Fussball

Heynckes stärkt Niersbach den Rücken

SID
Heynckes (r.) hat Wolfang Niersbach öffentlich den Rücken gestärkt
© getty

Jupp Heynckes hat dem im Zuge der WM-2006-Affäre als DFB-Präsidenten zurückgetretenen Wolfgang Niersbach den Rücken gestärkt. "Wolfgang, ich bedauere sehr, dass Du nicht mehr im DFB-Präsidium bist", sagte Heynckes.

Und weiter: "Ich wünsche mir, dass Du weiterhin in den Gremien der FIFA den deutschen Fußball vertrittst", sagte Heynckes bei seiner Rede anlässlich der Verleihung des Ehrenrings der Stadt Mönchengladbach. Niersbach war unter den rund 300 geladenen Gästen.

Niersbach war im Zuge der Ungereimtheiten am 9. November von seinem Amt als DFB-Präsident zurückgetreten. Seine persönlichen Ämter in den Exekutiven des Weltverbandes FIFA und bei der Europa-Organisation UEFA möchte er weiter ausüben.

"Das habe ich vor, ja. Aber es ist seit Langem verabredet, dass der Freshfields-Bericht an die Ethikkommission der FIFA geht und dort entschieden wird, ob man mir ein Fehlverhalten ankreidet oder nicht. Ich denke nein und habe Vertrauen in die Abläufe in der Ethikkommission", sagte er in der vergangenen Woche.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung