Fussball

WM-Aufstockung der teilnehmenden Mannschaften: Wie ist der aktuelle Stand?

Von SPOX
Gianni Infantino und die FIFA haben die Aufstockung auf 48 Teams für die WM 2026 beschlossen.
© getty

Eigentlich hatte die FIFA eine Aufstockung der WM-Teilnehmer für die Weltmeisterschaft 2026 angekündigt. Nun könnte diese aber bereits 2022 in Katar kommen. Hier erfahrt ihr den aktuellen Stand über die WM-Aufstockung und wann endgültig über die Teilnehmerzahl entschieden wird.

Eine Erhöhung der Teilnehmeranzahl in Katar hätte Auswirkungen auf den Spiel- und Zeitplan, auf die Beanspruchung der Spielstätten und vor allem die Infrastruktur, da deutlich mehr Fans in das Land kommen würden.

Wie viele Teilnehmer gibt es bei der WM 2022?

Eigentlich sollten bei der WM in Katar 2022 wie zuvor auch 32 Mannschaften teilnehmen. Nun haben die zehn südamerikanische Fußballverbände für den FIFA-Kongress am Mittwoch, 13. Juni 2018, einen Antrag auf eine Machbarkeitsstudie gestellt, die prüfen soll, ob bereits 2022 mit 48 Teams gespielt werden könne.

Sollte der Kongress zustimmen, würde die Studie in den nächsten Monaten durchgeführt und erst im Anschluss endgültig geklärt, ob eine Weltmeisterschaft mit 48 Teilnehmern bereits möglich ist.

Wie groß sind die Chancen auf 48 Teilnehmer in Katar 2022?

Die Chancen, dass tatsächlich bereits 2022 48 Teilnehmer dabei sind, werden als nicht besonders hoch eingeschätzt. So hat sich Katar seit der Vergabe auf ein Turnier mit 32 Mannschaften vorbereitet. Darüber hinaus ist die WM mit 28 Tagen bereits die kürzeste seit 1978, der Zeitplan gibt also zusätzliche Spiele kaum her.

Zudem ist es unwahrscheinlich, dass das kleine Land Katar die WM mit 16 weiteren Mannschaften alleine stemmen könnte. Eine Unterstützung der Nachbarländer ist aufgrund der aktuellen politischen Lage zudem eher unwahrscheinlich.

Der aktuelle Verteilungsschlüssel für die WM

KontinentVerbandAnzahl Mannschaften bei 32 Teilnehmern
EuropaUEFA13
AfrikaCAF5
SüdamerikaCONMEBOL4,5
AsienAFc4,5
Nord- und MittelamerikaCONCACAF3,5
OzeanienOFC0,5

Auch Kontinentalmeisterschaften erhöhen Teilnehmeranzahl

Auch bei den kontinentalen Meisterschaften ist ein Trend zu erkennen, dass immer mehr Länder an dem Turnier teilnehmen. Die Europameisterschaft wurde 2016 in Frankreich erstmals mit 24 Mannschaften statt zuvor 16 ausgetragen.

Der Gold Cup von Nord- und Mittelamerika sowie Karibik soll 2019 mit 16 statt zwölf Teams gespielt werden, die Copa America in Südamerika könnte ab 2024 ebenfalls mit 16 statt 12 Teams gespielt werden, obwohl Südamerika nur zehn Mitgliedsverbände hat.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung