Robben macht gesundheitlich große Fortschritte

SID
Donnerstag, 17.06.2010 | 19:51 Uhr
Arjen Robben spielt seit 2009 für den FC Bayern München
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der niederländische Top-Stürmer Arjen Robben vom deutschen Fußballmeister Bayern München macht nach seinem im Vorfeld der WM in Südafrika erlittenen Muskelfaserriss im Oberschenkel gesundheitlich große Fortschritte.

"Die Verletzung ist beinahe auskuriert, aber es fehlen noch ein paar Prozente. Ich muss noch mit dem Ball trainieren, dann am Mannschaftstraining teilnehmen", sagte der 26-Jährige auf "FIFA.com".

Der Außenstürmer hat sich viel vorgenommen. "Du fährst natürlich zur Weltmeisterschaft, um diese zu gewinnen", sagte Robben. Ein Einsatz im zweiten Vorrundenspiel Samstag gegen Japan (13.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) kommt wohl noch zu früh. Wahrscheinlich wird er im letzten Gruppenspiel gegen Kamerun (24.) seinen WM-Einstand geben.

Robben um Anschluss bemüht

Robben, der erst am vergangenen Samstag zur Mannschaft gestoßen war, bemüht sich zurzeit um Anschluss. "Sicherlich ist es komisch, denn man befindet sich mit der ganzen Gruppe mitten in einem Prozess", sagte der Stürmer von Bayern München. "Ich hoffe, dass ich schnell wieder meinen Rhythmus finde."

Nachdem sich der Angreifer im WM-Test gegen Ungarn die Muskelverletzung zugezogen hatte, dachte er zunächst: "Das war's" und "die WM ist vorbei'. Aber er habe schnell versucht, alle Möglichkeiten auszuloten, doch noch an der WM teilnehmen zu können. "Und jetzt bin ich sehr glücklich, hier zu sein", sagte er.

Große Stücke hält Robben auf Mitspieler Wesley Sneijder. "Er ist ein wichtiger Spieler, vor allem für die Jungs, die vor ihm spielen. Er hat ein exzellentes Passspiel, eine großartige Übersicht; als Angreifer kannst du von seinen öffnenden Pässen nur profitieren. Du weißt, der Ball kommt zu dir."

Robben kämpft um WM-Form

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung