Minister: Keine Anschlagdrohungen für WM 2010

SID
Mittwoch, 05.05.2010 | 21:02 Uhr
Die WM in Südafrika soll wie der Confed-Cup ein friedliches Fußballfest werden
© Getty
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Wie Sicherheitsminister Siyabonga Cwele vor dem südafrikanischen Parlament mitteilte, liegen fünf Wochen vor Beginn der WM keine Erkenntnisse über Anschlagdrohungen vor.

Den südafrikanischen Geheimdiensten liegen keine Erkenntnisse über Anschlagdrohungen für die WM in fünf Wochen vor. Das sagte Sicherheitsminister Siyabonga Cwele am Mittwoch vor dem südafrikanischen Parlament.

"Unsere aktuelle Lagebeurteilung sieht während der WM keine Gefährdung der Sicherheit. Das schließt auch die Krake des globalen Terrororismus ein", erklärte Cwele, der betonte: "Wir werden weiterhin wachsam bleiben."

Der Sicherheitsminister bedankte sich bei den benachbarten Geheimdiensten im südlichen Afrika und den Sicherheitsbehörden in aller Welt, die ihre Erkenntnisse mit den südafrikanischen Behörden teilen. Vom 11. Juni bis 11. Juli findet zum ersten Mal eine Fußball-WM auf dem afrikanischen Kontinent statt.

WM 2010: Der Spielplan im Überblick

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung