WM 2010

Streit um WM-Trophäe zwischen Italien und FIFA

SID
Sonntag, 13.06.2010 | 11:40 Uhr
Patrick Viera erzielte für Frankreich in 107 Länderspielen sechs Tore
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Italiens Fußballverband und der Weltverband FIFA sind im Streit. Der Grund dafür ist, dass Frankreichs Nationalspieler Patrick Vieira für die Übergabe der WM-Trophäe zuständig war.

Zwischen dem italienischen Fußballverband und dem Weltverband FIFA ist es zu einem Konflikt um die Übergabe der WM-Trophäe am vergangenen Donnerstag gekommen.

Die Italiener verlangen eine offizielle Erklärung, warum bei dem WM-Eröffnungskonzert am Donnerstag in Soweto der französische Nationalspieler Patrick Vieira, der im WM-Finale 2006 in Berlin mit der Equipe Tricolore gegen die Squadra Azzurra im Elfmeterschießen verloren hatte, die WM-Trophäe an OK-Chef Danny Jordaan überreicht hatte.

"Ich begreife es nicht"

Die Geste löste Verärgerung beim Weltmeister Italien aus. "Ich erwarte eine Erklärung, ansonsten wird Italien einen offiziellen Protest einreichen", sagte Italiens Verbandspräsident Giancarlo Abete.

Er führte weiter aus: "Ich begreife nicht: ein Spieler, der die letzte WM nicht gewonnen hat, hat die WM-Trophäe überreicht. Frankreich hat nicht gewonnen, aber wir. Keiner unserer Spieler hat eine Einladung bekommen, um die Trophäe zu überreichen", sagte Abete.

FIFA will afrikanischen Spieler

Ein FIFA-Sprecher erklärte, man habe beschlossen, dass ein afrikanischer Spieler Jordaan die Trophäe übergeben sollte.

"Es gibt keine afrikanischen Weltmeister, daher haben wir den aus dem Senegal stammenden Franzosen Vieira, Weltmeister im Jahr 1998, gewählt, um den Pokal zu übergeben", sagte er. Italien habe im vergangenen Dezember offiziell die WM-Trophäe zurückgegeben.

Müder Auftakt von Urugay und Frankreich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung