Aufgeschnappt: Die Zitate des WM-Tages

"Wir haben die Vuvuzelas nicht gehört"

Von SPOX
Samstag, 12.06.2010 | 14:59 Uhr
Südafrika und Mexiko trennten sich im Eröffnungspiel 1:1 - Khune (r.) gefiel das Ergebnis
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Südafrikas Torwart Itumeleng Khune sorgt für Verwunderung und Aufhorchen in der Hörgeräte-Industrie. Diego Armando Maradona denkt an Heidi. Joshua Kennedy hat heiße Tipps und Patrice Evra einen ganz besonderen Geschmack. Die Zitate zum zweiten WM-Tag - inklusive der Tröte des Tages.

"Die Mannschaft Südkoreas, die gleich auf den Platz geht, ist im Schnitt 1,82 Meter groß. Das sind sechs Zentimeter mehr als ich es bin. Und ich bin schon ein Riesenkerl." (Mehmet Scholl)

Der WM-Experte der ARD kennt Stärken und Schwächen der Asiaten. Auch die Griechen waren überzeugt, aufgrund der Überlegenheit beim Thema Körpergröße im Vorteil zu sein und kassierten dennoch gleich mal das 0:1 nach einer Standardsituation.

"Die haben mich so getreten, dass mir fast der Kopf abgefallen wäre. Und dann mussten wir eine Gelbe Karte gegen Claudio Caniggia wegen angeblichen Handspiels hinnehmen. Verglichen mit den Tritten, die ich einstecken musste, hat er sich verhalten wie Heidi." (Diego Maradona, Nationaltrainer Argentinien)

Maradona erinnert sich an das 0:1 bei der WM 1990 gegen Kamerun und hat ganz besondere Erinnerungen. Überhaupt scheint Diego in diesen Tagen etwas zu gesprächig zu sein. Erst sein nackter Marathon auf Argentiniens Straßen und jetzt eben Heidi.

"Wir haben wirklich sehr gut gespielt. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie Uruguay dieses Ergebnis halten konnte." (Patrice Evra, Frankreich)

Frankreichs Kapitän hatte am Freitagabend wohl großen Spaß am Spiel seiner Equipe Tricolore. Naja, er musste ja auch nicht zuschauen.

"Trinkt viel Kaffee, steht ganz früh auf und unterstützt euer Team. Wir brauchen euch." (Joshua Kennedy, Australien)

Wenn Australien am Sonntag auf Deutschland trifft, schlägt die Uhr in Sydney 4.30 Uhr morgens. Trotzdem wollen 20.000 Fans auf einer Partymeile ihre Mannschaft unterstützten. Ex-Bundesliga-Stürmer Joshua Kennedy hat gute Tipps.

"Das ist ein prächtiger Kerl!" (Fritz von Thurn und Taxis)

11. Minute, Argentinien - Nigeria und der SKY-Kommentator hat es endlich gesagt. Über den Gutierrez von Argentinien. Eine der Lieblingsredewendungen des Fritz von Thurn und Taxis.

Die Tröte des Tages

"Wir haben die Vuvuzelas nicht gehört. Ich hätte viel mehr Lärm erwartet, aber die Atmosphäre war schon überraschend und enttäuschend." (Itumeleng Khune, Südafrika)

Itumeleng Khune braucht entweder ein Hörgerät, hatte während des Mexiko-Spiels einen MP3-Player laufen oder wir, die Zuschauer, sind einfach nicht belastbar. Das Vuvuzela-Konzert über 90 Minuten beim Spiel der Südafrikaner war kaum auszuhalten, aber die Südafrikaner sind wohl etwas anderes gewohnt.

Tagebuch aus Südafrika: Ein tragisch-schöner Tag

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung