WM 2010

Kein Kieferbruch bei de Zeeuw

SID
Mittwoch, 07.07.2010 | 09:19 Uhr
Demy de Zeeuw absolvierte gegen Uruguay sein 26. Länderspiel für die Elftal
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
FrLive
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Demy de Zeeuw hat sich keinen Kieferbruch zugezogen. Der niederländische Mittelfeldspieler hatte im WM-Halbfinale gegen Uruguay den Fuß eines Gegenspielers ins Gesicht bekommen.

Der niederländische Mittelfeldspieler Demy de Zeeuw hat sich nicht, wie von Bondscoach Bert van Marwijk zunächst befürchtet, im WM-Halbfinale gegen Uruguay einen Kieferbruch zugezogen.

Nach dem Spiel wurde de Zeeuw, der vom Uruguayer Martin Caceres mit dem Fuß im Gesicht getroffen worden und über einige lockere Zähne klagte, zur genauen Untersuchung in ein Krankenhaus in Kapstadt eingeliefert.

Die Zähne wurden offenbar nach innen gedrückt und müssen nun stabilisiert werden. Nach Informationen des niederländischen Mannschaftsarztes könnte de Zeeuw am Sonntag im WM-Finale wieder eingesetzt werden.

Das gilt auch für Torhüter Maarten Stekelenburg, der mit einer leichten Hüftverletzung gespielt hatte. "Das ist nichts Schlimmes, ich bin auf jeden Fall im Finale dabei", sagte der Keeper.

De Zeeuw kurzzeitig bewusstlos

De Zeeuw hatte den gelbgesperrten Nigel de Jong ersetzt. Caceres hatte ihn in der ersten Halbzeit mit dem Fuß voll im Gesicht getroffen. Der Niederländer verlor für kurze Zeit das Bewusstsein.

"Nach einigen Minuten und Erster-Hilfe-Leistung war Demy wieder wach. Wir vermuten, dass in seinem Kiefer etwas gebrochen ist", hatte van Marwijk nach dem Spiel im niederländischen Fernsehen "NOS" gesagt.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde de Zeeuw von Rafael van der Vaart ersetzt.

Elf Festnahmen bei Siegesfeier in Niederlanden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung