Sonntag, 11.07.2010

WM 2010

Nelson Mandela besucht WM-Finale

UPDATEFriedensnobelpreisträger Nelson Mandela hat schon vor dem Finale der WM zwischen den Niederlanden und Spanien für einen Höhepunkt gesorgt.

Nelson Mandela musste bereits das Eröffnungsspiel absagen
© Getty
Nelson Mandela musste bereits das Eröffnungsspiel absagen

Nach der offiziellen Schlussfeier und vor dem Anpfiff des Finals ließ sich der erste schwarze Präsident Südafrikas in einem Golfwagen über den Platz chauffieren.

Der 91-Jährige, der eine Pelzmütze und Handschuhe trug, winkte freundlich ins Publikum, die Zuschauer feierten ihn mit "Madiba, Madiba"-Sprechchören. Madiba ist der Name seines Clans und sein Spitzname in Südafrika.

"Er hat den Wunsch geäußert, ins Stadion zu kommen, die Fans zu grüßen und dann wieder nach Hause zu gehen", hatte sein Enkel Mandla Mandela zuvor erklärt. Sein Großvater wollte unbedingt ins Stadion gehen, sagte er.

FIFA übte Druck aus

Nach Angaben Mandla Mandelas sei auf Nelson Mandela vonseiten des Fußball-Weltverbandes FIFA "extremer Druck" ausgeübt worden, damit dieser am Sonntag zum WM-Endspiel erscheint. Dies sagte Mandla Mandela dem "BBC"-Radio. Nelson Mandela vollendet am 18. Juli sein 92. Lebensjahr.

Der Enkelsohn beschwerte sich auch, dass die FIFA und Präsident Joseph S. Blatter seinen Großvater schon im Zusammenhang mit dem Erscheinen zum Eröffnungsspiel unter Druck gesetzt hätten. Aufgrund des tödlichen Autounfalls seiner Ur-Enkelin Zenani Mandela am Vortag des Auftaktmatches zwischen Bafana Bafana und Mexiko hatte Nelson Mandela auf ein Erscheinen verzichtet.

"Befinden uns noch immer in Trauer"

"Die Familie hat sich von vielen Aktivitäten zurückgezogen. Wir haben den Verlust von Zenani betrauert", sagte Mandla Mandela, "so kamen wir unter extremen Druck seitens der FIFA, die uns aufforderte, dass mein Großvater beim Finale erscheint. Doch diese Entscheidung liegt ganz allein bei ihm, wie er aufwacht, wie er sich fühlt, was die Mediziner sagen, aber auch seine Familie." Südafrikas Politik-Ikone Nelson Mandela hatte sich in den letzten Jahren immer mehr zurückgezogen.

Laut des Enkels müsse man die Familien-Traditionen und Riten verstehen und respektieren: "Wir hatten einen Verlust zu verkraften und befinden uns immer noch in Trauer."

1995 hatte der damals gerade zum südafrikanischen Präsidenten gewählte Mandela die Siegtrophäe der Rugby-WM an den südafrikanischen Kapitän Francois Pienaar überreicht, nachdem die Springboks im Finale die All Blacks aus Neuseeland bezwungen hatten.

Uruguays Coach Tabarez will weitermachen

Bilder des Tages - 11. Juli
Ichiro Suzuki von den Seattle Mariners klettert vergeblich. Nick Swishers Ball war zu gut. Homerun New York Yankees!
© Getty
1/8
Ichiro Suzuki von den Seattle Mariners klettert vergeblich. Nick Swishers Ball war zu gut. Homerun New York Yankees!
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1107/netball-supercar-championship-australian-football-mlb-new-york-yankees-homerun.html
Endspiel um die australische Netball-Championship: Carla Borrego (M.) und die Adelaide Thunderbirds holen den Titel gegen Waikato Bay of Plenty Magic
© Getty
2/8
Endspiel um die australische Netball-Championship: Carla Borrego (M.) und die Adelaide Thunderbirds holen den Titel gegen Waikato Bay of Plenty Magic
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1107/netball-supercar-championship-australian-football-mlb-new-york-yankees-homerun,seite=2.html
V8 Supercar Championship im australischen Townsville: James Courtney führt die Meute an
© Getty
3/8
V8 Supercar Championship im australischen Townsville: James Courtney führt die Meute an
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1107/netball-supercar-championship-australian-football-mlb-new-york-yankees-homerun,seite=3.html
US-Basketball-Nationaltrainer Geno Auriemma stimmt seine Ladys aufs Duell mit den WNBA-All-Stars ein. Mit Erfolg: Team USA siegte 99:72
© Getty
4/8
US-Basketball-Nationaltrainer Geno Auriemma stimmt seine Ladys aufs Duell mit den WNBA-All-Stars ein. Mit Erfolg: Team USA siegte 99:72
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1107/netball-supercar-championship-australian-football-mlb-new-york-yankees-homerun,seite=4.html
Die Calder Cannons und North Ballarat Rebels schenken sich nichts beim TAC Cup, dem bedeutendsten Football-Nachwuchsturnier in Australien
© Getty
5/8
Die Calder Cannons und North Ballarat Rebels schenken sich nichts beim TAC Cup, dem bedeutendsten Football-Nachwuchsturnier in Australien
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1107/netball-supercar-championship-australian-football-mlb-new-york-yankees-homerun,seite=5.html
Bundespräsident Christian Wulff trifft im deutschen WM-Lager in Pretoria mit Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Joachim Löw zusammen
© Getty
6/8
Bundespräsident Christian Wulff trifft im deutschen WM-Lager in Pretoria mit Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Joachim Löw zusammen
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1107/netball-supercar-championship-australian-football-mlb-new-york-yankees-homerun,seite=6.html
Bremens Traijner Thomas Schaaf (l.) ist gnadenlos. Bei brütender Hitze auf Norderney muss Claudio Pizarro den Grashüpfer machen
© Getty
7/8
Bremens Traijner Thomas Schaaf (l.) ist gnadenlos. Bei brütender Hitze auf Norderney muss Claudio Pizarro den Grashüpfer machen
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1107/netball-supercar-championship-australian-football-mlb-new-york-yankees-homerun,seite=7.html
Der britische Schauspieler Rowan Atkinson (Mr. Bean) sieht sich vor dem Start des Großbritannien-GP der Formel 1 bei Red Bull um
© Getty
8/8
Der britische Schauspieler Rowan Atkinson (Mr. Bean) sieht sich vor dem Start des Großbritannien-GP der Formel 1 bei Red Bull um
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1107/netball-supercar-championship-australian-football-mlb-new-york-yankees-homerun,seite=8.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Achtelfinale
Viertelfinale
Halbfinale
Finale

WM 2010 - Achtelfinale

WM 2010 - Viertelfinale

WM 2010 - Halbfinale

WM 2010 - Finale / Spiel um Platz 3


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.