Interviews und Meeting? "Nein, England gucken!"

Von SPOX
Samstag, 26.06.2010 | 09:51 Uhr
McLaren-Pilot Jenson Button wurde 2009 Weltmeister in der Formel 1
© Getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Jenson Button will vom Europa-GP nichts wissen und konzentriert sich auf Fußball. Ein serbischer Politiker verteilt verbale Prügel. Oliver Kahn ist neuerdings Spanien-Fan und der nordkoreanische Nationaltrainer atmet auf. Die WM-Zitate des Tages...

"Ich hoffe, am Sonntag gibt es keine Verzögerungen. Das Rennen startet um 14 Uhr, es dauert ohne Verzögerungen knapp 90 Minuten. Vielleicht kann man die Siegerinterviews etwas verkürzen - jeder von uns denkt da sehr positiv -, das Meeting mit den Ingenieuren verschieben, dann könnte ich um 16 Uhr mit meinen Jungs den Anstoß verfolgen und meinen Engländern die Daumen drücken!" (Jenson Button)

Der McLaren-Pilot ist in seiner "tz"-Kolumne schon ganz heiß auf den Klassiker zwischen Deutschland und England am Sonntag. Der Europa-GP wird ausnahmsweise mal zur Nebensache.

"Ich würde gerne einen Elfmeter schießen, wenn es die Situation erfordert. Vielleicht schieße ich sogar den letzten!" (David James, England)

Der englische Torhüter bereitet sich schon mal auf ein Elfmeterschießen vor. Wobei: Lieber David, deine Landsleute wären ja dann schon ganz froh, wenn du einen Elfer halten würdest...

"Was unsere Fußballer in Südafrika gemacht haben, ist das Spiegelbild unserer Unverantwortlichkeit und der Missachtung des Volkes, des Staates, des Staatswappens und der Nationalhmyne. Nur wir Politiker sind noch schlimmer" (Aleksandar Vucic)

Der serbische Politiker hat das Aus bei der WM noch nicht ganz verdaut.

"Es ist ein Genuss, dieser Mannschaft beim Fußballspielen zuzuschauen. Es ist das derzeit Feinste vom Feinen im internationalen Fußball. Wenn die Spanier einmal explodieren, sind sie der absolute Top-Favorit!" (Oliver Kahn)

Der "Titan" kommt gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Waren ja gestern doch ein paar Zungenschnalzer dabei, auch wenn die Spanier nicht immer geglänzt haben.

"Wir haben auch dazu beigetragen, dass den Spanier nicht das alleinige Verdienst an ihren beiden Toren gehört."  (Marcelo Bielsa, Chile)

Der Nationaltrainer Chiles nimmt den Fehler von Claudio Bravo vor dem 0:1 gegen Spanien mit Humor.

"Im Spiel gegen Portugal wurde unser Stolz und unser Selbstbewusstsein erschüttert. Das Wichtigiste heute war, unseren Stolz wieder herzustellen." (Jong-Hun Kim, Nordkorea)

Der nordkoreanische Nationaltrainer atmete nach dem 0:3 gegen die Elfenbeinküste wohl etwas auf.

Die Tröte des Tages

"Wir sind HonduRAUS" (Blick)

Das Schweizer Blatt ist entsetzt über das Aus bei der WM und wird bei der Titelwahl erfinderisch

Die SPOX-Elf der Vorrunde: Die Bayern-Sechs regiert die Welt

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung