Fussball

Grindel kündigt erneut Reformen an

SID
Reinhard Grindel wird sehr wahrscheinlich am 15. April zum DFB-Präsident gewählt
© getty

Der designierte DFB-Präsident Reinhard Grindel hat nach der Veröffentlichung des Freshfields-Berichts erneut eine Strukturreform beim DFB angekündigt.

Im Falle seiner (sehr wahrscheinlichen) Wahl am 15. April wolle er eine "Stabsstelle für Compliance und Controlling", eine unabhängige Ethikkommission mit einem Codex sowie eine eigene "Direktion für Recht und Complience" einrichten, sagte der 54-Jährige dem Deutschlandfunk.

Zudem solle das Vertragsmanagement "transparenter und offener" und nicht nur in einem kleinen Kreis von Personen ablaufen, sagte Grindel, der aber auch einschränkte: "Vorschriften sind nur so gut wie die Menschen, die sie einhalten."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung