WM 2010

Krake Paul orakelt Deutschland auf Platz drei

SID
Freitag, 09.07.2010 | 16:01 Uhr
Paul orakelte Deutschland auf Platz drei und Spanien als Weltmeister
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Krake Paul hat sich festgelegt: Deutschland wird das Spiel gegen Uruguay gewinnen und das WM-Turnier auf Platz drei beenden. Zudem prophezeite Paul, dass Spanien Weltmeister wird.

Live-Übertragung im Fernsehen und 120 Beobachter aus aller Welt: Die Hysterie um Orakel-Krake Paul hat am Freitag ihren Höhepunkt erreicht. Und der octopus vulgaris, so die wissenschaftliche Bezeichnung für das Tier, erledigte seine letzten Tipps während einer WM mit der Routine eines Medienprofis.

Um 11.12 Uhr stand für Paul nach reiflicher Überlegung Deutschland als Sieger des Spiels um Platz drei gegen Uruguay am Samstag (Sa., 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) in Port Elizabeth fest.

Eine gute dreiviertel Stunde später zögerte der tippende Tintenfisch in seinem Heim, dem Sealife-Aquarium in Oberhausen, dann keine Sekunde. Paul steuerte für seinen Endspieltipp direkt auf den Behälter mit der spanischen Fahne zu und verputzte die darin liegende Miesmuschel: Europameister Spanien wird mit einem Sieg gegen die Niederlande am Sonntag in Johannesburg also auch erstmals Weltmeister.

"Wir haben uns schon Gedanken gemacht, ob er auch den zweiten Tipp innerhalb so kurzer Zeit schafft. Eigentlich frisst Paul drei Muscheln am Tag", sagte Operations-Manager Bastian Schepers dem Sport-Informations-Dienst.

Paul lag bisher immer richtig

Die Krake, auf deren Speiseplan kleine Krebse und Fische stehen, hatte für seinen Blick in die Zukunft zwei Futterbehälter mit Miesmuscheln zur Auswahl. Jeder Behälter war mit der Flagge einer Mannschaft versehen und enthielt je eine Lieblings-Mahlzeit.

Paul hatte zuvor viermal auf einen deutschen Sieg getippt - und immer richtig gelegen. Auch die beiden Niederlagen gegen Serbien und Spanien (beide 0:1) sagte der Tintenfisch vorher - letzterer Tipp hatte im Internet für wütende Reaktionen gesorgt.

In Spanien sorgte der Meeresbewohner dagegen am Freitag für helle Begeisterung. Neben dem deutschen Nachrichtensender "N24" fing auch das spanische Fernsehen "RTVE" die Wahl von Paul ein.

Der spanische Ministerpräsident Jose Luis Zapatero hatte sich nach den Drohungen gegen die Krake in deutschen Internetforen schon "Sorgen" gemacht. Paul hatte die Halbfinale-Niederlage der DFB-Auswahl gegen Spanien richtig getippt, Zapatero sagte daraufhin: "Ich glaube, ich werde ihm ein Leibwächterteam schicken."

Paul in Spanien ein Medien-Star

Vor allem in Spanien entwickelte sich Paul in den vergangenen Tagen zum Medien-Star. Auf den Internetauftritten der Sporttageszeitungen "Marca" und "AS" war der Oktopus am Freitag sogar Thema Nummer eins, in Foren wollten die Teilnehmer unter anderem wissen, ob Paul nicht auch mal die Lottozahlen voraussagen könne.

Mit den Fußball-Fans in seiner Heimat Deutschland hat der clevere Kopffüßer direkt vor seinem verdienten Ruhestand rechtzeitig Frieden gemacht.

Es war seine letzte WM. "Er ist mit zweieinhalb Jahren schon ein alter Hase. Diese Tiere werden durchschnittlich drei Jahre alt. Die EM in zwei Jahren wird er nicht mehr schaffen - vielleicht noch ein paar Bundesliga-Spiele", sagte Schepers.

Pauls Treffergenauigkeit hat die Niederländer angespornt. Im Sealife Aquarium in Scheveningen bei Den Haag hat Kraken-Dame Pauline ihren ersten Versuch als Orakel zu großer Zufriedenheit absolviert. Sie tippte - natürlich - auf Oranje.

DFB-PK: Bierhoff dementiert Löw-Verlängerung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung