WM 2010

Yahia hofft auf weiteren Green-Fehler

SID
Mittwoch, 16.06.2010 | 19:19 Uhr
Anthar Yahia spielt seit 2007 für den VfL Bochum
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die algerische Fußball-Nationalmannschaft will den unsicheren englischen Torhüter Robert Green beim Duell am Freitag mit Weitschüssen zu weiteren Fehlern zwingen.

"Wir hätten nichts dagegen, wenn er nochmal danebengreift. Wir werden versuchen, England und seinen Torhüter unter Druck zu setzen. Denn wir wollen das algerische Volk stolz machen", sagte Kapitän Anthar Yahia vor dem Aufeinandertreffen beider Teams in Kapstadt.

Green hatte beim 1:1 der Three Lions zum Auftakt gegen die USA den Ausgleich von Clint Dempsey verschuldet. Obwohl Teammanager Fabio Capello sich noch nicht entschieden hat, ob er gegen Algerien erneut auf Green setzen wird, haben die Wüstenfüchse angeblich im Training Weitschüsse geübt. Auch Algerien steht nach dem 0:1 gegen die Slowenen zum Start vor der Partie gegen England unter Druck.

Allerdings hat Algerien ganz eigene Sorgen auf der Torhüterposition. Fawzi Chaouchi, der sich beim 0:1 gegen Slowenien ebenfalls einen Patzer erlaubte, musste am Mittwoch mit dem Training aussetzen. Der 25-Jährige erlitt eine Zerrung im linken Knie. Als Ersatz steht Rais M'bolhi zur Verfügung.

"Sind bereit für die Engländer"

"Wir haben Qualitäten, die gegen England zum Tragen kommen können. Wir werden ihnen Probleme machen. Wir werden noch mehr als gegen Slowenien geben, auch wenn es hart für uns wird. England hat großartige Einzelspieler, aber wir haben ja am Samstag gesehen, dass ihre Mannschaft noch nicht auf höchstem Niveau spielt", sagte der Bochumer Yahia.

Trainer Rabah Saadane gab zwar zu, dass seine Elf gegen den Weltmeister von 1966 Außenseiter sei.

"Aber wir sind bereit für die Engländer. Das wird ein schwieriges, ein großes Spiel. Wir müssen da unsere maximale Leistungsfähigkeit ausschöpfen", sagte er. Das gilt wohl vor allem für Torwart Fawzi Chaouchi: Der hatte nämlich das 0:1 von Robert Koren mit einer Panne a la Green erst ermöglicht.

Steckbrief Algerien: Alle News und Daten im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung