Gruppensieg? Nein, Revanche!

Von SPOX
Freitag, 25.06.2010 | 18:18 Uhr
Das 7:0 gegen Nordkorea war der höchste WM-Sieg Portugals in der Geschichte
© Getty
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Chile spuckt große Töne und unterschätzt Spanien nicht. Ottmar Hitzfeld bringt gegen Honduras wohl zwei Leverkusener. Brasilien und Portugal trennen sich 0:0.

Nordkorea - Elfenbeinküste 0:3

Tore: 0:1 Yaya Toure (14.), 0:2 Romaric (20.) , 0:3 Kalou (82.)

Zuschauer: 28.000 in Nelspruit

Wahl: Wer ist der Spieler des Spiels?

Hier geht's zum Spielbericht


Portugal - Brasilien 0:0

Zuschauer: 62.712 in Durban

Wahl: Wer ist der Spieler des Spiels?

Das Spiel in der SPOX-Analyse


Schweiz - Honduras

Anpfiff: 20.30 Uhr in Bloemfontein (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY)

Darum geht's: Beide können noch weiterkommen, wobei die Schweiz klar die besseren Chancen hat. Doch auch die Honduraner können noch auf die Mini-Chance hoffen, welche aber einer Sensation gleichkommen würde. Voraussetzung ist ein deutlicher Sieg über Hitzfelds Mannen sowie Schützenhilfe der Chilenen, die Europameister Spanien besiegen müssten. Dementsprechend angespannt ist der Schweiz-Coach im Vorfeld: "Das ist wie ein Halbfinale in der Champions League", erklärte Hitzfeld und erwartet eine "unglaublich spannende Partie."

Personal: Ottmar Hitzfeld muss den rot-gesperrten Valon Behrami ersetzen, für ihn dürfte der Leverkusener Tranquillo Barnetta im rechten Mittelfeld beginnen. Im Sturm könnte Barnettas Teamkollege Eren Derdiyok Blaise Nkufo verdrängen. Auf Seiten der Honduraner kündigen sich zwei taktische Wechsel an: Im Gegensatz zur Pleite gegen Spanien wird Trainer Rueda mit Carlos Pavon und David Suazo wohl zwei Stürmer von Beginn an bringen. Im Mittelfeld kehrt zudem Edgar Alvarez zurück in die Startelf. Weichen müssen Walter Martinez und Danilo Turcios.

Schlüsselduell: Eren Derdiyok vs. Noel Valladares. Der Leverkusener vergab gegen Chile in der 90. Minute eine tausendprozentige Torchance - dennoch dürfte er gegen Honduras erstmals in der Startelf stehen. Die Gelegenheit zur Wiedergutmachung! Doch leichter gesagt als getan: Schon die Spanier scheiterten reihenweise an Valladares, auch gegen Chile konnte der Honduras-Keeper überzeugen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Schweiz (4-4-2): Benaglio - Grichting, von Bergen, Lichtsteiner, Ziegler - Barnetta, Inler, Huggel, Fernandes - Frei, Derdiyok (Nkufo)

Honduras (4-4-2): Valladares - Mendoza, Chavez, Figueroa, Izaguirre - Alvarez, W. Palacios, Guevara, Espinoza - Pavon, Suazo

Chile - Spanien

Anpfiff: 20.30 Uhr in Pretoria (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY)

Darum geht's: Wie gut sind die Spanier jetzt eigentlich? So richtig weiß man es nach zwei Spielen immer noch nicht. Zeit für ein Ausrufezeichen für den Europameister, aber Chile ist hierfür nicht der ideale Gegner. "Wir müssen die Initiative ergreifen und das Spiel bestimmen", fordert Trainer Vicente del Bosque. So wie eben zu den besten Zeiten bei und nach der EM 2008. Die Chilenen dagegen haben keine Hemmungen. "Wir sind weder überheblich noch unterschätzen wir Spanien", sagt Torhüter Claudio Bravo. Chile unterschätzt Spanien nicht. Ansage!

Personal: Spanien kann glücklich sein, dass David Villa nach seinem Wischer aus dem Honduras-Spiel nicht gesperrt wurde. Der künftige Barcelona-Angreifer wird gegen Chile stürmen. Rechtzeitig fit geworden ist auch Andres Iniesta. Ob der Mittelfeldspieler aber wirklich spielt, bleibt offen. Möglich ist auch, das Cesc Fabregas eine Chance in der Startelf erhält. Auf der Gegenseite könnte Humberto Suazo wieder auf die Bank zurückkehren, nachdem er gegen die Schweiz enttäuschte.

Schlüsselduell: Ponce vs. Villa. Der einstige Wolfsburger Waldo Ponce überzeugt bisher in der Verteidigung Chiles, hat sowohl gegen Honduras als auch gegen die Schweiz eine gute Figur abgegeben. Den absoluten Härtetest wird es für den Verteidiger aber gegen David Villa geben. "Er ist für uns wie eine Garantie", sagt Iniesta über Villa. Ähnlich klingen auch die Worte über Ponce aus dem Team Chiles.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Chile (3-4-3): Bravo - Medel, Ponce, Jara - Carmona, Isla, Vidal, Fernandez - Sanchez, Beasejour, Valdivia (Suazo)

Spanien (4-3-3): Casillas - Ramos, Puyol, Pique, Capdevila - Fabregas (Busquets), Xavi, Alonso - Navas, Villa, Torres

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung