WM 2010

Zukunft von US-Coach Bradley weiter ungewiss

SID
Freitag, 02.07.2010 | 15:18 Uhr
Die Zukunft von US-Trainer Bob Bradley ist weiter ungewiss
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Bob Bradley bangt weiter um eine Verlängerung seines Vertrags als Trainer der US-Nationalmannschaft. Verbandspräsident Sunil Gulati verweigerte ein Bekenntnis zum 52-Jährigen.

Die Zukunft von Bob Bradley als Trainer der amerikanischen Nationalmannschaft ist weiter ungewiss. Er würde sich "geehrt" fühlen, sagte der 52-Jährige, sollte er seine Arbeit fortsetzen können.

Verbandspräsident Sunil Gulati hat sich allerdings noch nicht zu einem Bekenntnis zu Bradley durchringen können. Der Vertrag des Trainers läuft zum Jahresende aus.

"Unsere Mannschaft ist zu mehr fähig", hatte Gulati nach dem Ausscheiden der Amerikaner im WM-Achtelfinale gegen Ghana (1:2 n.V.) betont. Kritiker halten Bradley vor, nicht offen für neue Einflüsse und Entwicklungen zu sein. Als möglicher Nachfolger wird erneut der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann gehandelt, mit dem Gulati Ende 2006 ergebnislos verhandelt hatte.

Blanc als Domenech-Nachfolger vorgestellt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung