Algerier Saifi wirft Flasche nach Journalist

SID
Mittwoch, 23.06.2010 | 21:56 Uhr
Dem enttäuschten Algerier Rafik Saifi gingen die Nerven durch
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach dem Vorrunden-Aus der algerischen Mannschaft hat Rafik Saifi eine Flasche nach einer Journalistin geworfen. Die Medienvertreterin kündigte an, offiziell Beschwerde einzureichen.

Beim algerischen Nationalspieler Rafik Saifi lagen nach dem Vorrunden-Aus bei der WM in Südafrika die Nerven offenbar blank.

Der Stürmer lieferte sich nach dem abschließenden Gruppenspiel gegen die USA (0:1) in der Mixed Zone des Stadions Loftus Versfeld in Pretoria ein Wortgefecht mit einer algerischen Journalistin. Anschließend warf Saifi eine Flasche nach der Medienvertreterin, traf diese aber nicht.

Die Journalistin kündigte an, beim Weltverband FIFA eine offizielle Beschwerde einzureichen. Der algerische Fußball-Verband FAF gab zunächst keine Stellungnahme zu dem Vorfall ab.

Donovan schießt USA zum Gruppensieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung