Maradona verlängert Pressekonferenz

SID
Montag, 28.06.2010 | 10:41 Uhr
Als Spieler nahm Diego Maradona an vier Weltmeisterschaften teil und erzielte 8 Tore in 21 Spielen
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Nach dem Sieg von Argentinien über Mexiko hat Diego Maradona eine Pressekonferenz eigenmächtig verlängert, obwohl die FIFA sie bereits für beendet erklärt hatte.

Diego Maradona hat sich nach dem Einzug der argentinischen Nationalmannschaft ins Viertelfinale der Fußball-WM in Südafrika wieder einmal als Showman präsentiert.

Obwohl der Weltverband FIFA die Pressekonferenz nach dem 3:1 (2:0) am Sonntagabend in Johannesburg gegen Mexiko schon für beendet erklärt hatte, beantwortete der Trainer der Albiceleste weiter Fragen und verlängerte die Runde eigenmächtig.

Keine Aussage zu Deutschland

"Ich will mehr Fragen beantworten, aber sie wollen mich rausschmeißen", sagte Maradona und schmunzelte spitzbübisch. Nur zum kommenden Gegner Deutschland wollte sich der 49-Jährige nicht recht äußern.

"Ich will diesen Sieg jetzt erstmal genießen. Jeder darf sich ausdenken, was ich über Deutschland denke. Sie haben da totale Handlungsfreiheit", sagte Maradona.

Argentinien und die DFB-Elf stehen sich am kommenden Samstag in Kapstadt gegenüber. Das Duell ist die Neuauflage des WM-Viertelfinales von 2006. Damals hatte Deutschland die Begegnung im Elfmeterschießen für sich entschieden.

Maradona fordert Schutz für Messi

Darüber hinaus hat Maradona vonseiten der WM-Schiedsrichter erneut mehr Schutz für Weltfußballer Lionel Messi eingefordert.

"Sobald Messi am Ball ist, versuchen seine Gegenspieler, ihn umzutreteten. Ich kann mich noch daran erinnern, dass es bei mir genauso war."

"Ich verlange, dass Messi mehr respektiert wird. Irgendwann ist ein Limit erreicht. Messi wird getreten und niemand tut etwas dagegen", schimpfte der 49-Jährige nach dem 3:1 im Achtelfinale am Sonntag in Johannesburg gegen Mexiko.

Tevez-Doppelpack! Argentinien im Viertelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung