WM 2010

WM-Finalisten für harte Spielweise bestraft

SID
Dienstag, 03.08.2010 | 16:56 Uhr
Die Krönung der Karten-Festspiele: Schiri Howard Webb (r.) stellt John Heitinga (M.) vom Platz
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

47 Fouls, 13 Verwarnungen und ein Platzverweis. Die FIFA zog die Konsequenzen aus dem überhart geführten WM-Finale und verhängte Geldstrafen gegen Holland und Spanien.

Die Sünden aus ihrem Finalduell bei der Fußball-WM in Südafrika haben Titelgewinner Spanien und Finalist Niederlande rund drei Wochen nach Turnierende eingeholt.

Wegen der harten bis brutalen Gangart beider Teams belegte der Weltverband FIFA die Spanier mit einer Geldstrafe von umgerechnet gut 7300 Euro und Oranje mit einem Bußgeld von von rund 10.900 Euro.

47 Fouls im WM-Finale

Im Endspiel hatte der englische Schiedsrichter David Webb angesichts von insgesamt 47 Fouls gegen Spanien fünf Gelbe Karten und gegen die Niederländer acht Verwarnungen und eine Gelb-Rote Karte verhängt.

Die Bestrafung der WM-Finalisten erfolgte auf Basis des FIFA-Disziplinarkatalogs. In dem Fußball-Knigge ist die nachträgliche Bestrafung von Verbänden und Vereinen für den Fall möglich, "dass der Schiedsrichter in dem Spiel mindestens fünf Spieler einer Mannschaft mit einer Verwarnung oder Ausschluss" bestraft hat".

Nachhaltige Wirkung dürften die Strafen allerdings kaum haben. Spanien erhielt als neuer Weltmeister von der FIFA 20,5 Millionen Euro Prämien, für die Niederländer fiel bei der Ausschüttung von insgesamt 280 Millionen Euro an die beteiligten Verbände immerhin auch noch ein Bonus von 16,5 Millionen Euro ab.

Robben wird vom WM-Finale verfolgt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung