein Spieler für die Zukunft ist. Das sind zwei sehr gute Spieler."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Beide Mannschaften mit überraschenden Aufstellungen. Japan verzichtet auf Ex-Celtic-Star Nakamura und auf den Neu-Schalker Rechtsverteidiger Uchida, Kamerun wiederum auf Alexandre Song, für den Schalkes Matip in der Startelf steht. Die früheren Leistungsträger Rigobert Song, Keeper Kameni, Emana und Geremi sitzen ebenfalls nur auf der Bank.

* Noten 1-6 (1 = sehr gut - 6 = ungenügend)

39., 1:0, Honda: Assou-Ekotto lässt Matsui viel zu viel Platz, vom rechten Flügel flankt der Japaner auf den langen Pfosten. M'Bia und N'Koulou behindern sich gegenseitig, am langen Pfosten hatte sich Honda bereits abgesetzt und bekommt den Ball vor die Füße. Mit links schiebt er die Kugel ins Netz.

49.: Eto'o setzt sich auf der rechten Seite gegen Okubo und Nagatomo durch und passt von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr. Dort steht Choupo-Moting frei und zieht direkt mit rechts ab - knapp über das linke Toreck.

82.: Hasebe schießt mit der Spitze aus halbrechter Position aufs Tor. Hamidou kann nur nach links abklatschen. Okazaki ist da - schießt mit links aber an den linken Pfosten!

86.: Traumhafter Schuss von Mbia zentral aus 23 Metern. Der Ball kommt mit ordentlich Dampf und knallt links oben an die Latte. Kawashima wäre chancenlos gewesen.

92.: Eine Riesenchance noch einmal zum Schluss für Kamerun, aber Webo scheitert gegen Kawashima. Zuvor wurde jedoch auf Foul von Eto'o entschieden.

Fazit: Das bisher wohl schwächste Spiel des Turniers. Die Mannschaften überboten sich gegenseitig an dilettantischen Aktionen, Japan gewann am Ende nur dank einer guten Aktion von Honda.

Der Star des Spiels: Keisuke Honda (SPOX-Note: 3). Japan ging mit einer absurden Taktik ins Spiel: Trotz der körperlichen Unterlegenheit versuchten es die Asiaten immer wieder mit Flanken. Dass diese paradoxe Vorgabe dennoch von Erfolg gekrönt war, war dem "Kaiser" zu verdanken. Der offensive Mittelfeldspieler wurde als einzige Sturmspitze aufgeboten und behauptete sich trotz fehlender Muskeln und Zentimeter ordentlich gegen Kameruns zumindest körperlich imposante Innenverteidigung. Schlich sich beim Siegtor clever in den Rücken seines Gegenspielers N'Koulou und profitierte davon, dass er auch von M'Bia nicht weiter angegriffen wurde. Bei Kamerun immerhin okay: die beiden Bundesliga-Legionäre Matip (Schalke) und Choupo-Moting (Nürnberg).

Wer ist Euer "Man of the Match?" Hier geht's zum Voting

Die Gurke des Spiels: Benoit Assou-Ekotto (SPOX-Note: 6). War das der untalentierte Zwillingsbruder des Leistungsträgers von Tottenham Hotspur? Nicht anders ist die Vorstellung zu erklären, derart miserabel trat Kameruns Linksverteidiger auf. Eine Aufzählung all seiner Fehler würde den Rahmen sprengen, selbst leichteste Pässe misslangen ihm. In einem unterirdischen Spiel war er der Schlechteste. Eine Kunst, wenn man bedenkt, wie indisponiert Teamkollegen wie Bassong und Enoh oder auf Seiten der Japaner Okubo auftraten.

Party am Kap - die Fans der WM (Spieltag 1)
SPANIEN - SCHWEIZ: "E vivaaaa Espanaaaa!" Dieser spanische Fan schreit seine Vorfreude auf die WM heraus
© Getty
1/66
SPANIEN - SCHWEIZ: "E vivaaaa Espanaaaa!" Dieser spanische Fan schreit seine Vorfreude auf die WM heraus
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria.html
Wetter gut, Fans gut gelaunt: In Durban war nichts vom kalten afrikanischen Winter zu spüren
© Getty
2/66
Wetter gut, Fans gut gelaunt: In Durban war nichts vom kalten afrikanischen Winter zu spüren
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=2.html
Sportlich lief's für Spanien nicht so gut. Das Schärfste, was die Iberer zu bieten hatten, war da schon diese TV-Moderatorin...
© Getty
3/66
Sportlich lief's für Spanien nicht so gut. Das Schärfste, was die Iberer zu bieten hatten, war da schon diese TV-Moderatorin...
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=3.html
Diese zwei weiblichen Fans machten auf spanisch-südafrikanische Völkerverständigung
© Getty
4/66
Diese zwei weiblichen Fans machten auf spanisch-südafrikanische Völkerverständigung
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=4.html
HONDURAS - CHILE: Plastiktröte, Plastikhupen: Ein ganz übles ästhetisches Foul dieses jungen Herren aus Chile
© Getty
5/66
HONDURAS - CHILE: Plastiktröte, Plastikhupen: Ein ganz übles ästhetisches Foul dieses jungen Herren aus Chile
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=5.html
Optisch ein deutlicher Fortschritt: Seine charmante Begleitung drückte ebenfalls Chile die Daumen
© Getty
6/66
Optisch ein deutlicher Fortschritt: Seine charmante Begleitung drückte ebenfalls Chile die Daumen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=6.html
Auf der Gegenseite: Drei junge Damen aus Honduras - vor dem Spiel noch in bester Laune
© Getty
7/66
Auf der Gegenseite: Drei junge Damen aus Honduras - vor dem Spiel noch in bester Laune
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=7.html
Das gilt allerdings auch für die Fans aus Chile: Die kamen sogar mit einer echten Trommel - und ohne Vuvuzela
© Getty
8/66
Das gilt allerdings auch für die Fans aus Chile: Die kamen sogar mit einer echten Trommel - und ohne Vuvuzela
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=8.html
Ohne Vuvuzela? Von wegen! Hier sogar eine besonders fiese Ausführung - das chilenische Punk-Horn
© Getty
9/66
Ohne Vuvuzela? Von wegen! Hier sogar eine besonders fiese Ausführung - das chilenische Punk-Horn
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=9.html
BRASILIEN - NORDKOREA: Ein Küsschen für den Rekordweltmeister. Brasiliens Fans machten auf der Tribüne eine gute Figur
© Getty
10/66
BRASILIEN - NORDKOREA: Ein Küsschen für den Rekordweltmeister. Brasiliens Fans machten auf der Tribüne eine gute Figur
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=10.html
Diese zwei jungen Damen strahlten über das ganze Gesicht. An den Temperaturen kann es nicht gelegen haben
© Getty
11/66
Diese zwei jungen Damen strahlten über das ganze Gesicht. An den Temperaturen kann es nicht gelegen haben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=11.html
Durfte klarerweise nicht fehlen: Eine Anspielung auf Nordkoreas Diktator Kim Jong Il
© Getty
12/66
Durfte klarerweise nicht fehlen: Eine Anspielung auf Nordkoreas Diktator Kim Jong Il
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=12.html
ELFENBEINKÜSTE - PORTUGAL: Diese junge Dame macht keinen Hehl daraus, dass sie Portugal die Daumen drückt
© Getty
13/66
ELFENBEINKÜSTE - PORTUGAL: Diese junge Dame macht keinen Hehl daraus, dass sie Portugal die Daumen drückt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=13.html
Was sie kann, kann ich auch: Beeindruckende Matte, die dieser Portugal-Fan vorzuweisen hat
© Getty
14/66
Was sie kann, kann ich auch: Beeindruckende Matte, die dieser Portugal-Fan vorzuweisen hat
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=14.html
NEUSEELAND - SLOWAKEI: So sieht es aus, wenn Neuseeländer auf Reisen gehen. Begeisterung pur auf den Rängen
© Getty
15/66
NEUSEELAND - SLOWAKEI: So sieht es aus, wenn Neuseeländer auf Reisen gehen. Begeisterung pur auf den Rängen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=15.html
Die slowakischen Anhänger scheinen ebenfalls eine ordentiche Portion Verrücktheit in sich zu tragen
© Getty
16/66
Die slowakischen Anhänger scheinen ebenfalls eine ordentiche Portion Verrücktheit in sich zu tragen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=16.html
Wem er die Daumen drückt, ist nicht überliefert. Farbenfroh und begeisterungsfähig ist er allemal
© Getty
17/66
Wem er die Daumen drückt, ist nicht überliefert. Farbenfroh und begeisterungsfähig ist er allemal
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=17.html
ITALIEN - PARAGUAY: Die Italiener hatten wieder eine hübsche Anhängerschaft dabei. Das Spiel passte nicht ganz dazu
© Getty
18/66
ITALIEN - PARAGUAY: Die Italiener hatten wieder eine hübsche Anhängerschaft dabei. Das Spiel passte nicht ganz dazu
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=18.html
Diese Dame aus Paraguay trötete ihre Mannschaft nach vorne. Auf ihrem Plakat stand übrigens: "Siegen für Cabanas"
© Getty
19/66
Diese Dame aus Paraguay trötete ihre Mannschaft nach vorne. Auf ihrem Plakat stand übrigens: "Siegen für Cabanas"
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=19.html
Italien auf dem Kopf, Italien auf der linken Wange und Pa... Nein, nicht Paraguay auf der rechten Wange. Ein Scherzkeks hatte dieser jungen Dame Venezuela drauf gepinselt
© Getty
20/66
Italien auf dem Kopf, Italien auf der linken Wange und Pa... Nein, nicht Paraguay auf der rechten Wange. Ein Scherzkeks hatte dieser jungen Dame Venezuela drauf gepinselt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=20.html
Dieses Missgeschick konnte ihm nicht passieren. Er konzentrierte sich voll und ganz auf die Farben Paraguays
© Getty
21/66
Dieses Missgeschick konnte ihm nicht passieren. Er konzentrierte sich voll und ganz auf die Farben Paraguays
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=21.html
NIEDERLANDE - DÄNEMARK: Das Herz dieser jungen Dame schlägt offensichtlich für die Holländer
© Getty
22/66
NIEDERLANDE - DÄNEMARK: Das Herz dieser jungen Dame schlägt offensichtlich für die Holländer
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=22.html
Die Niederländer haben jede Menge Anhänger in Südafrika. Dresscode bei den Mädels: Das kurze Orange
© Getty
23/66
Die Niederländer haben jede Menge Anhänger in Südafrika. Dresscode bei den Mädels: Das kurze Orange
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=23.html
Doch auch bei den Dänninen war die Laune bestens, zumindest bis zum ersten Gegentor
© Getty
24/66
Doch auch bei den Dänninen war die Laune bestens, zumindest bis zum ersten Gegentor
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=24.html
Bei den Niederländern war die Stimmung im ersten Durchgang eher gruselig
© Getty
25/66
Bei den Niederländern war die Stimmung im ersten Durchgang eher gruselig
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=25.html
Am Ende gab's dann allerdings Grund zum Feiern. Und alle hatten sich lieb
© Getty
26/66
Am Ende gab's dann allerdings Grund zum Feiern. Und alle hatten sich lieb
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=26.html
JAPAN - KAMERUN: So stellt man sich die WM vor. Japaner und Kameruner feiern gemeinsam
© Getty
27/66
JAPAN - KAMERUN: So stellt man sich die WM vor. Japaner und Kameruner feiern gemeinsam
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=27.html
Japans Fans sind nicht zu übersehen: Ganz in weiß - mit einem roten Punkt
© Getty
28/66
Japans Fans sind nicht zu übersehen: Ganz in weiß - mit einem roten Punkt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=28.html
Dieser junge Japaner hat sich bestens vorbereitet. Großer Brille heißt guter Durchblick
© Getty
29/66
Dieser junge Japaner hat sich bestens vorbereitet. Großer Brille heißt guter Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=29.html
Auch die Australier haben sich weibliche Unterstützung mitgebracht
© Getty
30/66
Auch die Australier haben sich weibliche Unterstützung mitgebracht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=30.html
Und was für welche. Trotz der mageren Leistung ihres Teams gegen Deutschland wurde gefeiert
© Getty
31/66
Und was für welche. Trotz der mageren Leistung ihres Teams gegen Deutschland wurde gefeiert
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=31.html
Die Party geht weiter - so schön kann die Fußball-WM sein
© Getty
32/66
Die Party geht weiter - so schön kann die Fußball-WM sein
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=32.html
Noch besser die Stimmung bei den Anhängerinnen des DFB-Teams
© Getty
33/66
Noch besser die Stimmung bei den Anhängerinnen des DFB-Teams
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=33.html
Hola, chica! Ein hübsches Ding, aber die Ohrringe müssen nicht unbedingt sein
© Imago
34/66
Hola, chica! Ein hübsches Ding, aber die Ohrringe müssen nicht unbedingt sein
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=34.html
Wer hat hier - optisch gesehen - die Nase vorn? Wenn's um Fußball geht, war es die schlanke Lady aus Südkorea
© Imago
35/66
Wer hat hier - optisch gesehen - die Nase vorn? Wenn's um Fußball geht, war es die schlanke Lady aus Südkorea
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=35.html
SERBIEN - GHANA: Das Wichtigste: immer den Durchblick behalten
© Getty
36/66
SERBIEN - GHANA: Das Wichtigste: immer den Durchblick behalten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=36.html
Jeder hat da so seine eigenen Methoden
© Getty
37/66
Jeder hat da so seine eigenen Methoden
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=37.html
Auch die Serben waren gut gekleidet, aber deutlich in der Unterzahl
© Getty
38/66
Auch die Serben waren gut gekleidet, aber deutlich in der Unterzahl
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=38.html
Die Black Stars hatten gewaltige Unterstützung mitgebracht
© Getty
39/66
Die Black Stars hatten gewaltige Unterstützung mitgebracht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=39.html
ALGERIEN - SLOWENIEN: Wer kann lauter, kleiner Mann? Ich mit meinem Geschrei? Oder du mit deiner Vuvuzela?
© Getty
40/66
ALGERIEN - SLOWENIEN: Wer kann lauter, kleiner Mann? Ich mit meinem Geschrei? Oder du mit deiner Vuvuzela?
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=40.html
Die Algerier hatten ihre eigene Variante des Blasinstruments dabei. Und einen weißen Tiger, natürlich keinen echten
© Getty
41/66
Die Algerier hatten ihre eigene Variante des Blasinstruments dabei. Und einen weißen Tiger, natürlich keinen echten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=41.html
Die algerischen Fans wurden von einem großen Polizeiaufgebot bewacht
© Getty
42/66
Die algerischen Fans wurden von einem großen Polizeiaufgebot bewacht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=42.html
Gebracht hat es wenig. Die Algerier stürmten nach der Niederlage das Feld, wurden aber schnell von den Offiziellen wieder verscheucht
© Getty
43/66
Gebracht hat es wenig. Die Algerier stürmten nach der Niederlage das Feld, wurden aber schnell von den Offiziellen wieder verscheucht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=43.html
ENGLAND - USA: Fabulous Fab posiert inmitten der mächtigsten Männer der Welt. Großbritanniens Premierminister David Cameron (l.) und US-Präsident Barack Obama
© Getty
44/66
ENGLAND - USA: Fabulous Fab posiert inmitten der mächtigsten Männer der Welt. Großbritanniens Premierminister David Cameron (l.) und US-Präsident Barack Obama
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=44.html
Ääähhh...läuft!
© Getty
45/66
Ääähhh...läuft!
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=45.html
Kein Schwein ruft uns an, keine Sau interessiert sich für uns...Niedergeschlagene Engländer nach dem f*** mistake von Green
© Getty
46/66
Kein Schwein ruft uns an, keine Sau interessiert sich für uns...Niedergeschlagene Engländer nach dem f*** mistake von Green
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=46.html
SÜDAFRIKA - MEXIKO: Die Fans beider Lager freuten sich schon vor dem Anpfiff auf das Spiel - und das Wetter spielt auch mit
© Getty
47/66
SÜDAFRIKA - MEXIKO: Die Fans beider Lager freuten sich schon vor dem Anpfiff auf das Spiel - und das Wetter spielt auch mit
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=47.html
Die einheimischen Fans präsentierten in Johannesburg die neueste Mode. So behalten sie vier Wochen lang den Durchblick
© Getty
48/66
Die einheimischen Fans präsentierten in Johannesburg die neueste Mode. So behalten sie vier Wochen lang den Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=48.html
Auch Maskottchen Zakumi hat es den Anhängern angetan. Und der Helm kann sich sowieso sehen lassen
© Getty
49/66
Auch Maskottchen Zakumi hat es den Anhängern angetan. Und der Helm kann sich sowieso sehen lassen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=49.html
Nach der Führung der Bafana Bafana waren die Südafrikaner völlig aus dem Häuschen
© Getty
50/66
Nach der Führung der Bafana Bafana waren die Südafrikaner völlig aus dem Häuschen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=50.html
Doch die El Tri schlug zurück. So hatten auch die mexikanischen Fans Grund zum Jubeln
© Getty
51/66
Doch die El Tri schlug zurück. So hatten auch die mexikanischen Fans Grund zum Jubeln
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=51.html
URUGUAY - FRANKREICH: Herausgeputzt hatten sich auch die Franzosen. Erinnert irgendwie an den Hahn
© Getty
52/66
URUGUAY - FRANKREICH: Herausgeputzt hatten sich auch die Franzosen. Erinnert irgendwie an den Hahn
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=52.html
Die andere Seite setzte voll auf das Werkzeug der Gastgeber - Vuvuzela-ALAAAAAAAAAAAAAAARM
© Getty
53/66
Die andere Seite setzte voll auf das Werkzeug der Gastgeber - Vuvuzela-ALAAAAAAAAAAAAAAARM
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=53.html
Frisurentechnisch hatte auch die Partie in Kapstadt allerlei zu bieten. Da fällt auch die Brille nicht mehr ins Gewicht
© Getty
54/66
Frisurentechnisch hatte auch die Partie in Kapstadt allerlei zu bieten. Da fällt auch die Brille nicht mehr ins Gewicht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=54.html
Auch dieser - wohl unparteiische Fan - hatte den totalen Durchblick
© Getty
55/66
Auch dieser - wohl unparteiische Fan - hatte den totalen Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=55.html
Ein komplett anderes Modell präsenterte die französische Jugend - geholfen hat es wenig
© Getty
56/66
Ein komplett anderes Modell präsenterte die französische Jugend - geholfen hat es wenig
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=56.html
SÜDKOREA - GRIECHENLAND: Der Europameister von 2004 gab sich in Port Elizabeth die Ehre - und wartet weiterhin auf sein erstes WM-Tor
© Getty
57/66
SÜDKOREA - GRIECHENLAND: Der Europameister von 2004 gab sich in Port Elizabeth die Ehre - und wartet weiterhin auf sein erstes WM-Tor
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=57.html
Mehr zu jubeln hatten die Fans der Red Devils, die sich nicht zu verstecken brauchten
© Getty
58/66
Mehr zu jubeln hatten die Fans der Red Devils, die sich nicht zu verstecken brauchten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=58.html
Den Hellas-Anhängern verging dagegen die gute Stimmung schon nach sechs Minuten
© Getty
59/66
Den Hellas-Anhängern verging dagegen die gute Stimmung schon nach sechs Minuten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=59.html
Auf der Gegenseite kannte die Begeisterung schier keine Grenzen mehr - die Red Devils starteten traumhaft in das Turnier
© Getty
60/66
Auf der Gegenseite kannte die Begeisterung schier keine Grenzen mehr - die Red Devils starteten traumhaft in das Turnier
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=60.html
Der gemeinsamen Feier auf den Rängen konnte das deutliche Resultat nichts anhaben
© Getty
61/66
Der gemeinsamen Feier auf den Rängen konnte das deutliche Resultat nichts anhaben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=61.html
ARGENTINIEN - NIGERIA: In Johannesburg wurde Völkerverständigung schon vor Anpfiff groß geschrieben
© Getty
62/66
ARGENTINIEN - NIGERIA: In Johannesburg wurde Völkerverständigung schon vor Anpfiff groß geschrieben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=62.html
Die Fans der Super Eagles waren sich für keine Verkleidung zu schade
© Getty
63/66
Die Fans der Super Eagles waren sich für keine Verkleidung zu schade
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=63.html
Auf tierische Unterstützung setzten aber auch die Fans der Albiceleste
© Getty
64/66
Auf tierische Unterstützung setzten aber auch die Fans der Albiceleste
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=64.html
Auch im Ellis Park Stadium zeigten sich die Einheimischen farbenfroh
© Getty
65/66
Auch im Ellis Park Stadium zeigten sich die Einheimischen farbenfroh
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=65.html
Der Start in die Weltmeisterschaft für Argentinien ist geglückt - dementsprechend war die Stimmung unter den Fans
© Getty
66/66
Der Start in die Weltmeisterschaft für Argentinien ist geglückt - dementsprechend war die Stimmung unter den Fans
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=66.html
 

Die Pfeife des Spiels: Olegario Benquerenca. Der Portugiese hatte keinerlei Probleme mit der zwar niveauarmen, dafür aber auch leicht zu führenden Partie.

Analyse: Offiziell war es ein WM-Spiel, inoffiziell ein Duell auf Regionalliga-Niveau. Unzählige Pass- und Annahmefehler, eine Flut an sinnfreien Freistößen ins Aus, dafür aber keine Spur von Spielphilosophie und Spielfreude: Weder Sieger Japan noch Verlierer Kamerun erfüllten den Minimal-Anspruch, der an eine der 32 besten Mannschaften der Welt gestellt werden muss.

Umso bitterer, wenn man bedenkt, welch Potenzial bei den eigentlich spielstarken Japanern und bei den auch von den Namen her prominent besetzten Kamerunern schlummert. Doch die verkorkste Vorbereitung der Teams hat vor allem mental Spuren hinterlassen, nicht anders sind die unglaublich vielen Unforced Errors zu erklären.

Sinnbildlich für das fast schon surreal erbärmliche Spiel war die Vorstellung der Torhüter. Kawashima und Hamidou wurden überraschend zur Nummer eins befördert - und blieben alles schuldig. Vor allem bei Japans Keeper war die Strafraumbeherrschung eine Katastrophe.

Japan - Kamerun: Daten zum Spiel

SPOX Voting WM 2010 Man of the Match

Haruka Gruber / Jochen Tittmar

Diskutieren Drucken Startseite
Gruppe E - Ergebnisse und Tabelle

WM 2010 Gruppenphase - Gruppe E

Trend

Wer wird Weltmeister?

Drei starke Minuten in Halbzeit zwei reichten den Niederlanden: Zuerst traf Sneijder (l.) zum 2:1,...
Niederlande
Spanien

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.