KHR und Seifert mahnen zur Vorsicht

SID
Dienstag, 02.09.2014 | 19:21 Uhr
Karl-Heinz Rummenigge sieht viele Nachteile einer möglichen Winter-WM in Katar
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge und DFL-Chef Christian Seifert haben in der Terminfrage für die Fußball-WM 2022 in Katar vor einer vorschnellen Entscheidung gewarnt. "Ich hätte Verständnis für eine WM im Winter, aber jede Veränderung des Datums würde nachhaltig für einen Schaden für die Bundesliga und alle anderen europäischen Ligen sorgen", sagte Rummenigge am Dienstag im "Camp Beckenbauer" in Kitzbühel.

Es gebe "einen Fußball-Kalender, den es gefühlt seit 100 Jahren gibt. Das alles würde wegen der WM nachhaltig gestoppt", sagte Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende von Rekordmeister Bayern München, er sei "ein Stück skeptisch, wie man die Lösung finden will".

Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga (DFL), nahm den Weltverband FIFA in die Pflicht. "Der erste, der dafür verantwortlich ist, dass es möglichst wenig Kollateralschäden gibt, das ist die FIFA", sagte er: "Ich würde jetzt gerne sehen, dass analysiert wird. Wie warm war es in Brasilien, wie warm 1994 in den USA?"

Die FIFA müsse Antworten darauf finden, "was in Katar möglich ist, und was nicht. Und ob ein Confed Cup im Jahr vor der WM nötig ist". Dass die "Ligen die Suppe auslöffeln, kann nicht im Interesse der FIFA sein", meinte Seifert: "Wir müssen aufpassen, dass wir nach wie vor die richtige Antwort auf die Frage finden: Was ist der Kern des Fußballs? Die Nationalmannschaften oder der Ligabetrieb?"

Blatter kündigt Klärung an

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat für den kommenden Montag (8. September) eine Beratungsrunde zur Klärung der Terminfrage für die Fußball-WM 2022 in Katar angekündigt. In der FIFA-Zentrale werden sich demnach Vertreter der Spieler, Klubs, Verbände und der sechs Konföderationen zusammensetzen. "Ich will der Zukunft nicht vorgreifen - ich bin kein Prophet", sagte Blatter: "Wir werden über eine Lösung diskutieren und uns die verschiedenen Bedenken anhören."

Im Laufe des kommenden Jahres, "mit immer noch sieben Jahren Zeit" (Blatter) solle eine Entscheidung fallen. "Wenn man nicht im Sommer spielen kann, muss man im Winter spielen. Was ist die Lösung?", sagte der 78-jährige Schweizer: "Auf alle Fälle machen wir keine Schnellschüsse."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung