Sechs Stadien im Endstadium

WM-Projekte "werden rechtzeitig fertig"

SID
Samstag, 16.11.2013 | 14:17 Uhr
Die Bauarbeiten in Doha verlaufen angeblich planmäßig
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Gastgeber Katar hat sein nächstes Stadionprojekt für die WM 2022 vorgestellt und dabei eine punktgenaue Fertigstellung aller WM-relevanten Bauten angekündigt.

"Alle Stadien und Projekte werden rechtzeitig fertig sein, das ist kein Problem. Sechs Stadien sind bereits im Endstadium der Planung, wir machen große Fortschritte", sagte Hassan Al-Thawadi, Generalsekretär des WM-Organisationskomitees, am Samstag in Doha. Zuletzt war beispielsweise die Planung der neuen Metro ins Stocken geraten.

Al-Thawadi präsentierte das Design für die Arena in Al-Wakrah, das südlichste der WM-Stadien. Der Bau für 40.000 Zuschauer erinnert an die traditionellen Boote der Fischer und Perlentaucher. Baubeginn ist Anfang 2014, nach der WM soll ein Rückbau auf eine Kapazität von 20.000 Zuschauern erfolgen.

Das Stadion wird dann die Heimat des zweimaligen katarischen Meisters Al-Wakrah SC.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung