WM 2010

Herbert will als Kiwi-Trainer weitermachen

SID
Freitag, 02.07.2010 | 08:55 Uhr
Ricki Herbert ist seit 2005 Nationaltrainer Neuseelands
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der neuseeländische Fußball-Nationalcoach Ricki Herbert sprüht nur so vor Tatendrang und will seine Arbeit nach den positiven Ergebnissen seine Mannschaft bei der WM in Südafrika unbedingt fortsetzen.

"Ich würde nichts lieber tun, als weiterzumachen. Aber noch müssen wir abwarten", sagte der Fußballlehrer nach der Rückkehr, "ich möchte gerne weitermachen."

Die Kiwis waren in der Gruppenphase in Südafrika ungeschlagen geblieben und nur knapp daran gescheitert, ins Achtelfinale einzuziehen. Unter anderem trotzten die Neuseeländer Weltmeister Italien ein 1:1 ab.

Herbert äußerte am Freitag den Wunsch, dass sich die All Whites noch in diesem Jahr gegen einen hochkarätigen Gegner ihrem Heimpublikum präsentieren. "Die Mannschaft hat sich selbst und das Land stolz gemacht. Es ist der richtige Zeitpunkt, um zu Hause gegen einen hochkarätigen Gegner zu spielen", sagte Verbands-Geschäftsführer Michael Galding.

Aufgeschnappt: "Eine großartige Befreiung von großem Mist"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung