Freitag, 11.06.2010

WM 2010

John Travolta tanzt für den Sieg Australiens

Mit einem Show-Programm hat Oscar-Preisträger John Travolta die australische Nationalmannschaft auf die WM eingestimmt. Am Sonntag treffen die Socceroos auf Deutschland.

John Travolta hofft auf einen Sieg seine Socceroos gegen Deutschland
© Getty
John Travolta hofft auf einen Sieg seine Socceroos gegen Deutschland

Mit einem kurzweiligen Show-Programm hat Oscar-Preisträger John Travolta die australische Nationalmannschaft auf das WM-Duell mit Deutschland eingestimmt.

Der Edelfan besuchte die Socceroos zwei Tage vor deren Auftaktspiel am Sonntag in Durban (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) im Quartier Kloofzicht Lodge und sang zur Aufmunterung unter anderem eine umgedichtete Version seines Hits "You're the one that I want" aus dem Musical Grease.

"Ich bin bereit. Ich hoffe, ich kann euch soviel Inspiration geben wie vor vier Jahren", sagte der Hollwood-Star, der mit Schal und Mütze im Socceroos-Look erschien. Der lizenzierte Pilot, der am Donnerstag mit seiner privaten Boeing 707-138B eingeflogen war, kam aus dem Händeschütteln gar nicht mehr raus: Er wünschte jedem Profi persönlich Glück.

Erst jongliert, dann getanzt

Anschließend legte der Schauspieler (Pulp Fictio, Saturday Night fever) ein flottes Tänzchen hin, zuvor hatte er bereits mit dem Ball jongliert. Nur einen Tipp für das Duell mit den Deutschen verweigerte er. "Ich denke mir etwas aus, dann komme ich wieder", sagte Travolta mit einem breiten Grinsen.

Travolta hatte im vergangenen Jahr vor Ort im Stadion von Sydney miterlebt, wie sich die Australier durch ein 2:1 gegen Japan für die WM qualifiziert hatten. Von der Stimmung begeistert, hatte er angeboten, die Socceroos nach Südafrika zu fliegen. Dazu kam es dann aber doch nicht.

Stürmer Joshua Kennedy forderte am Freitag seine Landsleute auf, sich zu nachtschlafender Zeit die Spieler der Socceroos anzusehen. "Trinkt Kaffee, steht früh auf und unterstützt uns nach Kräften", sagte der frühere Stürmer des 1. FC Nürnberg.

Australien im Teamporträt: Jesus und die Maschinen

Teamporträt Australien: Jesus und die Maschinen
Der Star: Harry Kewell, Galatasaray Istanbul, 31 Jahre, 45 Länderspiele, 13 Tore (Stand: 15.5.2010)
© Getty
1/4
Der Star: Harry Kewell, Galatasaray Istanbul, 31 Jahre, 45 Länderspiele, 13 Tore (Stand: 15.5.2010)
/de/sport/diashows/wm2010-teamportraets/australien/teamportaet-australien.html
Der Trainer: Pim Verbeek, 54 Jahre, seit 2006 im Amt
© Getty
2/4
Der Trainer: Pim Verbeek, 54 Jahre, seit 2006 im Amt
/de/sport/diashows/wm2010-teamportraets/australien/teamportaet-australien,seite=2.html
Der Kapitän: Lucas Neill, Galatasaray Istanbul, 32 Jahre, 53 Länderspiele, 0 Tore (Stand: 15.5.2010)
© Getty
3/4
Der Kapitän: Lucas Neill, Galatasaray Istanbul, 32 Jahre, 53 Länderspiele, 0 Tore (Stand: 15.5.2010)
/de/sport/diashows/wm2010-teamportraets/australien/teamportaet-australien,seite=3.html
Der Spieler im Fokus: Josh Kennedy, Nagoya Grampus Eight, 27 Jahre, 18 Länderspiele, 6 Tore (Stand: 15.5.2010)
© Getty
4/4
Der Spieler im Fokus: Josh Kennedy, Nagoya Grampus Eight, 27 Jahre, 18 Länderspiele, 6 Tore (Stand: 15.5.2010)
/de/sport/diashows/wm2010-teamportraets/australien/teamportaet-australien,seite=4.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Gruppe D - Ergebnisse und Tabelle

WM 2010 Gruppenphase - Gruppe D

Trend

Wer wird Weltmeister?

Drei starke Minuten in Halbzeit zwei reichten den Niederlanden: Zuerst traf Sneijder (l.) zum 2:1,...
Niederlande
Spanien

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.