WM 2010

Casillas verteidigt Spaniens WM-Rekordprämie

SID
Montag, 07.06.2010 | 19:10 Uhr
Iker Casillas verteidigt die WM-Rekordprämie für die spanischen Nationalspieler
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Spaniens Torwart Iker Casillas hat die Kritik an der WM-Rekordprämie zurückgewiesen. "Man sollte zwei verschiedene Dinge nicht vermischen", so der Kapitän.

Kapitän Iker Casillas hat die hohe WM-Siegprämie von 550.000 Euro für jeden spanischen Nationalspieler verteidigt.

"Jeder hat seine eigene Sicht der Dinge. Aber man sollte zwei verschiedene Dinge nicht miteinander vermischen", erklärte der Torhüter vor dem Länderspiel gegen Polen am Dienstag in Murcia.

Die Linke fordert Regierung zum handeln auf

Die Vereinigte Linke hatte zuvor die Regierung zum Einschreiten aufgefordert.

Casillas hatte die Prämie gemeinsam mit Xavi und Carles Puyol in Gesprächen mit dem Verband ausgehandelt. "Natürlich kann man darüber in diesen schwierigen Zeiten diskutieren", sagte der Schlussmann mit Blick auf die aktuelle Wirtschaftskrise: "Ich schließe mich da ein. Ich habe Familie, Freunde und Cousins, die ebenfalls unter der Krise leiden."

Spanien reist als letzter der 32 WM-Teilnehmer erst am Freitag an - mit einer gehörigen Portion Zuversicht. "Wir sind richtig gut drauf und haben enormes Selbstvertrauen", sagte Mittelfeldspieler Andres Iniesta.

Für die spanische Fußball-Legende Emilio Butragueno steht ohnehin fest, dass der Europameister auch Weltmeister wird. "Das ist die beste Auswahl der Geschichte. Wir haben die besten Spieler, und zwar auf jeder Position", sagte er.

All Whites fühlen sich "wie im Gefängnis"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung