Beckenbauer plädiert für Winter-WM

SID
Mittwoch, 21.12.2011 | 13:10 Uhr
Franz Beckenbauer spricht sich für eine Winter-WM 2022 in Katar aus
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Franz Beckenbauer hat sich erneut dafür ausgesprochen, die WM 2022 in Katar auf den Winter zu verlegen.

"Natürlich ist ein Turnier in Katar gewöhnungsbedürftig. Aber meinen Vorschlag hat ja inzwischen auch UEFA-Präsident Michel Platini übernommen: Im Winter die WM austragen, dann gibt es keine klimatischen Probleme und man kann sich die Kühlung der Stadien sparen. ich hoffe, die FIFA setzt diesen Plan um", antwortete Beckenbauer auf Leserfragen in der "Bild".

Die von Korruptionsvorwürfen begleitete Vergabe der WM 2022 an den reichen Wüstenstaat Katar hatte international für große Aufregung gesorgt. DFB-Boss Theo Zwanziger hatte die WM-Vergabe an Katar auch aufgrund der klimatischen Voraussetzungen sogar als "pervers" bezeichnet. Und auch UEFA-Boss Platini unterstützte zuletzt die Idee, die 64 WM-Spiele im Winter auszutragen.

"Müssen an einem guten Moment spielen"

Vor allem für die Fans sei der Sommer-Termin nicht zumutbar. "Wie können die Leute bei 60 Grad im Juni nach Katar reisen? Wenn die Leute nicht kommen können, um es zu genießen, ist es nicht gut", sagte der Franzose und fügte hinzu: "Die Weltmeisterschaft ist das Wichtigste im Fußball, und wir müssen sie an einem guten Moment spielen. Wenn wir sie im Winter spielen, wird es kein Problem sein."

Auch die meisten Spieler lehnen eine WM im Sommer ab. Viele Funktionäre zeigen sich wie Platini und Beckenbauer ebenfalls nicht abgeneigt, im Winter bei angenehmen 25 Grad spielen zu lassen. Dafür wurde sogar erwogen, die nationalen Liga-Spiele künftig von Februar bis November auszutragen.

Katar plant unterdessen, die WM-Stadien herunterzukühlen, um akzeptable Bedingungen zu schaffen. Auch FIFA-Chef Joseph S. Blatter hatte zuletzt erklärt, er wolle trotz der Hitze die WM im Sommer stattfinden lassen. "Alles ist für den Sommer vorbereitet, und alle 64 WM-Spiele finden in Katar statt", sagte Blatter.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung