Jordaan: "Eine schmerzhafte Nacht"

SID
Donnerstag, 17.06.2010 | 10:52 Uhr
Chef-Organisator Danny Jordaan ist nach der Niederlage gegen Uruguay betrübt
© sid
Advertisement
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Die bittere 0:3-Niederlage der Südafrikaner gegen Uruguay trübt die Stimmung bei der WM. Chef-Organisator Danny Jordaan spricht von einer "schmerzhaften Nacht".

Das drohende Aus von Gastgeber Südafrika drückt bei der WM auf die Stimmung. "Es war die erste Nacht, in der die Vuvuzelas still waren. Es war eine schmerzhafte Nacht", sagte Chef-Organisator Danny Jordaan nach dem 0:3 von Bafana Bafana gegen Uruguay: "Das Abschneiden des Gastgebers ist immer entscheidend für den Erfolg eines Events."

Nach nur einem Punkt aus zwei Vorrundenspielen hat Südafrika kaum noch Chancen auf das Erreichen des Achtelfinals. Jordaan hofft dennoch auf eine Trotzreaktion der südafrikanischen Fans.

"Der spezielle Geist der Südafrikaner wird wieder hervorkommen", sagte Jordaan auch für den Fall, dass die K.o.-Spiele ohne den Gastgeber stattfinden.

Der Gastgeber steht vor dem Aus

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung