WM 2010

Santa Cruz schießt Paraguay zum Sieg

SID
Samstag, 15.05.2010 | 19:57 Uhr
Roque Santa Cruz spielte von 1999 bis 2007 beim FC Bayern
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Roque Santa Cruz hat Paraguay in der WM-Vorbereitung zu einem Sieg über Nordkorea geschossen. Der ehemalige Münchner Stürmer traf per Handelfmeter zum 1:0-Erfolg gegen die Asiaten.

Ex-Bundesliga-Profi Roque Santa Cruz hat Paraguay in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) zum Sieg über Nordkorea geschossen.

Der ehemalige Stürmer von Bayern München stellte den 1:0-Erfolg beim Länderspiel im schweizerischen Nyon mit einem Strafstoß in der 85. Minute her.

Im Duell der WM-Teilnehmer hatten die Südamerikaner die besseren Torgelegenheiten. Marcelo Estigarribia und Eduardo Ledesma trafen den Pfosten, der Nordkoreaner Ri Jung-Il beförderte eine Hereingabe von Jonathan Santana beinahe ins eigene Tor.

Entscheidung erst fünf Minuten vor Schluss

Auch bei der Entscheidung hatten die Asiaten ihre Finger im Spiel.

Nach einem Handspiel von Nam Song-Chol gab der Schiedsrichter Elfmeter. Santa Cruz, der beim englischen Premier-League-Klub Manchester City unter Vertrag steht, verwandelte fünf Minuten vor dem Abpfiff.

Paraguay trifft bei der WM-Endrunde am Kap in der Gruppe F auf Titelverteidiger Italien, Neuseeland und die Slowakei. Nordkorea spielt in der Gruppe G gegen Rekordweltmeister Brasilien, die Elfenbeinküste und Portugal.

USA nach Bewerbung selbstbewusst

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung