Maradona bis 2015 für die Albiceleste?

SID
Freitag, 02.07.2010 | 09:49 Uhr
Erste Stimmen fordern einen langfristigen Kontrakt für Diego Maradona
© sid
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Humberto Grondona, Sohn des argentinischen Verbandspräsidenten Julio Grondona, hat eine Vertragsverlängerung für Diego Maradona als Trainer des Albiceleste bis 2015 gefordert.

Das gute Auftreten der argentinischen Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika könnte Nationaltrainer Diego Maradona eine vorzeitige Vertragsverlängerung einbringen.

"Diego sollte nicht nur bis zur Copa America 2011 bleiben, sondern man sollte das Gleiche wie Chile mit Bielsa machen, dem sie eine Vertragsverlängerung bis 2015 angeboten haben", sagte Humberto Grondona.

Der Sohn des Verbandspräsidenten Julio Grondona und Mitglied in der Technischen Kommission des nationalen Verbandes AFA begründete dies damit, dass nur langfristige Projekte Ergebnisse einbrächten.

Schließlich mache das Team seine Sache bei der WM "sehr gut".

Argentinien-Training ohne Messi

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung