Mittwoch, 16.06.2010

Erkenntnisse der ersten WM-Spiele

Tore, wir wollen Tore!

Der erste WM-Spieltag ist durch - alle 32 Teams durften bereits einmal ran. Die Welt fragt sich: Ist Deutschland wirklich das Beste, was diese WM zu bieten hat? SPOX wirft einen Blick auf die Favoriten, stellt erste Trends und Entwicklungen fest und resümiert, welche Spieler glänzten und welche enttäuschten.

Geht doch: Zumindest beim Training der Argentinier finden die "Jabulanis" den Weg ins Tor
© Getty
Geht doch: Zumindest beim Training der Argentinier finden die "Jabulanis" den Weg ins Tor

Was machen die WM-Favoriten?

Vor der WM waren Spanien, Brasilien und Argentinien die größten Favoriten auf den Titel. Das kann nach den ersten Spielen so stehen bleiben - auch wenn Spanien gegen die Schweiz einen herben Dämpfer erhielt. Dennoch: Spielerisch war die Del-Bosque-Truppe den Schweizern deutlich überlegen und hat nach wie vor alle Chancen aufs Achtelfinale - allerdings droht dort nun ein Duell mit Brasilien.

Wer gegen wen im Achtelfinale? Hier geht's zum Tabellenrechner

Der Selecao merkte man den veränderten Spielstil unter Carlos Dunga an: Offensiv-Feuerwerk war gestern, Brasilien spielt nun klinischer, dosierter - und letztlich effizienter. Die erste Elf ist zudem in Stein gemeißelt. Ein Fragezeichen steht hinter Kaka, der nach langer Verletzungspause noch nicht fit wirkt.

Auch Argentinien glänzte gegen Nigeria nur phasenweise, wurde defensiv aber auch nicht wirklich gefordert. Das wird gegen die überraschend erfrischenden Südkoreaner anders sein. Vorne deutete Messi bereits an, was er drauf hat - traf nur leider das Tor nicht. "Unser Team hat alles, um Weltmeister zu werden. Wenn wir alle Dinge als Mannschaft gut umsetzen, wird es ganz schwer, uns zu schlagen", sagt Messi.

Neben den drei Top-Favoriten sprachen viele Experten auch von den Niederlanden, England und den beiden Evergreens Frankreich und Italien. Nur die Niederlande gewann ihr Auftaktmatch, das allerdings wenig überzeugend. Arjen Robben fehlt dem Oranje-Team in der Offensive, seine Rückkehr ist aber erst fürs Achtelfinale geplant. Das dürfte für die Niederlande jetzt schon gebucht sein.

England hingegen scheint das Selbstvertrauen der starken Qualifikation peu a peu abhanden gekommen zu sein. Diese Entwicklung gipfelte in Rob Greens Fehler gegen die USA und der folgenden Keeper-Debatte. Unverständlich, wieso Fabio Capello nicht längst ein Machtwort gesprochen und sich klar zu (s)einem Torhüter bekannt hat. Der Italiener muss sich zudem ankreiden lassen, zwei angeschlagene Spieler (James Milner und Ledley King) im Auftaktspiel verheizt zu haben.

Die T-Frage beschäftigt nun auch Italien nach dem Ausfall von Gigi Buffon. Das Remis gegen Paraguay besorgte im Weltmeisterland niemanden, der lädierte Rücken der Nummer eins schon. Federico Marchetti ist kein adäquater Ersatz und hat überhaupt keine internationale Erfahrung. Zudem fehlt Italien in Andrea Pirlo der zentrale Mann im Mittelfeld. Claudio Marchisio konnte jedenfalls keine Pluspunkte sammeln. Trainer Marcello Lippi wird weiter ausprobieren müssen.

Frankreichs 0:0 gegen Uruguay verdiente indes nur einen Namen: uninspiriert. Zwischen Mannschaft und Trainer stimmt es nicht, Kapitän Thierry Henry war zum Auftakt nur Ersatz, Raymond Domenechs Abgang ist längst beschlossen. Gegen Mexiko muss die Equipe Tricolore nun Farbe bekennen - sonst ist man wie bei der letzten EM in der K.o.-Phase nur noch Zuschauer.

Und Deutschland? Das 4:0 gegen Australien ließ sich gut an - und wurde auch von der Konkurrenz als überzeugendster Auftritt aller Teilnehmer honoriert. 530 angekommene Pässe bedeuteten deutschen WM-Rekord. In England macht man sich jetzt schon vor dem möglichen Achtelfinal-Gegner in die Hosen. Allerdings war Australien auch wirklich keine Hausnummer. Wie stark die DFB-Offensive wirklich ist, wird sich nun gegen defensivstarke Serben zeigen.

WM: Deutschland - Australien (Gruppe D)
Der Beweis! Auch die Deutschen tröten, was das Zeug hält. Los geht's zum ersten deutschen Gruppenspiel
© Getty
1/14
Der Beweis! Auch die Deutschen tröten, was das Zeug hält. Los geht's zum ersten deutschen Gruppenspiel
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil.html
Das sind die elf Jungs, die gegen Australien in der Startelf standen, bei der Nationalhymne
© Getty
2/14
Das sind die elf Jungs, die gegen Australien in der Startelf standen, bei der Nationalhymne
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=2.html
Einschwören, heißmachen, eine Einheit bilden: Die Nationalmannschaft kurz vor dem Anstoß
© Getty
3/14
Einschwören, heißmachen, eine Einheit bilden: Die Nationalmannschaft kurz vor dem Anstoß
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=3.html
Traumstart für das DFB-Team! Nach acht Minuten trifft Lukas Podolski nach feiner Vorarbeit von Thomas Müller zum 1:0
© Getty
4/14
Traumstart für das DFB-Team! Nach acht Minuten trifft Lukas Podolski nach feiner Vorarbeit von Thomas Müller zum 1:0
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=4.html
Ein echter Poldi! Der Kölner schreit seinen Jubel über das erste deutsche Tor bei dieser WM heraus
© Getty
5/14
Ein echter Poldi! Der Kölner schreit seinen Jubel über das erste deutsche Tor bei dieser WM heraus
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=5.html
Es dauerte nicht lange, da hatten die Teamkollegen den jubelnden Podolski eingefangen
© Getty
6/14
Es dauerte nicht lange, da hatten die Teamkollegen den jubelnden Podolski eingefangen
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=6.html
Zwischen all die Jubelbilder auch mal was vom Spiel: Hier versucht Richard Garcia (l.) im Duell mit Arne Friedrich und Per Mertesacker (r.) zum Torabschluss zu kommen
© Getty
7/14
Zwischen all die Jubelbilder auch mal was vom Spiel: Hier versucht Richard Garcia (l.) im Duell mit Arne Friedrich und Per Mertesacker (r.) zum Torabschluss zu kommen
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=7.html
Weiter geht's mit den wirklich wichtigen Bildern: Flanke Lahm, Schwarzer springt am Ball vorbei und Ex-Sorgenkind Klose köpft die Kugel zum 2:0 ins Tor
© Getty
8/14
Weiter geht's mit den wirklich wichtigen Bildern: Flanke Lahm, Schwarzer springt am Ball vorbei und Ex-Sorgenkind Klose köpft die Kugel zum 2:0 ins Tor
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=8.html
Khedira freut sich mit dem Torschützen, der hier wohl ein 3:0 tippt - nicht ganz richtig, Miro!
© Getty
9/14
Khedira freut sich mit dem Torschützen, der hier wohl ein 3:0 tippt - nicht ganz richtig, Miro!
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=9.html
Nach dem schnellen Zwei-Tore-Vorsprung war die Erleichterung auch auf der deutschen Bank groß
© Getty
10/14
Nach dem schnellen Zwei-Tore-Vorsprung war die Erleichterung auch auf der deutschen Bank groß
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=10.html
Hochprofessionell verteidigt Arne Friedrich gegen Australiens Tim Cahill (M.), Mertesacker scheint beeindruckt
© Getty
11/14
Hochprofessionell verteidigt Arne Friedrich gegen Australiens Tim Cahill (M.), Mertesacker scheint beeindruckt
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=11.html
Tim Cahill guckt zwar nicht hin, ging aber dennoch nach 56 Minuten mit Rot vom Feld. (Zu) harte Entscheidung allerdings
© Getty
12/14
Tim Cahill guckt zwar nicht hin, ging aber dennoch nach 56 Minuten mit Rot vom Feld. (Zu) harte Entscheidung allerdings
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=12.html
Das 3:0! Thomas Müller wackelt einen Australier aus und schiebt die Kugel erst an den linken Pfosten, dann ins Tor
© Getty
13/14
Das 3:0! Thomas Müller wackelt einen Australier aus und schiebt die Kugel erst an den linken Pfosten, dann ins Tor
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=13.html
Und da ist es, das schnellste Jokertor der WM-Historie. "Helmut" Cacau kam rein, lief sich frei und netze ein - klasse!
© Getty
14/14
Und da ist es, das schnellste Jokertor der WM-Historie. "Helmut" Cacau kam rein, lief sich frei und netze ein - klasse!
/de/sport/diashows/wm-2010/gruppe-d/deutschland-australien/loew-klose-mueller-neuer-oezil,seite=14.html
 

Welche Spieler haben überzeugt?

Die SPOX-Note 1 verdienten sich bislang sechs Mann: Nigeria-Keeper Enyeama brachte Argentinien fast zur Verzweiflung, Mensah war Ghanas Turm in der Schlacht gegen Serbien. Müller und Özil überragten gegen Australien, Benaglio und Grichting zogen dem Europameister den Zahn.

Aus der weitgreifenden Kategorie "vermeintliche WM-Stars" waren neben den Deutschen Lahm, Schweinsteiger und Podolski u.a. schon Forlan, J.S. Park, Messi, Lennon, Elia und Gervinho prächtig in Form (alle Note 2).

Welche Spieler enttäuschten?

Mit der SPOX-Note 6 wurden bisher Thwala, Vyntra, Green, Chaouchi, Ghezzal und Assou-Ekotto "belohnt". Thwala war im Eröffnungsspiel überfordert, Vyntra stand sinnbildlich für ein überfordertes Griechenland. Green und Chaouchi zeichneten für die bislang größten Torwart-Patzer verantwortlich. Ghezzal leistete sich einen dämlichen Platzverweis und Assou-Ekotto war gegen Japan so nervös, dass er kaum einen Ball stoppen konnte.

Aus der Kategorie "Kann mehr" gesellten sich u.a. Gourcuff, Krasic, Cahill, van der Vaart, Gilardino, Barrios, Danny, Gilberto Silva sowie die Spanier Silva, Villa und Torres dazu. Sie wurden alle mit der Note 5 benotet.

Party am Kap - die Fans der WM (Spieltag 1)
SPANIEN - SCHWEIZ: "E vivaaaa Espanaaaa!" Dieser spanische Fan schreit seine Vorfreude auf die WM heraus
© Getty
1/66
SPANIEN - SCHWEIZ: "E vivaaaa Espanaaaa!" Dieser spanische Fan schreit seine Vorfreude auf die WM heraus
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria.html
Wetter gut, Fans gut gelaunt: In Durban war nichts vom kalten afrikanischen Winter zu spüren
© Getty
2/66
Wetter gut, Fans gut gelaunt: In Durban war nichts vom kalten afrikanischen Winter zu spüren
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=2.html
Sportlich lief's für Spanien nicht so gut. Das Schärfste, was die Iberer zu bieten hatten, war da schon diese TV-Moderatorin...
© Getty
3/66
Sportlich lief's für Spanien nicht so gut. Das Schärfste, was die Iberer zu bieten hatten, war da schon diese TV-Moderatorin...
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=3.html
Diese zwei weiblichen Fans machten auf spanisch-südafrikanische Völkerverständigung
© Getty
4/66
Diese zwei weiblichen Fans machten auf spanisch-südafrikanische Völkerverständigung
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=4.html
HONDURAS - CHILE: Plastiktröte, Plastikhupen: Ein ganz übles ästhetisches Foul dieses jungen Herren aus Chile
© Getty
5/66
HONDURAS - CHILE: Plastiktröte, Plastikhupen: Ein ganz übles ästhetisches Foul dieses jungen Herren aus Chile
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=5.html
Optisch ein deutlicher Fortschritt: Seine charmante Begleitung drückte ebenfalls Chile die Daumen
© Getty
6/66
Optisch ein deutlicher Fortschritt: Seine charmante Begleitung drückte ebenfalls Chile die Daumen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=6.html
Auf der Gegenseite: Drei junge Damen aus Honduras - vor dem Spiel noch in bester Laune
© Getty
7/66
Auf der Gegenseite: Drei junge Damen aus Honduras - vor dem Spiel noch in bester Laune
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=7.html
Das gilt allerdings auch für die Fans aus Chile: Die kamen sogar mit einer echten Trommel - und ohne Vuvuzela
© Getty
8/66
Das gilt allerdings auch für die Fans aus Chile: Die kamen sogar mit einer echten Trommel - und ohne Vuvuzela
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=8.html
Ohne Vuvuzela? Von wegen! Hier sogar eine besonders fiese Ausführung - das chilenische Punk-Horn
© Getty
9/66
Ohne Vuvuzela? Von wegen! Hier sogar eine besonders fiese Ausführung - das chilenische Punk-Horn
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=9.html
BRASILIEN - NORDKOREA: Ein Küsschen für den Rekordweltmeister. Brasiliens Fans machten auf der Tribüne eine gute Figur
© Getty
10/66
BRASILIEN - NORDKOREA: Ein Küsschen für den Rekordweltmeister. Brasiliens Fans machten auf der Tribüne eine gute Figur
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=10.html
Diese zwei jungen Damen strahlten über das ganze Gesicht. An den Temperaturen kann es nicht gelegen haben
© Getty
11/66
Diese zwei jungen Damen strahlten über das ganze Gesicht. An den Temperaturen kann es nicht gelegen haben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=11.html
Durfte klarerweise nicht fehlen: Eine Anspielung auf Nordkoreas Diktator Kim Jong Il
© Getty
12/66
Durfte klarerweise nicht fehlen: Eine Anspielung auf Nordkoreas Diktator Kim Jong Il
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=12.html
ELFENBEINKÜSTE - PORTUGAL: Diese junge Dame macht keinen Hehl daraus, dass sie Portugal die Daumen drückt
© Getty
13/66
ELFENBEINKÜSTE - PORTUGAL: Diese junge Dame macht keinen Hehl daraus, dass sie Portugal die Daumen drückt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=13.html
Was sie kann, kann ich auch: Beeindruckende Matte, die dieser Portugal-Fan vorzuweisen hat
© Getty
14/66
Was sie kann, kann ich auch: Beeindruckende Matte, die dieser Portugal-Fan vorzuweisen hat
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=14.html
NEUSEELAND - SLOWAKEI: So sieht es aus, wenn Neuseeländer auf Reisen gehen. Begeisterung pur auf den Rängen
© Getty
15/66
NEUSEELAND - SLOWAKEI: So sieht es aus, wenn Neuseeländer auf Reisen gehen. Begeisterung pur auf den Rängen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=15.html
Die slowakischen Anhänger scheinen ebenfalls eine ordentiche Portion Verrücktheit in sich zu tragen
© Getty
16/66
Die slowakischen Anhänger scheinen ebenfalls eine ordentiche Portion Verrücktheit in sich zu tragen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=16.html
Wem er die Daumen drückt, ist nicht überliefert. Farbenfroh und begeisterungsfähig ist er allemal
© Getty
17/66
Wem er die Daumen drückt, ist nicht überliefert. Farbenfroh und begeisterungsfähig ist er allemal
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=17.html
ITALIEN - PARAGUAY: Die Italiener hatten wieder eine hübsche Anhängerschaft dabei. Das Spiel passte nicht ganz dazu
© Getty
18/66
ITALIEN - PARAGUAY: Die Italiener hatten wieder eine hübsche Anhängerschaft dabei. Das Spiel passte nicht ganz dazu
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=18.html
Diese Dame aus Paraguay trötete ihre Mannschaft nach vorne. Auf ihrem Plakat stand übrigens: "Siegen für Cabanas"
© Getty
19/66
Diese Dame aus Paraguay trötete ihre Mannschaft nach vorne. Auf ihrem Plakat stand übrigens: "Siegen für Cabanas"
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=19.html
Italien auf dem Kopf, Italien auf der linken Wange und Pa... Nein, nicht Paraguay auf der rechten Wange. Ein Scherzkeks hatte dieser jungen Dame Venezuela drauf gepinselt
© Getty
20/66
Italien auf dem Kopf, Italien auf der linken Wange und Pa... Nein, nicht Paraguay auf der rechten Wange. Ein Scherzkeks hatte dieser jungen Dame Venezuela drauf gepinselt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=20.html
Dieses Missgeschick konnte ihm nicht passieren. Er konzentrierte sich voll und ganz auf die Farben Paraguays
© Getty
21/66
Dieses Missgeschick konnte ihm nicht passieren. Er konzentrierte sich voll und ganz auf die Farben Paraguays
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=21.html
NIEDERLANDE - DÄNEMARK: Das Herz dieser jungen Dame schlägt offensichtlich für die Holländer
© Getty
22/66
NIEDERLANDE - DÄNEMARK: Das Herz dieser jungen Dame schlägt offensichtlich für die Holländer
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=22.html
Die Niederländer haben jede Menge Anhänger in Südafrika. Dresscode bei den Mädels: Das kurze Orange
© Getty
23/66
Die Niederländer haben jede Menge Anhänger in Südafrika. Dresscode bei den Mädels: Das kurze Orange
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=23.html
Doch auch bei den Dänninen war die Laune bestens, zumindest bis zum ersten Gegentor
© Getty
24/66
Doch auch bei den Dänninen war die Laune bestens, zumindest bis zum ersten Gegentor
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=24.html
Bei den Niederländern war die Stimmung im ersten Durchgang eher gruselig
© Getty
25/66
Bei den Niederländern war die Stimmung im ersten Durchgang eher gruselig
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=25.html
Am Ende gab's dann allerdings Grund zum Feiern. Und alle hatten sich lieb
© Getty
26/66
Am Ende gab's dann allerdings Grund zum Feiern. Und alle hatten sich lieb
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=26.html
JAPAN - KAMERUN: So stellt man sich die WM vor. Japaner und Kameruner feiern gemeinsam
© Getty
27/66
JAPAN - KAMERUN: So stellt man sich die WM vor. Japaner und Kameruner feiern gemeinsam
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=27.html
Japans Fans sind nicht zu übersehen: Ganz in weiß - mit einem roten Punkt
© Getty
28/66
Japans Fans sind nicht zu übersehen: Ganz in weiß - mit einem roten Punkt
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=28.html
Dieser junge Japaner hat sich bestens vorbereitet. Großer Brille heißt guter Durchblick
© Getty
29/66
Dieser junge Japaner hat sich bestens vorbereitet. Großer Brille heißt guter Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=29.html
Auch die Australier haben sich weibliche Unterstützung mitgebracht
© Getty
30/66
Auch die Australier haben sich weibliche Unterstützung mitgebracht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=30.html
Und was für welche. Trotz der mageren Leistung ihres Teams gegen Deutschland wurde gefeiert
© Getty
31/66
Und was für welche. Trotz der mageren Leistung ihres Teams gegen Deutschland wurde gefeiert
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=31.html
Die Party geht weiter - so schön kann die Fußball-WM sein
© Getty
32/66
Die Party geht weiter - so schön kann die Fußball-WM sein
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=32.html
Noch besser die Stimmung bei den Anhängerinnen des DFB-Teams
© Getty
33/66
Noch besser die Stimmung bei den Anhängerinnen des DFB-Teams
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=33.html
Hola, chica! Ein hübsches Ding, aber die Ohrringe müssen nicht unbedingt sein
© Imago
34/66
Hola, chica! Ein hübsches Ding, aber die Ohrringe müssen nicht unbedingt sein
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=34.html
Wer hat hier - optisch gesehen - die Nase vorn? Wenn's um Fußball geht, war es die schlanke Lady aus Südkorea
© Imago
35/66
Wer hat hier - optisch gesehen - die Nase vorn? Wenn's um Fußball geht, war es die schlanke Lady aus Südkorea
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=35.html
SERBIEN - GHANA: Das Wichtigste: immer den Durchblick behalten
© Getty
36/66
SERBIEN - GHANA: Das Wichtigste: immer den Durchblick behalten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=36.html
Jeder hat da so seine eigenen Methoden
© Getty
37/66
Jeder hat da so seine eigenen Methoden
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=37.html
Auch die Serben waren gut gekleidet, aber deutlich in der Unterzahl
© Getty
38/66
Auch die Serben waren gut gekleidet, aber deutlich in der Unterzahl
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=38.html
Die Black Stars hatten gewaltige Unterstützung mitgebracht
© Getty
39/66
Die Black Stars hatten gewaltige Unterstützung mitgebracht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=39.html
ALGERIEN - SLOWENIEN: Wer kann lauter, kleiner Mann? Ich mit meinem Geschrei? Oder du mit deiner Vuvuzela?
© Getty
40/66
ALGERIEN - SLOWENIEN: Wer kann lauter, kleiner Mann? Ich mit meinem Geschrei? Oder du mit deiner Vuvuzela?
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=40.html
Die Algerier hatten ihre eigene Variante des Blasinstruments dabei. Und einen weißen Tiger, natürlich keinen echten
© Getty
41/66
Die Algerier hatten ihre eigene Variante des Blasinstruments dabei. Und einen weißen Tiger, natürlich keinen echten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=41.html
Die algerischen Fans wurden von einem großen Polizeiaufgebot bewacht
© Getty
42/66
Die algerischen Fans wurden von einem großen Polizeiaufgebot bewacht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=42.html
Gebracht hat es wenig. Die Algerier stürmten nach der Niederlage das Feld, wurden aber schnell von den Offiziellen wieder verscheucht
© Getty
43/66
Gebracht hat es wenig. Die Algerier stürmten nach der Niederlage das Feld, wurden aber schnell von den Offiziellen wieder verscheucht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=43.html
ENGLAND - USA: Fabulous Fab posiert inmitten der mächtigsten Männer der Welt. Großbritanniens Premierminister David Cameron (l.) und US-Präsident Barack Obama
© Getty
44/66
ENGLAND - USA: Fabulous Fab posiert inmitten der mächtigsten Männer der Welt. Großbritanniens Premierminister David Cameron (l.) und US-Präsident Barack Obama
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=44.html
Ääähhh...läuft!
© Getty
45/66
Ääähhh...läuft!
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=45.html
Kein Schwein ruft uns an, keine Sau interessiert sich für uns...Niedergeschlagene Engländer nach dem f*** mistake von Green
© Getty
46/66
Kein Schwein ruft uns an, keine Sau interessiert sich für uns...Niedergeschlagene Engländer nach dem f*** mistake von Green
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=46.html
SÜDAFRIKA - MEXIKO: Die Fans beider Lager freuten sich schon vor dem Anpfiff auf das Spiel - und das Wetter spielt auch mit
© Getty
47/66
SÜDAFRIKA - MEXIKO: Die Fans beider Lager freuten sich schon vor dem Anpfiff auf das Spiel - und das Wetter spielt auch mit
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=47.html
Die einheimischen Fans präsentierten in Johannesburg die neueste Mode. So behalten sie vier Wochen lang den Durchblick
© Getty
48/66
Die einheimischen Fans präsentierten in Johannesburg die neueste Mode. So behalten sie vier Wochen lang den Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=48.html
Auch Maskottchen Zakumi hat es den Anhängern angetan. Und der Helm kann sich sowieso sehen lassen
© Getty
49/66
Auch Maskottchen Zakumi hat es den Anhängern angetan. Und der Helm kann sich sowieso sehen lassen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=49.html
Nach der Führung der Bafana Bafana waren die Südafrikaner völlig aus dem Häuschen
© Getty
50/66
Nach der Führung der Bafana Bafana waren die Südafrikaner völlig aus dem Häuschen
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=50.html
Doch die El Tri schlug zurück. So hatten auch die mexikanischen Fans Grund zum Jubeln
© Getty
51/66
Doch die El Tri schlug zurück. So hatten auch die mexikanischen Fans Grund zum Jubeln
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=51.html
URUGUAY - FRANKREICH: Herausgeputzt hatten sich auch die Franzosen. Erinnert irgendwie an den Hahn
© Getty
52/66
URUGUAY - FRANKREICH: Herausgeputzt hatten sich auch die Franzosen. Erinnert irgendwie an den Hahn
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=52.html
Die andere Seite setzte voll auf das Werkzeug der Gastgeber - Vuvuzela-ALAAAAAAAAAAAAAAARM
© Getty
53/66
Die andere Seite setzte voll auf das Werkzeug der Gastgeber - Vuvuzela-ALAAAAAAAAAAAAAAARM
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=53.html
Frisurentechnisch hatte auch die Partie in Kapstadt allerlei zu bieten. Da fällt auch die Brille nicht mehr ins Gewicht
© Getty
54/66
Frisurentechnisch hatte auch die Partie in Kapstadt allerlei zu bieten. Da fällt auch die Brille nicht mehr ins Gewicht
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=54.html
Auch dieser - wohl unparteiische Fan - hatte den totalen Durchblick
© Getty
55/66
Auch dieser - wohl unparteiische Fan - hatte den totalen Durchblick
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=55.html
Ein komplett anderes Modell präsenterte die französische Jugend - geholfen hat es wenig
© Getty
56/66
Ein komplett anderes Modell präsenterte die französische Jugend - geholfen hat es wenig
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=56.html
SÜDKOREA - GRIECHENLAND: Der Europameister von 2004 gab sich in Port Elizabeth die Ehre - und wartet weiterhin auf sein erstes WM-Tor
© Getty
57/66
SÜDKOREA - GRIECHENLAND: Der Europameister von 2004 gab sich in Port Elizabeth die Ehre - und wartet weiterhin auf sein erstes WM-Tor
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=57.html
Mehr zu jubeln hatten die Fans der Red Devils, die sich nicht zu verstecken brauchten
© Getty
58/66
Mehr zu jubeln hatten die Fans der Red Devils, die sich nicht zu verstecken brauchten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=58.html
Den Hellas-Anhängern verging dagegen die gute Stimmung schon nach sechs Minuten
© Getty
59/66
Den Hellas-Anhängern verging dagegen die gute Stimmung schon nach sechs Minuten
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=59.html
Auf der Gegenseite kannte die Begeisterung schier keine Grenzen mehr - die Red Devils starteten traumhaft in das Turnier
© Getty
60/66
Auf der Gegenseite kannte die Begeisterung schier keine Grenzen mehr - die Red Devils starteten traumhaft in das Turnier
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=60.html
Der gemeinsamen Feier auf den Rängen konnte das deutliche Resultat nichts anhaben
© Getty
61/66
Der gemeinsamen Feier auf den Rängen konnte das deutliche Resultat nichts anhaben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=61.html
ARGENTINIEN - NIGERIA: In Johannesburg wurde Völkerverständigung schon vor Anpfiff groß geschrieben
© Getty
62/66
ARGENTINIEN - NIGERIA: In Johannesburg wurde Völkerverständigung schon vor Anpfiff groß geschrieben
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=62.html
Die Fans der Super Eagles waren sich für keine Verkleidung zu schade
© Getty
63/66
Die Fans der Super Eagles waren sich für keine Verkleidung zu schade
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=63.html
Auf tierische Unterstützung setzten aber auch die Fans der Albiceleste
© Getty
64/66
Auf tierische Unterstützung setzten aber auch die Fans der Albiceleste
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=64.html
Auch im Ellis Park Stadium zeigten sich die Einheimischen farbenfroh
© Getty
65/66
Auch im Ellis Park Stadium zeigten sich die Einheimischen farbenfroh
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=65.html
Der Start in die Weltmeisterschaft für Argentinien ist geglückt - dementsprechend war die Stimmung unter den Fans
© Getty
66/66
Der Start in die Weltmeisterschaft für Argentinien ist geglückt - dementsprechend war die Stimmung unter den Fans
/de/sport/diashows/wm-2010-fans/fans-suedafrika-mexiko-uruguay-frankreich-argentinien-nigeria,seite=66.html
 

Worüber man spricht:

Grausame Tor-Quote: 25 Tore in den 16 Auftaktpartien (1,56 im Schnitt) sind Minus-Rekord bei WM-Turnieren. Nur Südkorea, Deutschland, der Niederlande und Brasilien gelang es mehr als ein Tor zu erzielen. In 10 der 16 Spiele wurden weniger als zehn Schüsse aufs Tor abgegeben. Beim Spiel Elfenbeinküste gegen Portugal mussten die Torhüter sogar nur dreimal zupacken.

Warten auf die Schlüsselspieler: Ausfälle waren schon vor der WM Thema (Ballack, Essien, Nani, Mikel, Ferdinand) und sind es auch weiterhin. Italien (Pirlo), die Niederlande (Robben), England (Barry), die Elfenbeinküste (Drogba), Argentinien (Veron), Portugal (Pepe), Chile (H. Suazo), Honduras (D. Suazo), die Slowakei (Stoch) und die Schweiz (Frei, Behrami, Senderos) warten ungeduldig auf die Rückkehr von Leistungsträgern. Für Buffon und King ist die WM wahrscheinlich sogar schon vorbei.

Taktische Innovation? WM-Turniere geben normalerweise immer Impulse für neue taktische Varianten. 2010 geben sich allerdings fast alle konservativ: 25 der 32 Teams bevorzugten die gängigen Varianten 4-4-2 (z.B. England), 4-3-3 (z.B. Mexiko) oder 4-2-3-1 (z.B. Deutschland). Aus dieser Reihe fielen u.a. Spanien (4-1-4-1) und die defensiven Nordkoreaner (5-3-1-1). Drei Teams setzten auf einer Dreier-Abwehr: Uruguay (3-2-3-2), Neuseeland (3-4-3) und Chile (3-3-1-3).

Das Ding mit dem Ball: "Jabulani" hat kaum Anhänger. Torhüter beklagen sich über die Unberechenbarkeit des Spielgeräts, laut einhelliger Meinung ist vor allem das Sprungverhalten der Kugel gewöhnungsbedürftig. Auffällig: Viele Schüsse aus der zweiten Reihe segeln meilenweit übers Tor. Tore von außerhalb des Strafraums gab es bisher nur zwei - begünstigt durch Torwartfehler. Spanien stellte mit 16 Schüssen am Tor vorbei einen neuen WM-Rekord auf.

Wo ist das Tempo? Nicht nur die Tore fehlen, auch das Spieltempo ist bisweilen viel zu gering. Neben Deutschland konnten eigentlich nur Argentinien, Südkorea und Chile, sowie phasenweise Italien und Brasilien die Geschwindigkeit hoch halten. Vielleicht auch ein Zeichen mangelnder Fitness bei den anderen?

Es gibt keine Kleinen mehr: Ob nun Neuseeland, Nordkorea oder Honduras - die Exoten hielten in den Auftaktpartien gut mit, überraschten vor allem durch taktische Disziplin. Vor allem Nordkorea hinterließ einen richtig guten Eindruck und könnte noch für weitere Überraschungen sorgen.

Schweiz schlägt Spanien: Erste Sensation perfekt!

Florian Bogner

Diskutieren Drucken Startseite
Achtelfinale
Viertelfinale
Halbfinale
Finale

WM 2010 - Achtelfinale

WM 2010 - Viertelfinale

WM 2010 - Halbfinale

WM 2010 - Finale / Spiel um Platz 3


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.