Fussball

Sneijder reklamiert Ausgleichstreffer für sich

SID
Wesley Sneijder ging durch den Triple-Gewinn mit Inter Mailand selbstbewusst in die WM
© Getty

Wesley Sneijder ist der Ansicht, dass das 1:1 der Niederlande gegen Brasilien ihm gutgeschrieben werden muss. Die FIFA wertete den Treffer bisher als ein Eigentor von Felipe Melo.

Der niederländische Nationalspieler Wesley Sneijder hat den Weltverband FIFA wegen der Wertung des ersten Tores beim 2:1-Erfolg im WM-Viertelfinale gegen Brasilien kritisiert.

Die FIFA hatte das zwischenzeitliche 1:1 in der 53. Minute als Eigentor von Felipe Melo gewertet, obwohl der Brasilianer den Freistoß von Sneijder nur leicht mit dem Hinterkopf touchiert hatte.

"Wie viele Tore habe ich gegen Brasilien erzielt? Natürlich zwei! Für mich ist klar, dass ich bei diesem Turnier vier Treffer, und nicht drei, auf dem Konto habe. Das sollte auch die FIFA anerkennen", sagte der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler vom Champions-League-Sieger Inter Mailand.

Brasilien verliert die Nerven - Oranje im Halbfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung