Donnerstag, 17.06.2010

Gruppe B: Griechenland - Nigeria 2:1

Der erste Sieg! Rehhagel schreibt WM-Geschichte

Griechenland feiert den ersten Sieg seiner WM-Geschichte! Am zweiten Spieltag der Gruppe B bezwang die Elf von Trainer Otto Rehhagel Nigeria verdient mit 2:1 (1:1). Damit haben beide Mannschaften nach wie vor die Chance auf das Achtelfinale.

Dimitrios Salpingidis (r.) erzielte in Bloemfontein das zwischenzeitliche 1:1 für Griechenland
© Getty
Dimitrios Salpingidis (r.) erzielte in Bloemfontein das zwischenzeitliche 1:1 für Griechenland
WM-Ergebnisse
Gruppen und Tabellen

Vor 31.593 Zuschauern im Free State Stadion in Bloemfontein brachte Kalu Uche (16.) Nigeria zunächst per Freistoß in Führung. Den verdienten Ausgleich für Griechenland erzielte Dimitrios Salpingidis (44.) unmittelbar vor der Pause. Für Hellas im fünften Spiel das erste Tor in einer WM-Endrunde. Für den ersten Sieg sorgte schließlich Vasilios Torosidis (71.), der nach einem Fehler von Nigerias Torwart Vincent Enyeama zum 2:1 abstaubte.

Die Schlüsselszene aber war die 33. Minute, als Sani Kaita nach einem völlig überflüssigen Tritt gegen Torosidis zu Recht die Rote Karte sah. Erst in Überzahl kamen die bis dahin enttäuschenden Griechen immer besser ins Spiel.

Am letzten Spieltag der Gruppe B (22. Juni) trifft Griechenland nun auf Argentinien, Nigeria spielt gegen Südkorea. Theoretisch haben alle Mannschaften noch die Chance auf das Achtelfinale.

Wer schafft aus Gruppe B den Sprungs ins Achtelfinale? Hier Nachrechnen!

Nachbetrachtung:

Dank einer komplett überflüssigen Roten Karte kassiert Nigeria gegen Griechenland eine ebenso unnötige wie bittere Niederlage und liegt mit null Punkten auf dem enttäuschenden letzten Platz in Gruppe B. Allerdings: Paradoxerweise haben die Super Eagles im Vergleich zu den Griechen trotzdem die bessere Ausgangslage im Kampf um das Achtelfinalticket.

Vorausgesetzt Argentinien gewinnt am letzten Spieltag erwartungsgemäß gegen Griechenland, hat Nigeria ein echtes Endspiel gegen Südkorea: Der Sieger sichert sich Platz zwei in der Gruppe. Dafür allerdings muss sich die Mannschaft von Lars Lagerbäck weiter steigern. Auch gegen Griechenland wirkte Nigeria lange mutlos und gehemmt, erst in der zweiten Halbzeit wurden die Spieler wacher und aggressiver. Spielerisch hat nach den bisherigen Eindrücken ohnehin Südkorea die Nase vorn.

WM: Griechenland - Nigeria (Gruppe B)
Griechenland - Nigeria 2:1: Im Spiel der letzten Chance schenkten sich beide Teams nichts. Hier grätscht Sotirios Kyrgiakos Lukman Haruna weg
© Getty
1/9
Griechenland - Nigeria 2:1: Im Spiel der letzten Chance schenkten sich beide Teams nichts. Hier grätscht Sotirios Kyrgiakos Lukman Haruna weg
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-b/griechenland-nigeria/griechenland-nigeria-kalu-uche-sani-kaita-dimitrios-salpingidis-vassilios-torosidis.html
Nigeria erwischte den besseren Start und ging in Bloemfontein durch Kalu Uche in Führung
© Getty
2/9
Nigeria erwischte den besseren Start und ging in Bloemfontein durch Kalu Uche in Führung
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-b/griechenland-nigeria/griechenland-nigeria-kalu-uche-sani-kaita-dimitrios-salpingidis-vassilios-torosidis,seite=2.html
Griechenlands Keeper Tzorvas sah beim Gegentor alles andere als gut aus. Er berechnete den Freistoß völlig falsch
© Getty
3/9
Griechenlands Keeper Tzorvas sah beim Gegentor alles andere als gut aus. Er berechnete den Freistoß völlig falsch
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-b/griechenland-nigeria/griechenland-nigeria-kalu-uche-sani-kaita-dimitrios-salpingidis-vassilios-torosidis,seite=3.html
Doch dann schwächte sich Nigeria selbst. Kaita sah nach einem Tritt gegen Vassilios Torosidis zurecht Rot. Schiri Oscar Ruiz blieb keine andere Wahl
© Getty
4/9
Doch dann schwächte sich Nigeria selbst. Kaita sah nach einem Tritt gegen Vassilios Torosidis zurecht Rot. Schiri Oscar Ruiz blieb keine andere Wahl
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-b/griechenland-nigeria/griechenland-nigeria-kalu-uche-sani-kaita-dimitrios-salpingidis-vassilios-torosidis,seite=4.html
Bei so viel Dummheit konnte sich Kaita bei seinem Abgang verständlicherweise nur noch verstecken
© Getty
5/9
Bei so viel Dummheit konnte sich Kaita bei seinem Abgang verständlicherweise nur noch verstecken
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-b/griechenland-nigeria/griechenland-nigeria-kalu-uche-sani-kaita-dimitrios-salpingidis-vassilios-torosidis,seite=5.html
Noch in der ersten Hälfte kam Griechenland zum Ausgleich. Dimitrios Salpingidis zog aus 17 Metern ab...
© Getty
6/9
Noch in der ersten Hälfte kam Griechenland zum Ausgleich. Dimitrios Salpingidis zog aus 17 Metern ab...
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-b/griechenland-nigeria/griechenland-nigeria-kalu-uche-sani-kaita-dimitrios-salpingidis-vassilios-torosidis,seite=6.html
...und der Ball wurde unhaltbar ins Tor abgefälscht. Salpingidis und ganz Griechenland brachen in Jubel aus
© Getty
7/9
...und der Ball wurde unhaltbar ins Tor abgefälscht. Salpingidis und ganz Griechenland brachen in Jubel aus
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-b/griechenland-nigeria/griechenland-nigeria-kalu-uche-sani-kaita-dimitrios-salpingidis-vassilios-torosidis,seite=7.html
Knapp 20 Minuten vor Ende sorgte Torosidis für die Entscheidung. Nigerias Keeper Enyeama hatte den Ball nach vorne abklatschen lassen
© Getty
8/9
Knapp 20 Minuten vor Ende sorgte Torosidis für die Entscheidung. Nigerias Keeper Enyeama hatte den Ball nach vorne abklatschen lassen
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-b/griechenland-nigeria/griechenland-nigeria-kalu-uche-sani-kaita-dimitrios-salpingidis-vassilios-torosidis,seite=8.html
Griechenland ist in der WM angekommen - und hat jetzt wieder Achtelfinal-Chancen. Auch wenn es im letzten Gruppenspiel gegen Argentinien geht...
© Getty
9/9
Griechenland ist in der WM angekommen - und hat jetzt wieder Achtelfinal-Chancen. Auch wenn es im letzten Gruppenspiel gegen Argentinien geht...
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-b/griechenland-nigeria/griechenland-nigeria-kalu-uche-sani-kaita-dimitrios-salpingidis-vassilios-torosidis,seite=9.html
 

Noch schwerer wird freilich die Aufgabe für Griechenland: Gegen Argentinien muss mindestens ein Punkt her, vielleicht sogar ein Sieg. "Das wird eine schwere Nummer", dämpfte Rehhagel auch bereits die Erwartungen. In der Tat scheint ein Dreier gegen die Gauchos sehr unwahrscheinlich - zu schwach zeigte sich Griechenland auch vor dem Platzverweis für Kaita gegen Nigeria. Zumal Argentinien ebenfalls noch einen Punkt braucht, um auf Nummer sicher zu gehen.

Reaktionen:

Otto Rehhagel (Trainer Griechenland): "Wir freuen uns erstmal, dass wir noch eine Chance auf das Achtelfinale haben. Wir müssen uns auf das nächste Spiel konzentrieren. Wir wissen alle, dass Argentinien über außergewöhnliche Qualität verfügt. Das wird eine schwere Nummer."

Joseph Yobo (Nigeria): "Wir müssen jetzt das Spiel gegen Südkorea unbedingt gewinnen. Aber de facto sind wir noch nicht ausgeschieden."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Spiel: Rehhagel stellt sein Team auf drei Positionen um, bringt mit dem Ex-Frankfurter Kyrgiakos einen weiteren Innenverteidiger und stellt auf 3-5-2 um. Charisteas muss dafür unter anderem auf die Bank.

* Noten 1-6 (1 = sehr gut - 6 = ungenügend)

Bei Nigeria sitzen die beiden Bundesliga-Legionäre Obasi und Martins auf der Bank. Für Obasi steht im Vergleich zum Argentinien-Spiel Uche in der Startelf.

16., 0:1, Uche: Freistoß für Nigeria aus rund 30 Metern von halblinks. Uche zieht den Ball mit Effet aufs Tor. Der streicht an Freund und Feind vorbei und landet im langen Eck. Schwierige Situation für den Torhüter, weil Odemwingie unmittelbar vor ihm im letzten Moment den Kopf einzieht, so richtig glücklich sieht Tzorvas aber trotzdem nicht aus.

33., Rot für Kaita: Was für eine Dummheit. Nach einem Zweikampf mit Torosidis keilt der Nigerianer plötzlich völlig unmotiviert aus. Torosidis wird leicht am Knie getroffen, nimmt die Einladung an und fällt wie vom Blitz getroffen. Der Schiedsrichter zeigt glatt Rot!

44., 1:1, Salpingidis: Der verdiente Ausgleich! Karagounis spielt steil in den Strafraum auf Katsouranis, der legt kurz zurück für Salpingidis - Schuss aus 16 Metern halbrechts: Haruna fälscht unhaltbar ab.

71., 2:1, Torosidis: Die Nigerianer wehren einen Eckball zu kurz ab. Tziolis zieht aus 18 Metern in zentraler Position ab. Enyeama lässt abprallen und Torosidis staubt aus drei Metern ab. Klarer Patzer vom bis dahin erneut starken Torhüter.

Fazit: Griechenland gewinnt in Überzahl gegen tapfer kämpfende Nigerianer am Ende verdient mit 2:1 - muss sich aber vor allem bei Sani Kaita bedanken. Sein völlig überflüssiger Platzverweis war die Schlüsselszene der Partie.

Star des Spiels: Dimitrios Salpingidis (SPOX-Note 2). Der 28-Jährige kam neu in die Mannschaft - und war von Anfang an gewillt, dem Trainer das Vertrauen zurückzuzahlen. Anfangs noch etwas hektisch und nervös, entwickelte sich der quirlige und ballsichere Angreifer in Überzahl schließlich neben Georgios Karagounis zum aktivsten Spieler der Griechen und erzielte selbst auch den wichtigen Ausgleich kurz vor der Pause.

Die SPOX-User wählten Vincent Enyeama zum "Man of the Match"!

Gurke des Spiels: Sani Kaita (SPOX-Note 6). Sein Tritt in der 33. Minute war eine absolute Dummheit. Und auch wenn Torosidis den sterbenden Schwan spielte, ging der Platzverweis völlig in Ordnung. Mit dieser unmotivierten Aktion brachte Kaita die Wende zugunsten der Griechen, die vorher in der Offensive reichlich hilflos agierten, in Überzahl dann aber plötzlich aufwachten - und auch richtig gut Fußball spielten.

Party am Kap - die Fans der WM (Spieltag 1)
SPANIEN - SCHWEIZ: "E vivaaaa Espanaaaa!" Dieser spanische Fan schreit seine Vorfreude auf die WM heraus
© Getty
1/66
SPANIEN - SCHWEIZ: "E vivaaaa Espanaaaa!" Dieser spanische Fan schreit seine Vorfreude auf die WM heraus
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria.html
Wetter gut, Fans gut gelaunt: In Durban war nichts vom kalten afrikanischen Winter zu spüren
© Getty
2/66
Wetter gut, Fans gut gelaunt: In Durban war nichts vom kalten afrikanischen Winter zu spüren
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=2.html
Sportlich lief's für Spanien nicht so gut. Das Schärfste, was die Iberer zu bieten hatten, war da schon diese TV-Moderatorin...
© Getty
3/66
Sportlich lief's für Spanien nicht so gut. Das Schärfste, was die Iberer zu bieten hatten, war da schon diese TV-Moderatorin...
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=3.html
Diese zwei weiblichen Fans machten auf spanisch-südafrikanische Völkerverständigung
© Getty
4/66
Diese zwei weiblichen Fans machten auf spanisch-südafrikanische Völkerverständigung
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=4.html
HONDURAS - CHILE: Plastiktröte, Plastikhupen: Ein ganz übles ästhetisches Foul dieses jungen Herren aus Chile
© Getty
5/66
HONDURAS - CHILE: Plastiktröte, Plastikhupen: Ein ganz übles ästhetisches Foul dieses jungen Herren aus Chile
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=5.html
Optisch ein deutlicher Fortschritt: Seine charmante Begleitung drückte ebenfalls Chile die Daumen
© Getty
6/66
Optisch ein deutlicher Fortschritt: Seine charmante Begleitung drückte ebenfalls Chile die Daumen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=6.html
Auf der Gegenseite: Drei junge Damen aus Honduras - vor dem Spiel noch in bester Laune
© Getty
7/66
Auf der Gegenseite: Drei junge Damen aus Honduras - vor dem Spiel noch in bester Laune
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=7.html
Das gilt allerdings auch für die Fans aus Chile: Die kamen sogar mit einer echten Trommel - und ohne Vuvuzela
© Getty
8/66
Das gilt allerdings auch für die Fans aus Chile: Die kamen sogar mit einer echten Trommel - und ohne Vuvuzela
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=8.html
Ohne Vuvuzela? Von wegen! Hier sogar eine besonders fiese Ausführung - das chilenische Punk-Horn
© Getty
9/66
Ohne Vuvuzela? Von wegen! Hier sogar eine besonders fiese Ausführung - das chilenische Punk-Horn
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=9.html
BRASILIEN - NORDKOREA: Ein Küsschen für den Rekordweltmeister. Brasiliens Fans machten auf der Tribüne eine gute Figur
© Getty
10/66
BRASILIEN - NORDKOREA: Ein Küsschen für den Rekordweltmeister. Brasiliens Fans machten auf der Tribüne eine gute Figur
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=10.html
Diese zwei jungen Damen strahlten über das ganze Gesicht. An den Temperaturen kann es nicht gelegen haben
© Getty
11/66
Diese zwei jungen Damen strahlten über das ganze Gesicht. An den Temperaturen kann es nicht gelegen haben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=11.html
Durfte klarerweise nicht fehlen: Eine Anspielung auf Nordkoreas Diktator Kim Jong Il
© Getty
12/66
Durfte klarerweise nicht fehlen: Eine Anspielung auf Nordkoreas Diktator Kim Jong Il
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=12.html
ELFENBEINKÜSTE - PORTUGAL: Diese junge Dame macht keinen Hehl daraus, dass sie Portugal die Daumen drückt
© Getty
13/66
ELFENBEINKÜSTE - PORTUGAL: Diese junge Dame macht keinen Hehl daraus, dass sie Portugal die Daumen drückt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=13.html
Was sie kann, kann ich auch: Beeindruckende Matte, die dieser Portugal-Fan vorzuweisen hat
© Getty
14/66
Was sie kann, kann ich auch: Beeindruckende Matte, die dieser Portugal-Fan vorzuweisen hat
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=14.html
NEUSEELAND - SLOWAKEI: So sieht es aus, wenn Neuseeländer auf Reisen gehen. Begeisterung pur auf den Rängen
© Getty
15/66
NEUSEELAND - SLOWAKEI: So sieht es aus, wenn Neuseeländer auf Reisen gehen. Begeisterung pur auf den Rängen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=15.html
Die slowakischen Anhänger scheinen ebenfalls eine ordentiche Portion Verrücktheit in sich zu tragen
© Getty
16/66
Die slowakischen Anhänger scheinen ebenfalls eine ordentiche Portion Verrücktheit in sich zu tragen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=16.html
Wem er die Daumen drückt, ist nicht überliefert. Farbenfroh und begeisterungsfähig ist er allemal
© Getty
17/66
Wem er die Daumen drückt, ist nicht überliefert. Farbenfroh und begeisterungsfähig ist er allemal
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=17.html
ITALIEN - PARAGUAY: Die Italiener hatten wieder eine hübsche Anhängerschaft dabei. Das Spiel passte nicht ganz dazu
© Getty
18/66
ITALIEN - PARAGUAY: Die Italiener hatten wieder eine hübsche Anhängerschaft dabei. Das Spiel passte nicht ganz dazu
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=18.html
Diese Dame aus Paraguay trötete ihre Mannschaft nach vorne. Auf ihrem Plakat stand übrigens: "Siegen für Cabanas"
© Getty
19/66
Diese Dame aus Paraguay trötete ihre Mannschaft nach vorne. Auf ihrem Plakat stand übrigens: "Siegen für Cabanas"
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=19.html
Italien auf dem Kopf, Italien auf der linken Wange und Pa... Nein, nicht Paraguay auf der rechten Wange. Ein Scherzkeks hatte dieser jungen Dame Venezuela drauf gepinselt
© Getty
20/66
Italien auf dem Kopf, Italien auf der linken Wange und Pa... Nein, nicht Paraguay auf der rechten Wange. Ein Scherzkeks hatte dieser jungen Dame Venezuela drauf gepinselt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=20.html
Dieses Missgeschick konnte ihm nicht passieren. Er konzentrierte sich voll und ganz auf die Farben Paraguays
© Getty
21/66
Dieses Missgeschick konnte ihm nicht passieren. Er konzentrierte sich voll und ganz auf die Farben Paraguays
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=21.html
NIEDERLANDE - DÄNEMARK: Das Herz dieser jungen Dame schlägt offensichtlich für die Holländer
© Getty
22/66
NIEDERLANDE - DÄNEMARK: Das Herz dieser jungen Dame schlägt offensichtlich für die Holländer
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=22.html
Die Niederländer haben jede Menge Anhänger in Südafrika. Dresscode bei den Mädels: Das kurze Orange
© Getty
23/66
Die Niederländer haben jede Menge Anhänger in Südafrika. Dresscode bei den Mädels: Das kurze Orange
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=23.html
Doch auch bei den Dänninen war die Laune bestens, zumindest bis zum ersten Gegentor
© Getty
24/66
Doch auch bei den Dänninen war die Laune bestens, zumindest bis zum ersten Gegentor
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=24.html
Bei den Niederländern war die Stimmung im ersten Durchgang eher gruselig
© Getty
25/66
Bei den Niederländern war die Stimmung im ersten Durchgang eher gruselig
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=25.html
Am Ende gab's dann allerdings Grund zum Feiern. Und alle hatten sich lieb
© Getty
26/66
Am Ende gab's dann allerdings Grund zum Feiern. Und alle hatten sich lieb
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=26.html
JAPAN - KAMERUN: So stellt man sich die WM vor. Japaner und Kameruner feiern gemeinsam
© Getty
27/66
JAPAN - KAMERUN: So stellt man sich die WM vor. Japaner und Kameruner feiern gemeinsam
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=27.html
Japans Fans sind nicht zu übersehen: Ganz in weiß - mit einem roten Punkt
© Getty
28/66
Japans Fans sind nicht zu übersehen: Ganz in weiß - mit einem roten Punkt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=28.html
Dieser junge Japaner hat sich bestens vorbereitet. Großer Brille heißt guter Durchblick
© Getty
29/66
Dieser junge Japaner hat sich bestens vorbereitet. Großer Brille heißt guter Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=29.html
Auch die Australier haben sich weibliche Unterstützung mitgebracht
© Getty
30/66
Auch die Australier haben sich weibliche Unterstützung mitgebracht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=30.html
Und was für welche. Trotz der mageren Leistung ihres Teams gegen Deutschland wurde gefeiert
© Getty
31/66
Und was für welche. Trotz der mageren Leistung ihres Teams gegen Deutschland wurde gefeiert
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=31.html
Die Party geht weiter - so schön kann die Fußball-WM sein
© Getty
32/66
Die Party geht weiter - so schön kann die Fußball-WM sein
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=32.html
Noch besser die Stimmung bei den Anhängerinnen des DFB-Teams
© Getty
33/66
Noch besser die Stimmung bei den Anhängerinnen des DFB-Teams
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=33.html
Hola, chica! Ein hübsches Ding, aber die Ohrringe müssen nicht unbedingt sein
© Imago
34/66
Hola, chica! Ein hübsches Ding, aber die Ohrringe müssen nicht unbedingt sein
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=34.html
Wer hat hier - optisch gesehen - die Nase vorn? Wenn's um Fußball geht, war es die schlanke Lady aus Südkorea
© Imago
35/66
Wer hat hier - optisch gesehen - die Nase vorn? Wenn's um Fußball geht, war es die schlanke Lady aus Südkorea
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=35.html
SERBIEN - GHANA: Das Wichtigste: immer den Durchblick behalten
© Getty
36/66
SERBIEN - GHANA: Das Wichtigste: immer den Durchblick behalten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=36.html
Jeder hat da so seine eigenen Methoden
© Getty
37/66
Jeder hat da so seine eigenen Methoden
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=37.html
Auch die Serben waren gut gekleidet, aber deutlich in der Unterzahl
© Getty
38/66
Auch die Serben waren gut gekleidet, aber deutlich in der Unterzahl
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=38.html
Die Black Stars hatten gewaltige Unterstützung mitgebracht
© Getty
39/66
Die Black Stars hatten gewaltige Unterstützung mitgebracht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=39.html
ALGERIEN - SLOWENIEN: Wer kann lauter, kleiner Mann? Ich mit meinem Geschrei? Oder du mit deiner Vuvuzela?
© Getty
40/66
ALGERIEN - SLOWENIEN: Wer kann lauter, kleiner Mann? Ich mit meinem Geschrei? Oder du mit deiner Vuvuzela?
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=40.html
Die Algerier hatten ihre eigene Variante des Blasinstruments dabei. Und einen weißen Tiger, natürlich keinen echten
© Getty
41/66
Die Algerier hatten ihre eigene Variante des Blasinstruments dabei. Und einen weißen Tiger, natürlich keinen echten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=41.html
Die algerischen Fans wurden von einem großen Polizeiaufgebot bewacht
© Getty
42/66
Die algerischen Fans wurden von einem großen Polizeiaufgebot bewacht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=42.html
Gebracht hat es wenig. Die Algerier stürmten nach der Niederlage das Feld, wurden aber schnell von den Offiziellen wieder verscheucht
© Getty
43/66
Gebracht hat es wenig. Die Algerier stürmten nach der Niederlage das Feld, wurden aber schnell von den Offiziellen wieder verscheucht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=43.html
ENGLAND - USA: Fabulous Fab posiert inmitten der mächtigsten Männer der Welt. Großbritanniens Premierminister David Cameron (l.) und US-Präsident Barack Obama
© Getty
44/66
ENGLAND - USA: Fabulous Fab posiert inmitten der mächtigsten Männer der Welt. Großbritanniens Premierminister David Cameron (l.) und US-Präsident Barack Obama
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=44.html
Ääähhh...läuft!
© Getty
45/66
Ääähhh...läuft!
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=45.html
Kein Schwein ruft uns an, keine Sau interessiert sich für uns...Niedergeschlagene Engländer nach dem f*** mistake von Green
© Getty
46/66
Kein Schwein ruft uns an, keine Sau interessiert sich für uns...Niedergeschlagene Engländer nach dem f*** mistake von Green
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=46.html
SÜDAFRIKA - MEXIKO: Die Fans beider Lager freuten sich schon vor dem Anpfiff auf das Spiel - und das Wetter spielt auch mit
© Getty
47/66
SÜDAFRIKA - MEXIKO: Die Fans beider Lager freuten sich schon vor dem Anpfiff auf das Spiel - und das Wetter spielt auch mit
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=47.html
Die einheimischen Fans präsentierten in Johannesburg die neueste Mode. So behalten sie vier Wochen lang den Durchblick
© Getty
48/66
Die einheimischen Fans präsentierten in Johannesburg die neueste Mode. So behalten sie vier Wochen lang den Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=48.html
Auch Maskottchen Zakumi hat es den Anhängern angetan. Und der Helm kann sich sowieso sehen lassen
© Getty
49/66
Auch Maskottchen Zakumi hat es den Anhängern angetan. Und der Helm kann sich sowieso sehen lassen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=49.html
Nach der Führung der Bafana Bafana waren die Südafrikaner völlig aus dem Häuschen
© Getty
50/66
Nach der Führung der Bafana Bafana waren die Südafrikaner völlig aus dem Häuschen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=50.html
Doch die El Tri schlug zurück. So hatten auch die mexikanischen Fans Grund zum Jubeln
© Getty
51/66
Doch die El Tri schlug zurück. So hatten auch die mexikanischen Fans Grund zum Jubeln
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=51.html
URUGUAY - FRANKREICH: Herausgeputzt hatten sich auch die Franzosen. Erinnert irgendwie an den Hahn
© Getty
52/66
URUGUAY - FRANKREICH: Herausgeputzt hatten sich auch die Franzosen. Erinnert irgendwie an den Hahn
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=52.html
Die andere Seite setzte voll auf das Werkzeug der Gastgeber - Vuvuzela-ALAAAAAAAAAAAAAAARM
© Getty
53/66
Die andere Seite setzte voll auf das Werkzeug der Gastgeber - Vuvuzela-ALAAAAAAAAAAAAAAARM
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=53.html
Frisurentechnisch hatte auch die Partie in Kapstadt allerlei zu bieten. Da fällt auch die Brille nicht mehr ins Gewicht
© Getty
54/66
Frisurentechnisch hatte auch die Partie in Kapstadt allerlei zu bieten. Da fällt auch die Brille nicht mehr ins Gewicht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=54.html
Auch dieser - wohl unparteiische Fan - hatte den totalen Durchblick
© Getty
55/66
Auch dieser - wohl unparteiische Fan - hatte den totalen Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=55.html
Ein komplett anderes Modell präsenterte die französische Jugend - geholfen hat es wenig
© Getty
56/66
Ein komplett anderes Modell präsenterte die französische Jugend - geholfen hat es wenig
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=56.html
SÜDKOREA - GRIECHENLAND: Der Europameister von 2004 gab sich in Port Elizabeth die Ehre - und wartet weiterhin auf sein erstes WM-Tor
© Getty
57/66
SÜDKOREA - GRIECHENLAND: Der Europameister von 2004 gab sich in Port Elizabeth die Ehre - und wartet weiterhin auf sein erstes WM-Tor
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=57.html
Mehr zu jubeln hatten die Fans der Red Devils, die sich nicht zu verstecken brauchten
© Getty
58/66
Mehr zu jubeln hatten die Fans der Red Devils, die sich nicht zu verstecken brauchten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=58.html
Den Hellas-Anhängern verging dagegen die gute Stimmung schon nach sechs Minuten
© Getty
59/66
Den Hellas-Anhängern verging dagegen die gute Stimmung schon nach sechs Minuten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=59.html
Auf der Gegenseite kannte die Begeisterung schier keine Grenzen mehr - die Red Devils starteten traumhaft in das Turnier
© Getty
60/66
Auf der Gegenseite kannte die Begeisterung schier keine Grenzen mehr - die Red Devils starteten traumhaft in das Turnier
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=60.html
Der gemeinsamen Feier auf den Rängen konnte das deutliche Resultat nichts anhaben
© Getty
61/66
Der gemeinsamen Feier auf den Rängen konnte das deutliche Resultat nichts anhaben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=61.html
ARGENTINIEN - NIGERIA: In Johannesburg wurde Völkerverständigung schon vor Anpfiff groß geschrieben
© Getty
62/66
ARGENTINIEN - NIGERIA: In Johannesburg wurde Völkerverständigung schon vor Anpfiff groß geschrieben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=62.html
Die Fans der Super Eagles waren sich für keine Verkleidung zu schade
© Getty
63/66
Die Fans der Super Eagles waren sich für keine Verkleidung zu schade
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=63.html
Auf tierische Unterstützung setzten aber auch die Fans der Albiceleste
© Getty
64/66
Auf tierische Unterstützung setzten aber auch die Fans der Albiceleste
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=64.html
Auch im Ellis Park Stadium zeigten sich die Einheimischen farbenfroh
© Getty
65/66
Auch im Ellis Park Stadium zeigten sich die Einheimischen farbenfroh
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=65.html
Der Start in die Weltmeisterschaft für Argentinien ist geglückt - dementsprechend war die Stimmung unter den Fans
© Getty
66/66
Der Start in die Weltmeisterschaft für Argentinien ist geglückt - dementsprechend war die Stimmung unter den Fans
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=66.html
 

Pfeife des Spiels: Oscar Ruiz. Der Kolumbianer setzte den Trend fort und pfiff eher kleinlich. Leistete sich aber keine größeren Fehler und leitete das Spiel insgesamt unaufgeregt und sicher. Auch der Platzverweis gegen Kaita geht in Ordnung.

Analyse: Sehr schwache Partie in der ersten halben Stunde. Beide Mannschaften extrem fahrig und nervös, beide zunächst mit eindeutigem Fokus auf die Defensive. Und vor allem: Beide mit erheblichen Problemen im Spielaufbau. Griechenland beschränkte sich auf Flanken aus dem Halbfeld: Für Gekas jedes Mal ein Himmelfahrtskommando gegen die Abwehrkanten von Nigeria.

Auch die Super Eagles agierten fast nur mit langen Bällen. Die beiden Innenverteidiger sind in der Spieleröffnung viel zu hölzern, das zentrale Mittelfeld hat seine Qualitäten auch eher im athletischen Bereich. Die Führung viel entsprechend aus dem Nichts, nach einem Freistoß aus 30 Metern.

Mit dem dummen Platzverweis für Kaita aber änderte sich das Spiel komplett. Rehhagel brachte mit Samaras einen neuen Stürmer und plötzlich erhöhte Griechenland das Tempo und den Druck und nutzte geschickt die Räume, die die (doch ziemlich geschockten) Nigerianer nun anboten: Die Rehhagel-Elf spielte mit einem Mal richtig Fußball, kam zu etlichen Torchancen und glich noch vor der Pause hoch verdient aus.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich schließlich eine überaus leidenschaftliche und unterhaltsame Partie. Griechenland drückte in Überzahl auf die Führung, die nun etwas besser sortierten Nigerianer konterten aber immer wieder sehr gefährlich. Beide Mannschaften hatten jeweils große Gelegenheiten zum Sieg.

Am Ende gewann Griechenland nach einem Torwartfehler von Enyeama nicht unverdient gegen die tapferen Super Eagles und hat damit die Qualifikation für das Achtelfinale wieder in eigener Hand - auch wenn der Gegner am 22. Juni Argentinien heißt.

Griechenland - Nigeria: Daten zum Spiel

Stefan Moser / Matthias Kerber

Diskutieren Drucken Startseite
Gruppe B - Ergebnisse und Tabelle

WM 2010 Gruppenphase - Gruppe B

Trend

Wer wird Weltmeister?

Drei starke Minuten in Halbzeit zwei reichten den Niederlanden: Zuerst traf Sneijder (l.) zum 2:1,...
Niederlande
Spanien

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.