WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada? 42 US-Senatoren bitten Trump um Unterstützung

Von SPOX
Mittwoch, 21.02.2018 | 23:24 Uhr
WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada? 42 US-Senatoren bitten Trump um Unterstützung.
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Das Organisationskomitee United Bid plant die Austragung der WM 2026 in den USA, Mexiko und Kanada. 42 US-Senatoren baten nun um die Unterstützung des US-Präsidenten Donald J. Trump.

"Wir heißen Ihre Unterstützung für United Bid willkommen, um die FIFA WM 2026 nach Nordamerika zu bringen, und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen, um dieses Bestreben voranzutreiben", heißt es am Ende des Briefes, adressiert ans Weiße Haus.

Die gemeinsame Ausrichtung der bisher größten Weltmeisterschaft mit 48 Mannschaften sei eine Chance, verschiedene Identitäten, Kulturen und Ethnien zusammenzuführen. Zudem sei die Begeisterung der US-Bürger für Fußball nicht von der Hand zu weisen.

US-Präsident Trump pflegt bekanntlich ein angespanntes Verhältnis zu Mexiko. Erst im Januar forderte er 18 Milliarden Dollar für die erste Phase des Mauerbaus an der Grenze zu Mexiko.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung