Mittwoch, 29.10.2014

ECA-Chef mit Vorschlag

Rummenigge: WM im April und Mai

Karl-Heinz Rummenigge hat in seiner Funktion als Vorsitzender der europäischen Klub-Vereinigung ECA eine Austragung der WM in Katar von Ende April bis in den Mai 2022 hinein vorgeschlagen.

Karl-Heinz Rummenigge war mit den Bayern zu Besuch beim Papst
© getty
Karl-Heinz Rummenigge war mit den Bayern zu Besuch beim Papst

Den konkreten Plan der ECA will Rummenigge, wie er in der englischen Tageszeitung The Times berichtete, beim Treffen der Task Force des Weltverbandes FIFA am kommenden Montag in Zürich vorlegen.

Die FIFA favorisiert eine Austragung der wegen extrem hoher Temperaturen im Sommer und möglicher Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe umstrittenen Endrunde im November. Die UEFA hält dagegen den Januar für den am besten geeigneten Monat.

Rummenigge und mit ihm die europäischen Klubs wollen sich nun für den Frühling stark machen. "Es wird zwar recht heiß sein, aber in der Spitze nicht wärmer als etwa 35 Grad", sagte Rummenigge. Als Anstoßzeiten schlug er 19.00 bzw. 21.30 Uhr Ortszeit vor, was 17.00 bzw. 19.30 Uhr deutscher Zeit bedeuten würde. "Wenn man also alles berücksichtigt, ergäben sich dann keine Probleme mehr", sagte Rummenigge über die ECA-Pläne.

Karl-Heinz Rummenigge im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.