Fussball

Lippi verzichtet auf Totti und Toni

SID
Luca Toni erzielte in 15 Ligaspielen für den AS Rom fünf Treffer
© Getty

Italiens Trainer Marcello Lippi hat seinen vorläufigen WM-Kader bekanntgegeben. Er nominierte 30 Spieler und verzichtete dabei auf Luca Toni und Francesco Totti.

Weltmeister Italien verzichtet bei der WM-Endrunde in Südafrika auf Luca Toni und Francesco Totti. Die Starspieler vom AS Rom fehlten am Dienstag auf der Liste, als der Nationaltrainer Marcello Lippi seinen 30-köpfigen vorläufigen Kader bekannt gab. Toni, Leihspieler von Bayern München, hatte zuletzt mit Verletzungen zu kämpfen. Totti hatte nach seinem Rücktritt mit einer Rückkehr in die Squadra Azzurra geliebäugelt.

Doch auch andere prominente Spieler wurden nicht berücksichtigt. Mario Balotelli, umstrittener Stürmer des Champions-League-Finalisten Inter Mailand, bleibt zu Hause. Damit steht kein Spieler des italienischen Topteams im Aufgebot.

Juve-Block mit acht Spielern

Auch das Enfant terrible Antonio Cassano (Sampdoria Genua) ist nicht dabei.

Dafür setzt Lippi auf Debütant Giuseppe Rossi vom spanischen Erstligisten FC Villarreal, der den erfahrenen Nicola Legrottaglie (Juventus Turin) verdrängte.

Dennoch umfasst der Juventus-Block acht Spieler. Spätestens am 1. Juni muss Lippi den Kader auf 23 Spieler reduzieren. Italien trifft in der WM-Vorrunde vom 11. Juni bis 11. Juli in der Gruppe F auf Paraguay, Neuseeland und die Slowakei.

Nesta: Keine Rückkehr in Nationalkader

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung