Sonntag, 19.01.2014

Köln-Trainer kritisiert WM-Vergabe an Katar

Stöger: Vergabe ist "Bankrotterklärung"

Peter Stöger, Trainer des 1. FC Köln, hat harsche Kritik an der WM-Vergabe an Katar 2022 und die jüngste Diskussion um den Termin der Weltmeisterschaft geübt.

Seit Sommer 2013 ist Stöger Trainer beim 1. FC Köln
© getty
Seit Sommer 2013 ist Stöger Trainer beim 1. FC Köln

"Für mich ist die Frage, dass man jetzt darüber diskutiert, ob im Sommer oder im Winter diese Weltmeisterschaft ausgetragen wird, ein Wahnsinn", sagte der Österreicher im "Deutschlandfunk", "das ist eine Bankrotterklärung für all diejenigen, die irgendwann einmal bekannt gegeben haben, dass die WM in Katar stattfinden soll."

Eineinhalb Jahre später diskutiere man "überraschenderweise, weil es relativ heiß ist, ob man im Sommer oder im Winter spielen kann". Im Winter gebe es gute Trainingsbedingungen in Katar.

Stöger: "Es ist eine wunderschöne Umgebung, das finde ich auch, aber ich habe noch nie gesehen, dass irgendein Fußball-Verein im Sommer nach Katar, Dubai oder wohin auch immer in ein Trainingslager gefahren wäre. Das hätte man den Verantwortlichen wohl noch sagen müssen."

Peter Stöger im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Die Kataris wollen ein vertragsbasiertes Arbeitssystem einfrühren

2022: Katar schafft "Kafala-System" ab

Katar wirbt für die WM 2022 mit kurzen Distanzen zwischen den Spielstätten

Kurze Wege: WM in Katar soll "ultimative Lebenserfahrung" werden

Die Lage der Arbeiter auf den Baustellen Katars ist nach wie vor schlecht

Amnesty International erneuert Kritik an Katar


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.