WM 2010

Van Toorn: Robben kann spielen

SID
Donnerstag, 10.06.2010 | 11:49 Uhr
Hinter Arjen Robbens Einsatz stehen noch Fragzeichen
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Alle Samstags-Highlights: HSV-FCB, BVB, VfB & RBL
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses

Geht es nach Physiotherapeut Dick van Toorn kann Arjen Robben im Spiel der Niederlande gegen Dänemark auflaufen."Wenn Arjen keine Schmerzen hat, ist er fit," so der "Wunderheiler".

Arjen Robben wird bis zum WM-Auftaktspiel der niederländischen Nationalmannschaft am Montag gegen Dänemark wieder fit sein.

Davon ist sein 77 Jahre alter Physiotherapeut Dick van Toorn überzeugt und geht damit auf Konfrontationskurs zu Bondscoach Bert van Marwijk. Robben soll voraussichtlich am Samstag in Südafrika ankommen.

"Ich denke, dass er spielen kann. Wenn sie ihn aus taktischen Gründen nicht spielen lassen - okay. Aber man kann nicht sagen, dass er nicht fit wäre", sagte der "Wunderheiler" der "tz".

Einsatz vom Trainer abhängig

Der Einsatz des Flügelstürmers von Bayern München gegen Dänemark hänge nur vom Trainer ab. Van Marwijk glaube, dass ein schmerzfreier Spieler nicht spielen sollte, weil er ein paar Trainingseinheiten verpasst habe.

"Ich aber sage: Fit ist fit. Wenn Arjen keine Schmerzen mehr hat, dann ist er fit. Und dann muss er auch spielen", sagte van Toorn.

"Ich bin Hollands letzte Hoffnung"

Der eigenwillige Mann aus Rotterdam hatte Robben ursprünglich gar nicht helfen wollen, nachdem der im April 2009 eine Behandlung aus Sicht des Physiotherapeuten vorzeitig abgebrochen hatte.

"Ich habe gesagt: Wir hatten einen Deal, und du hast ihn gebrochen. Deswegen werde ich dich nicht behandeln", berichtete van Toorn.

Erst als Robben und van Marwijk gemeinsam anriefen, änderte er seine Meinung: "Dann habe ich gesagt: Okay, ich tue es für Holland. Aber natürlich auch für Arjen. Ich bin Hollands letzte Hoffnung."

Die sehr schmerzhafte Therapie nach dem Muskelfaserriss hatte am Montag mit drei Sitzungen a vier Stunden begonnen. Van Thorn setzte dabei neben extremen Dehnungen der Muskulatur auf manuelle Therapie, Akupunktur und leichte Stromstöße.

Robben hat Behandlung gut überstanden

Robben habe die Schmerzen sehr gut weggesteckt: "Er will unbedingt nach Südafrika und für Bayern wieder fit werden."

Van Thorn sicherte ihm zu, dass er zu 150 Prozent fit sein und sich nie mehr an dieser Stelle verletzen werde.

Nach einer Woche soll Robben wieder fit sein - bei einer konservativen Behandlung hätte er fünf Wochen pausieren müssen.

Robben fällt für Oranjes Auftaktspiel aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung