WM 2010

Robben entscheidet selbst über Einsatz

SID
Sonntag, 20.06.2010 | 17:36 Uhr
Bei der WM 2006 absolvierte Arjen Robben (l.) drei Spiele und erzielte einen Treffer
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Ob Arjen Robben im letzten Gruppenspiel gegen Kamerun aufläuft, liegt am 26-Jährigen selbst. "Arjen soll selbst sagen, wenn er wieder spielen will", so Bondscoach Bert van Marwijk.

Arjen Robben soll selbst über seinen ersten Einsatz beim letzten Gruppenspieln gegen Kamerun am Donnerstag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) in Südafrika entscheiden.

"Es geht täglich besser. Wir sehen, wie er sich in den nächsten Tagen entwickelt. Ich sage nichts über seinen möglichen Einsatz gegen Kamerun. Ich will ihn eigentlich solange wie möglich schonen. Arjen soll selbst sagen, wenn er wieder spielen will", erklärte Bondscoach Bert van Marwijk einen Tag nach dem 1:0 der Elftal gegen Japan und dem vorzeitigen Erreichen des Achtelfinales.

Der Stürmerstar von Bayern München hatte sich im letzten WM-Test gegen Ungarn (6:1) einen Muskelfaserriss zugezogen und am Freitag erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert.

Elia und van der Vaart angeschlagen

Drei Spieler wird van Marwijk im letzten Gruppenspiel auf jeden Fall nicht einsetzen: die mit Gelben Karten belasteten Gregory van der Wiel, Robin van Persie und Nigel de Jong.

Nicht trainert hat am Sonntag Eljero Elia vom Hamburger SV. Der Stürmer war am vergangenen Dienstag mit Khalid Boulahrouz zusammengeprallt und laboriert an einer Blessur am Fuß.

Nicht voll trainierten konnte der ehemalige HSV-Regisseur Rafael van der Vaart wegen Nackenproblemen. "Es gibt keinen Grund, um sich Sorgen zu machen. Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme", sagte van der Vaart.

Advocaat traut Niederlande Titel zu

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung