Donnerstag, 14.11.2013

FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke

April und Mai zu heiß für WM 2022

FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke schließt April und Mai als mögliche WM-Termine für Katar 2022 aufgrund der zu großen Hitze aus. Januar und Februar waren zuvor bereits aus den Planungen gestrichen worden.

Jerome Valcke schließt einen WM-Termin im April oder Mai aus
© getty
Jerome Valcke schließt einen WM-Termin im April oder Mai aus

"Wir sollten uns darüber keine Gedanken machen. April bis Mai sind angesichts der Temperaturen keine Option", sagte Valcke der "Associated Press" am Samstag. Im Mai dieses Jahres war in Katar ein Höchstwert von 41 Grad Celsius gemessen worden, im April schwankten die Temperaturen tagsüber zwischen 28 und 36 Grad Celsius.

Valcke ist führender Berater der FIFA und soll bis Anfang Dezember einen "Fahrplan" für mögliche WM-Termine vorlegen. "Die Klima-Studien für April und Mai sind sehr ähnlich [zu Juni und Juli]", erklärte Valcke. "Die beste Option ist zwischen Mitte November und Mitte Januar."

Ein Datum im Januar oder Februar hatte FIFA-Präsident Sepp Blatter zuvor bereits als "Respektlosigkeit gegenüber der olympischen Familie" ausgeschlossen: "So viele unterschiedliche Partner unterstützen sowohl die FIFA als auch die Olympischen Spiele. Wir können die beiden Wettkämpfe nicht zur selben Zeit austragen."

Die WM-Qualifikation im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Vor dem Start in die WM-Qualifikation: Wer ist Deutschlands größter Herausforderer in der Gruppe C?

Will Grigg ist mit Nordirland bei der EM dabei
Aserbaidschan
Nordirland
Norwegen
San Marino
Tschechische Repubik

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.