Samstag, 16.11.2013

Sechs Stadien im Endstadium

WM-Projekte "werden rechtzeitig fertig"

Gastgeber Katar hat sein nächstes Stadionprojekt für die WM 2022 vorgestellt und dabei eine punktgenaue Fertigstellung aller WM-relevanten Bauten angekündigt.

Die Bauarbeiten in Doha verlaufen angeblich planmäßig
© getty
Die Bauarbeiten in Doha verlaufen angeblich planmäßig
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Alle Stadien und Projekte werden rechtzeitig fertig sein, das ist kein Problem. Sechs Stadien sind bereits im Endstadium der Planung, wir machen große Fortschritte", sagte Hassan Al-Thawadi, Generalsekretär des WM-Organisationskomitees, am Samstag in Doha. Zuletzt war beispielsweise die Planung der neuen Metro ins Stocken geraten.

Al-Thawadi präsentierte das Design für die Arena in Al-Wakrah, das südlichste der WM-Stadien. Der Bau für 40.000 Zuschauer erinnert an die traditionellen Boote der Fischer und Perlentaucher. Baubeginn ist Anfang 2014, nach der WM soll ein Rückbau auf eine Kapazität von 20.000 Zuschauern erfolgen.

Das Stadion wird dann die Heimat des zweimaligen katarischen Meisters Al-Wakrah SC.

Das könnte Sie auch interessieren
Gianni Infnatino plant weitere Neuerungen bei der WM 2026

Mega-WM in mehreren Ländern?

Joachim Löw warnt vor dem Qualitätsverlust

Löw mahnt vor WM-Ausweitung

Staatschefs wollen WM 2030 in Uruguay und Argentinien

WM 2030 in Uruguay und Argentinien?


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.