WM 2010

K.-P. Boateng: "Spielen für ganz Afrika"

SID
Donnerstag, 24.06.2010 | 11:20 Uhr
Kevin-Prince Boateng spielt seit 2009 für den FC Portsmouth
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Ghanas Nationalspieler Kevin Boateng will nach dem Einzug in das Achtelfinale der WM in Südafrika als Prince der Black Stars den ganzen Schwarzen Kontinent beglücken.

"Ab sofort spielen wir für ganz Afrika. Ghana vertritt diesen ganzen Kontinent. Die afrikanischen Fans werden uns unterstützen, und wir werden alles dafür geben, ins Viertelfinale einzuziehen", sagte der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler vom FC Portsmouth "Sport-Bild".

Auch beim 0:1 gegen Deutschland am Mittwoch in Johannesburg war der ehemalige Bundesliga-Profi von Hertha BSC Berlin und Borussia Dortmund der auffälligste Spieler der Black Stars. Vor allem im ersten Abschnitt war der bullige Mittelfeldregisseur Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Black Stars.

Keine Sticheleien zwischen Deutschland und Boateng

"Vor einem Jahr konnte niemand damit rechnen, dass ich eine WM spiele. Und dann noch gegen Deutschland im entscheidenden dritten Gruppenspiel. Das Drehbuch kann keiner vorschreiben. Ich bin nur froh, dass ich auch gut gespielt habe", sagte Boateng, der in den westafrikanischen Medien bereits als der Ballack Ghanas gefeiert wird.

Glücklich war der Halbbruder von Deutschlands Nationalspieler Jerome Boateng insbesondere darüber, dass es trotz seines brutalen Fouls gegen DFB-Kapitän Michael Ballack im FA-Cup-Finale gegen den FC Chelsea Mitte Mai beim WM-Spiel am Mittwoch keine Sticheleien vonseiten der DFB-Auswahl gab.

"Weder von den Deutschen, noch von mir gab es aber irgendwelche abfälligen Bemerkungen oder dergleichen", sagte Boateng.

Addo: "Kevin-Prince Boateng ist der neue MVP"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung