Donnerstag, 17.06.2010

WM 2010

Jordaan: "Eine schmerzhafte Nacht"

Die bittere 0:3-Niederlage der Südafrikaner gegen Uruguay trübt die Stimmung bei der WM. Chef-Organisator Danny Jordaan spricht von einer "schmerzhaften Nacht".

Chef-Organisator Danny Jordaan ist nach der Niederlage gegen Uruguay betrübt
© sid
Chef-Organisator Danny Jordaan ist nach der Niederlage gegen Uruguay betrübt

Das drohende Aus von Gastgeber Südafrika drückt bei der WM auf die Stimmung. "Es war die erste Nacht, in der die Vuvuzelas still waren. Es war eine schmerzhafte Nacht", sagte Chef-Organisator Danny Jordaan nach dem 0:3 von Bafana Bafana gegen Uruguay: "Das Abschneiden des Gastgebers ist immer entscheidend für den Erfolg eines Events."

Nach nur einem Punkt aus zwei Vorrundenspielen hat Südafrika kaum noch Chancen auf das Erreichen des Achtelfinals. Jordaan hofft dennoch auf eine Trotzreaktion der südafrikanischen Fans.

"Der spezielle Geist der Südafrikaner wird wieder hervorkommen", sagte Jordaan auch für den Fall, dass die K.o.-Spiele ohne den Gastgeber stattfinden.

Der Gastgeber steht vor dem Aus


Diskutieren Drucken Startseite
Gruppe A - Ergebnisse und Tabelle

WM 2010 Gruppenphase - Gruppe A

Trend

Wer wird Weltmeister?

Drei starke Minuten in Halbzeit zwei reichten den Niederlanden: Zuerst traf Sneijder (l.) zum 2:1,...
Niederlande
Spanien

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.