Aufgeschnappt: Die Zitate des WM-Tages

"Pele sollte man ins Museum stellen"

Von SPOX
Mittwoch, 16.06.2010 | 13:21 Uhr
Diego Maradona und Pele werden wohl nicht mehr die besten Freunde
© Getty
Advertisement
Copa do Brasil
DoLive
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
DoLive
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Mi00:15
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Do02:45
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Fr02:45
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Fr20:45
Monaco -
Toulouse
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Sa16:00
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:15
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So17:00
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
So17:00
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
So19:00
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
Mi02:45
River Plate -
Guarani
J1 League
Mi12:00
Shimizu -
Osaka
J1 League
Mi12:00
Kobe -
Kashima
League Cup
Mi20:45
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Do00:15
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Do02:00
Sevilla -
AS Rom

Maradona schießt gegen Pele. Capello kontert die Beckenbauer-Kritik. Die Schweiz bekommt im Training auf die Ohren und Carragher ist überrascht von den deutschen Namen.

"Wir hätten gewinnen müssen. Ich habe nicht mein Bestes gegeben, sondern mein Land heute im Stich gelassen. Wir müssen jetzt die beiden Spiele gewinnen. Das sind wir unserem Staat schuldig." (Tae-Se Jong, Nordkorea)

Seine Tränen bei der Hymne vor dem Brasilien-Spiel sind jetzt schon legendär. Danach beschäftigte Jong im Alleingang Juan und Lucio, auch nicht ganz schlecht. Von "im Stich lassen" kann also gar keine Rede sein, lieber Tae-Se. Weiter so, ihr habt gestern viele Fans dazugewonnen.

"Es ist gut für die Spieler, schon vorher zu hören, was sie auf dem Spielfeld erwartet." (Ottmar Hitzfeld, Trainer Schweiz)

Der ehemalige Bayern-Coach über die ungewöhnliche Maßnahme, Fans zum Training der Eidgenossen einzuladen. Dabei ist es ihm gerade recht, dass sämtliche Zuschauer ihre Vuvuzelas mitbringen, um so viel Krach wie möglich machen.

"War das ein Schuss Überheblichkeit, oder haben die Brasilianer gegen Nordkorea nur geblufft? Oder war es die Kälte? Wenn es an den Temperaturen gelegen hat, dann sollte man sich ja gerade bewegen." (Oliver Kahn, ehemaliger deutscher Nationaltorwart)

Der Titan über den 2:1-Erfolg der Selecao über Nordkorea. Trotz der eher weniger überzeugenden Vorstellung, sieht die ehemalige Nummer eins Steigerungspotential bei den Brasilianern und zählt sie weiterhin zum engeren Favoritenkreis.

"Das sind alles Namen, die einem vor der WM nicht in den Sinn kamen. Wenn man sie dann aber spielen sieht, ist das alles schon sehr beeindruckend." (Jamie Carragher, England)

Jamie "Die Deutschen haben wegen dem WM-Ball einen klaren Vorteil" Carragher über die DFB-Elf um Mesut Özil, Thomas Müller oder Sami Khedira. Nach der Vorstellung des deutschen Teams zum WM-Auftakt gegen Australiens Socceroos scheint sich das geändert zu haben. Bald könnte Carragher diese Namen sogar noch besser kennen lernen.

"Deutschland hat Angst vor uns." (Fabio Capello, Trainer England)

Der Maestro hat scheinbar den Grund für die Kritik von Franz Beckenbauer an der Spielweise der Engländer gegen die USA gefunden. Da war einer wohl am Sonntag-Abend zu beschäftigt, um sich das Spiel Deutschlands gegen Australien anzugucken. Oder er hat die Leistung seiner eigenen Mannschaft schlichtweg verdrängt?

Tröte des Tages

"Pele sollte man ins Museum stellen." (Diego Armando Maradona, Trainer Argentinien)

Weiter geht sie, die Fede zwischen O Rei und der Hand Gottes. Nachdem Pele öffentlich an den Trainerqualitäten seines Rivalen gezweifelt und ihm vorgeworfen hatte, den Job als argentinischer Nationalcoach nur aus Geldnot angetreten zu haben, konterte Maradona. Und auch Michel Platini bekommt sein Fett weg. Auf den UEFA-Präsident angesprochen meinte Maradona: "Zu ihm habe ich ein distanziertes Verhältnis. Wir kennen die Franzosen. Sie halten sich für etwas Besseres."

"Der Kaiser tritt uns in die Fresse"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung