Verhandlung über Klage gegen Ex-DFB-Boss

Netzer vs. Zwanziger am 27. April

SID
Donnerstag, 07.01.2016 | 15:08 Uhr
Günther Netzers Klage gegen Theo Zwanziger war kurz vor dem Jahreswechsel eingegangen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

In der WM-Affäre findet am 27. April (Mi., 14 Uhr) die Verhandlung über die Unterlassungsklage von Günter Netzer gegen den früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger vor dem Landgericht statt. Den Termin gab das Gericht am Donnerstag bekannt.

Die zuständige Kammer ordnete für das mit dem Aktenzeichen 28 O 469/15 geführte Verfahren zur Aufklärung des Sachverhaltes das persönliche Erscheinen beider Parteien im Sitzungssaal 222 des Landgerichtes an.

Netzers Klage gegen den ehemaligen Chef des DFB war kurz vor dem Jahreswechsel beim Landgericht eingegangen. Der Weltmeister von 1974 hatte den Gang vor Gericht bereits Wochen zuvor angekündigt.

Netzer will Zwanziger in der Affäre um angebliche Manipulation bei der Vergabe der WM-Endrunde 2006 an Deutschland Behauptungen über angebliche Aussagen seiner Person über den Kauf von Stimmen verbieten lassen.

Zwanziger hatte dem Nachrichtenmagazin Spiegel gesagt, Netzer hätte 2012 bei einem Treffen in Zürich eingestanden, dass bei der WM-Wahl die Voten der vier Asiaten in der Exekutive des Weltverbandes FIFA gekauft worden seien.

"Ich sehe das ganz gelassen"

Netzer bestreitet vehement, dies auch nur im Ansatz gesagt zu haben, und verweist auf die Anwesenheit seiner Gattin Elvira, die bezeugen könne, dass Zwanziger lüge.

Vor der Klage hatte Netzer, im achtköpfigen Aufsichtsrat des WM-OK, den früheren OK-Vizepräsidenten Zwanziger über seinen Anwalt eine Abmahnung und Unterlassungserklärung zukommen lassen. Zwanziger verweigerte sich jedoch.

Der frühere DFB-Chef, gegen den in der WM-Affäre die Staatsanwaltschaft Frankfurt außerdem wegen Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall ermittelt, hat bislang immer gelassen bis sogar belustigt auf Netzers rechtliche Bemühungen reagiert.

"20 Minuten war seine Frau vielleicht dabei, das Gespräch ging aber etwa eine Stunde lang. Das haben viele Leute gesehen. Netzer geht ein hohes Risiko", sagte Zwanziger dem SID schon im Herbst 2015. Elvira Netzer solle "ruhig den Meineid schwören. Ich sehe das ganz gelassen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung