WM-Aus für Frankreichs dritten Torwart

SID
Dienstag, 15.06.2010 | 22:46 Uhr
Für Cedric Carrasso ist die Weltmeisterschaft nach nur wenigen Tagen schon beendet
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Frankreichs Nationalmannschaft muss bei der WM in Südafrika auf die Dienste ihres dritten Torwarts Cedric Carrasso verzichten. Die Chancen einer Nachnominierung sind gering.

Die französische Nationalmannschaft muss bei der Weltmeisterschaft in Südafrika auf den dritten Torwart Cedric Carrasso aus Verletzungsgründen verzichten.

Der französische Verband FFF versucht zwar, Stephane Ruffier vom AS Monaco nachzunominieren.

Allerdings sind die Chancen des Weltmeisters von 1998 gering, denn Nachnominierungen aufgrund von Verletzungsausfällen sind nur bis 24 Stunden vor Beginn des ersten WM-Spiels möglich.

Die Equipe Tricolore hatte am vergangenen Freitag gegen Uruguay (0:0) bereits das erste WM-Spiel bestritten.

Cedric Carrasso im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung