WM 2010

FIFA untersucht Zuschauermangel in WM-Stadien

SID
Samstag, 12.06.2010 | 15:11 Uhr
Beim Spiel Südkorea - Griechenland blieben einige Plätze im Stadion leer
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
CSL
SoLive
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Die FIFA will dem Grund nachgehen, warum bisher nicht alle WM-Partien ausverkauft waren. Selbst beim Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Südafrika und Mexiko blieben Plätze frei.

Der Weltverband FIFA und das WM-Organisationskomitee wollen dem Grund nachgehen, warum bei den ersten Spielen in Südafrika zahlreiche Plätze auf den Tribünen frei geblieben sind. FIFA und OK kündigten am Samstag Untersuchungen an.

Vor allem bei der Begegnung am heutigen Samstag zwischen Griechenland und Südkorea im 45.000 Zuschauer fassenden Stadion von Port Elizabeth blieben in den ersten 45 Minuten fast die Hälfte aller Plätze unbesetzt. Selbst beim Eröffnungsspiel zwischen Südafrika und Mexiko am Freitag (1:1) hatte es freie Plätze auf den Rängen von Soccer City in Johannesburg gegeben.

Nach FIFA-Angaben sind 97 Prozent der Eintrittskarten verkauft. Insgesamt stehen für die 64 Spiele der ersten WM-Endrunde auf dem Schwarzen Kontinent 2,88 Millionen Eintrittskarten zur Verfügung.

Bei der WM 2006 in Deutschland waren alle 64 Spiele ausverkauft. Aufgrund der hohen Nachfrage waren die Ticket-Kontingente damals zum Teil sogar vielfach überbucht.

Alles Wissenswerte zu den WM-Stadien in Südafrika

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung