WM 2010

Alle bisherigen WM-Dopingproben negativ

SID
Sonntag, 27.06.2010 | 13:13 Uhr
FIFA-Chefmediziner Jiri Dvorak verkündet die Ergebnisse der Dopingproben
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Alle bislang im Rahmen der WM durchgeführten Dopingproben fielen negativ aus. "Damit ist dies die vierte WM in Folge ohne Dopingfall", sagte FIFA-Chefmediziner Jiri Dvorak.

Alle Dopingkontrollen, die bis dato im Rahmen der WM in Südafrika durchgeführt wurden, waren negativ. Das teilte Professor Jiri Dvorak, Chefmediziner des Weltverbandes FIFA, am Sonntag mit.

"Alle 452 Tests, die die FIFA im Vorfeld und während der WM durchgeführt hat, waren negativ", sagte Dvorak. Die FIFA hatte vor dem Turnierbeginn 256 unangemeldete Trainingskontrollen durchgeführt.

In der Vorrunde kamen nach den Spielen insgesamt 196 Tests hinzu.

"Damit ist dies die vierte WM in Folge, bei der es keinen Dopingfall gibt", sagte Dvorak. Zuletzt war 1994 Argentiniens Fußball-Ikone und aktueller Nationaltrainer Diego Maradona positiv auf das Stimulans Ephedrin positiv getestet worden.

Die WM 2010 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung