Sonntag, 27.06.2010

WM 2010

Beckham brüllt Torklau-Schiri an

Englands David Beckham machte seinem Ärger über das nicht gegebene Tor im WM-Achtelfinale Luft. "Shame on you, Ref!", brüllte Beckham und wollte dem Uruguayer an die Gurgel.

David Beckham war nach dem Spiel stinksauer auf den Schiedsrichter
© Getty
David Beckham war nach dem Spiel stinksauer auf den Schiedsrichter

Als Papageienzüchter Jorge Larrionda nach seinem "Torklau" beim 1:4 der "Three Lions" gegen die deutsche Nationalmannschaft im WM-Achtelfinale in Bloemfontein am Sonntag in die Katakomben flüchten wollte, wurde er vom wütenden David Beckham gestellt. "Shame on you, Ref!", brüllte Beckham, der dem Uruguayer anschließend mit hochrotem Kopf an die Gurgel wollte.

Schämen musste sich Larrionda bei dem "umgekehrten" Wembley-Tor von Frank Lampard in der 38. Minute vor allem für seinen unfassbar schlecht postierten Assistenten Mauricio Espinosa, der trotz eines hektischen Sprints an der Außenlinie ungefähr 20 Meter von der Torlinie entfernt war, als der Ball hinter DFB-Keeper Manuel Neuer einschlug.

"Ich verstehe nicht, warum wir in unserer heutigen Zeit mit so viel Technologie noch über solche Dinge reden müssen. Wir haben Fehler gemacht, aber der Schiedsrichter hat einen noch größeren gemacht", sagte Teammanager Fabio Capello.

"Die Three Lions hatten gehofft, der 44 Jahre alte Schmerz würde endlich enden. Er endete - der von Deutschland", schrieb der "Daily Mirror". "Englands Alptraum! Lampard wird das Tor gestohlen", titelte die "Daily Mail". Das Boulevard-Blatt "The Sun" schrieb: "Du bist völlig nutzlos, Schiedsrichter!"

WM: Deutschland - England (Achtelfinale)
Deutschland - England 4:1: Vor 41.000 Zuschauern in Bloemfontein schwört sich die DFB-Elf vor dem Spiel im obligatorischen Spielerkreis auf die Partie gegen England ein
© Getty
1/9
Deutschland - England 4:1: Vor 41.000 Zuschauern in Bloemfontein schwört sich die DFB-Elf vor dem Spiel im obligatorischen Spielerkreis auf die Partie gegen England ein
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger.html
Und Jogis Elf legt los wie die Feuerwehr. Nach einem langen Abstoß von Neuer spitzelt Miroslav Klose den Ball an James vorbei ins Tor. Das 1:0 in der 20. Minute
© Getty
2/9
Und Jogis Elf legt los wie die Feuerwehr. Nach einem langen Abstoß von Neuer spitzelt Miroslav Klose den Ball an James vorbei ins Tor. Das 1:0 in der 20. Minute
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=2.html
Grenzenloser Jubel beim deutschen Team. Torschütze Klose wird von Podolski, Müller, Schweinsteiger und Özil geherzt
© Getty
3/9
Grenzenloser Jubel beim deutschen Team. Torschütze Klose wird von Podolski, Müller, Schweinsteiger und Özil geherzt
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=3.html
Kurz darauf trifft dann auch Podolski nach wunderschöner Vorarbeit von Thomas Müller aus spitzem Winkel. 2:0 nach 32 Minuten
© Getty
4/9
Kurz darauf trifft dann auch Podolski nach wunderschöner Vorarbeit von Thomas Müller aus spitzem Winkel. 2:0 nach 32 Minuten
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=4.html
Doch auch die Engländer treffen in Halbzeit Eins. Nach einem Stellungsfehler von Boateng kommt Upson zum Kopfball und versenkt die Kugel in der 37. Minute zum 1:2
© Getty
5/9
Doch auch die Engländer treffen in Halbzeit Eins. Nach einem Stellungsfehler von Boateng kommt Upson zum Kopfball und versenkt die Kugel in der 37. Minute zum 1:2
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=5.html
Wembley reloaded. Nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer überwindet Gerrard Neuer mit einem Heber. Der Ball landet hinter der Linie, aber Schiri Larrionda lässt weiterlaufen
© Getty
6/9
Wembley reloaded. Nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer überwindet Gerrard Neuer mit einem Heber. Der Ball landet hinter der Linie, aber Schiri Larrionda lässt weiterlaufen
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=6.html
Hart umkämpftes Spiel nach der Pause. England beginnt besser und Lampard trifft die Latte, aber die Deutschen fangen sich. Hier fightet Klose gegen Terry
© Getty
7/9
Hart umkämpftes Spiel nach der Pause. England beginnt besser und Lampard trifft die Latte, aber die Deutschen fangen sich. Hier fightet Klose gegen Terry
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=7.html
Unglaubliche Wende! Müller trifft in der 67. Minute nach traumhafter Vorarbeit von Schweinsteiger zum 3:1 und erhöht nur drei Minuten später nach Querpass Özil auf 4:1
© Getty
8/9
Unglaubliche Wende! Müller trifft in der 67. Minute nach traumhafter Vorarbeit von Schweinsteiger zum 3:1 und erhöht nur drei Minuten später nach Querpass Özil auf 4:1
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=8.html
Der historische Sieg ist perfekt. Noch nie zuvor gewann eine deutsche Mannschaft mit drei Toren Unterschied gegen die Engländer
© Getty
9/9
Der historische Sieg ist perfekt. Noch nie zuvor gewann eine deutsche Mannschaft mit drei Toren Unterschied gegen die Engländer
/de/sport/diashows/wm-2010/achtelfinale/deutschland-england/miroslav-klose-lukas-podolski-manuel-neuer-jerome-boateng-steven-gerrard-bastian-schweinsteiger,seite=9.html
 

Entsetzter Lampard

Chelsea-Ass Lampard, der vermeintliche Torschütze zum eigentlichen 2:2, hatte zuvor minutenlang die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, Rooney war kurz davor, eine Boxeinlage gegen Larrionda einzulegen. "Das nicht gegebene Tor war der Knackpunkt des Spiels. Das Spiel wäre ganz anders gelaufen", sagte Englands Nationalspieler James Milner.

Kapitän Steven Gerrard meinte: "Der Linienrichter war 20 Meter von der Situation entfernt, er konnte nicht sehen, ob der Ball drin war oder nicht. Das sollte sich die FIFA mal anschauen."

Der 42 Jahre alte WM-Schiedsrichter, der sich mit seiner Leistung am Sonntag selbst aus dem Turnier befördert haben dürfte, geriet beim Turnier in Südafrika allerdings nicht zum ersten Mal in die Kritik.

Bereits beim 1:2 der Serben gegen Australien zum Ende der Vorrunde in der Deutschland-Gruppe D war ihm vonseiten der Osteuropäer Betrug vorgeworfen.

Deutschland deklassiert England


Diskutieren Drucken Startseite
Achtelfinale
Viertelfinale
Halbfinale
Finale

WM 2010 - Achtelfinale

WM 2010 - Viertelfinale

WM 2010 - Halbfinale

WM 2010 - Finale / Spiel um Platz 3

Spox-TV Puma
Trend

Wer wird Weltmeister?

Drei starke Minuten in Halbzeit zwei reichten den Niederlanden: Zuerst traf Sneijder (l.) zum 2:1,...
Niederlande
Spanien

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.